In eigener Sache: Information für unsere Leser

Liebe Leser,

wir versuchen für Sie immer das aktuelle Tagesgeschehen wiederzugeben. Es werden alle wichtigen Meldungen der Tagespresse in deutscher Sprache ausgewertet und für Sie das wichtigste zusammengestellt. Sei es in der Weltpolitik oder der täglichen Einzelfälle in unserem Land.

Wir nehmen uns auch kein Blatt vor den Mund die Realitäten aufzuzeigen und eigene Beiträge zu posten. Was der Mainstream nicht schafft oder nicht will, muss durch Presseblogs alternativer Medien abgedeckt werden. Aber diese Arbeit erfordert viel Zeit und auch Kosten.

Deshalb schalten wir Werbung  und Reklame. Insbesondere auch ergänzt durch wichtige Bücher zu den aktuellen Themen. Wir bitten Sie uns zu unterstützen, damit wir das auch zukünftig aufrechterhalten können.

Klicken Sie auf die Banner unserer Werbepartner, wenn Sie informatives oder wichtiges sehen, dass Ihren Alltag erleichtert oder Sie weiterbildet. Damit helfen Sie uns sehr.

Einer unserer wichtigen Werbepartner der Kopp-Verlag hat mit dem 31.07.2017 sein Partnerprogramm in Sachen Werbung eingestellt. Aus diesem Grund sind alle wichtigen Bücher zukünftig über andere Werbepartner, insbesondere Amazon geschaltet.

Wir werden dabei auch weiterhin, alle wichtigen Bücher aus dem Kopp-Verlag, für Sie als Information in die Presseartikel mit einbauen. Dieser Verlag bringt oftmals sehr gute Bücher zum Zeitgeschehen, der Politik, der Gesundheit und vielen Ratgeberwerken heraus.

Wir freuen uns auch sehr über Spenden für unsere Arbeit. Wer uns mit einem Spendenbeitrag unterstützen möchte, schreibe uns bitte über info@staseve.eu an.

Wir geben ihm dann die Informationsdetails, wie er das machen kann.

Eigener Bericht der Redaktion staseve vom 01.08.2017

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | 5 Kommentare

Frauen gewalttätiger als Männer! Ganz knapp


XXL-Sizes

https://cdn.pixabay.com/photo/2017/03/12/00/37/feminist-2136191__340.png
Frauen erheben die Faust, nicht nur symbolisch. (Foto: Pixabay)

Dass #Frauen ebenso so #brutal sein können wie #Männer, widerspricht dem Klischee von armen weiblichen Opfern und notorischen Schlägern. Dabei prügeln sich die Geschlechter auf Augenhöhe. Auch bei schwerer häuslicher Gewalt wie Zahlen aus #Thüringen belegen.

Gut die Schlagzeile an die ich mich hier hänge, scheint ein bisschen kalkuliert. „In Thüringen mehr Männer als Frauen Opfer häuslicher Gewalt“ berichtet insüdthüringen.de. Dass es ein denkbar knapper Sieg des Damenteams war, erfährt man im Text:

 

„Der Statistik zufolge wurden in dem Zeitraum 76 männliche Opfer erfasst und 75 weibliche.“

Insgesamt wurden zwischen 2011 bis 2016 in Thüringen 151 Menschen Opfer schwerer häuslicher Gewalt (versuchte und vollendete Tötungsdelikte). Das geht aus der Antwort von #Innenminister Georg Maier (#SPD) auf eine Anfrage des CDU-Innenpolitikers #Raymond Walk hervor.

#Häusliche Gewalt sind immer Beziehungstaten, die Opfer Lebensgefährten, Eltern, Kinder, Bekannte, Freunde:


schwarzwald-maria

„Im Jahr 2016 beispielsweise wurden 27 versuchte und vollendete Tötungsdelikte gezählt, bei denen Opfer und Täter in enger privater Beziehung standen. Männlich waren 17 Opfer, weiblich 10 Opfer. In 12 Fällen handelte es sich um eine Bekanntschaft oder Freundschaft. Viermal waren Ehepartner betroffen, einmal Eltern. In einem Fall ereignete sich die Gewalt in einer „engen Freundschaft“. Sechs Mal wurden Kinder zu Opfern häuslicher Gewalt, zwei Mal Partner in einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft.“

CDU-Mann Walk äußert sich besorgt wegen der hohen Zahl von Kindern unter den Opfern. Außerdem zeigte er sich wie auch südthüringen.de erstaunt, dass bei den Tötungsdelikten ebenso viele Männer wie Frauen zu Opfern würden, weil: „Bei der häuslichen Gewalt im Allgemeinen seien Frauen zu 80 Prozent Opfer.

Doch das ist nicht einmal ein Vorurteil, es ist einfach nicht richtig. Kriminologie und Soziologie haben das seit Jahren erkannt und wiederholen es gebetsmühlenartig.

#Professor Dr. Dr. Michael Bock: „Tatsächlich sind Frauen und Männer in annähernd gleichem Umfang Täter und Opfer häuslicher Gewalt. Dies zeigen Dunkelfeldstudien, die inzwischen in großer Zahl vorliegen… Danach legen Frauen und Männer nahezu gleich häufig aggressives Verhalten an den Tag. Frauen sogar etwas mehr.

Doch die „Arme Frauen Propaganda“ hält tapfer dagegen, hält das „Narrativ“ vom bösen Mann und der unschuldigen Frau mit allen Mitteln aufrecht von #metoo bis zu geschönten Statistiken, die auch das Familienministerium immer gerne auf den Diskriminierungsmarkt wirft. Zahlenspielereien (jouwatch berichtete) die sich festgesetzt haben.

Professor Bock: „Dass häusliche Gewalt männliche Gewalt sei, ist ein tief in den Gefühlen und im Weltbild der Menschen verankerter Mythos, der von starken Tabus geschützt wird. Deshalb gibt es auch einen partei-, altersgruppen- und geschlechtsübergreifenden Konsens in dieser Frage.

So ist es also nicht so überraschend, das Frauen gewalttätig sind, sondern das immer wieder so getan wird, als wären sie es nicht.

Quelle: journalistenwatch.com vom 18.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Innovative Lichttechnologie verdoppelt Effizienz von Gewächshäusern


Weine der Pfalz

Gewächshäuser in Gebiet Krasnodar (Archivbild)

Sputnik/ Witaliy Timkiw


Feuer & Glas

Mitarbeiter und Studenten der Staatlichen Technischen #Universität Don haben eine Anlage für die intensive Aufzucht von Samen in Gewächshäusern entwickelt. Die Anlage schafft optimale Bedingungen für eine schnelle Keimung und resistente Pflanzen. Experten zufolge kann die Ernte mit dieser Anlage um mehr als 100 Prozent erhöht werden.

Die neue Anlage ahmt die Bedingungen der Keimung dank LED-Matrizen mit verschiedenen Lichtspektren nach. Die Beleuchtungsbedingungen ändern sich gemäß den wichtigsten Parametern – Temperatur, Feuchtigkeit und Wirkungsdauer.


Gourmet Heimes®

 „Die Innovation unserer Entwicklung besteht darin, dass der Förderungseffekt von abwechselnden Beleuchtungsregimes mithilfe der LED-Matrize geschaffen wird. Die Matrize ermöglicht die Regelung von Intensität, sichtbaren und Infrarot-Teil des Lichtspektrums“, sagte einer der Entwickler, Leiter des Lehrstuhls „Automatisierung der Produktionsprozesse“ der Staatlichen Technischen Universität Don, #Alexander Lukjanow.

Laut dem Wissenschaftler würde solche Intensivierung der Vorbereitung von Samen die Vegetationsperiode deutlich kürzen und bei der möglichst effektiven Nutzung der Flächen von Gewächshäusern helfen.


Kräutergott.de

Die Anlage ist zu 90 Prozent aus russischen Materialien montiert worden, ihr Marktpreis wird Entwicklern zufolge nicht höher als bei 10.000 Rubel liegen. An der Anlage zeigen bereits Interesse mehrere Don-Unternehmen und Gewächshaus-Firmen des Gebiets Rostow.

Die Entwicklung der Staatlichen Technischen Universität Don ist ein Teil des Großprojekts „Schaffung der hochtechnologischen Produktion der skalierbaren Komplexe der außersaisonalen intensiven Agrokultivierung mit einem hohen Niveau der Automatisierung und Autonomie“.


schwarzwald-maria

Während des ersten Jahres der Arbeit hat das Team der Universität geschafft, ein vollständig funktionierendes Modell der Anlage herzustellen. Danach gewann das Team beim Wettbewerb der Innovationsprojekte „Leader von Technologien“ und stellte seine Entwicklung auf der Messe „Wuspromexpo“ vor.

Seit Beginn dieses Jahres erforschen die Wissenschaftler ausführlich die Auswirkung verschiedener Regimes auf verschiedene Samentypen – für jede Kultur werden gemäß den Sortenmerkmalen optimale Keimungsbedingungen bestimmt.

Quelle: Sputnik vom 18.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Ungarn: Wer Flüchtlingen hilft, muss bestraft werden


 winterbekleidung.com

Flüchtlinge an der Grenze zwischen Serbien und Ungarn (Archiv)

© Sputnik/ Dmitri Winogradow

Die ungarische Regierung plant knapp drei Monate vor den Parlamentswahlen am 8. April die Einführung einer #Strafsteuer von 25 Prozent für zivile Organisationen für Flüchtlingshilfe, die den überwiegenden Teil ihrer Finanzierung aus dem Ausland beziehen. Dies teilte der Innenminister des Landes #Sándor Pintér mit.

Die geplante Strafsteuer soll ein Teil des dreiteiligen Gesetzespakets werden, das unter anderem die Tätigkeit von Organisationen regulieren soll, die mit dem sogenannten #Soros-Plan in Zusammenhang gebracht werden. Die ungarische Regierung beschuldigt den ungarischstämmigen US-Milliardär #George Soros der Unterstützung von Zivilorganisationen mit dem Ziel, Europa mit Flüchtlingen zu „überschwemmen“.

Das „Stop-Soros-Gesetzespaket“ verpflichtet Organisationen, die, wie es im Dokument heißt, „illegalen Migranten“ helfen, zu einer Registrierung beim Gericht. Damit sollen ausländische Mitarbeiter der einheimischen #Hilfsorganisationen verwiesen werden können. Das Gesetzespaket soll nach Besprechungen in verschiedenen Gremien und Verbänden vom Parlament beschlossen werden.

Seit 2017 müssen sich bereits alle zivilen Organisationen, die mehr als 24.000 Euro im Jahr aus dem Ausland erhalten, bei Gericht registrieren lassen. Darüber hinaus sind sie verpflichtet, sich in allen Publikationen als „auslandsgeförderte Organisation“ zu bezeichnen. Dieses Gesetz ist derzeit Gegenstand eines Vertragsverletzungsverfahrens der EU.

„Heimliche“ Flüchtlinge

Wie sich zudem jüngst herausgestellt hat, soll #Ungarn im vergangenen Jahr „heimlich“ 1300 #Flüchtlinge aufgenommen haben. Dies berichtet die österreichische Agentur APA unter Berufung auf das Geständnis eines hohen Beamten des ungarischen Außenministeriums. Damals habe man dies nicht publik gemacht, um „die Begünstigten nicht in Gefahr“ zu bringen.Daraufhin verlangte der Vorsitzende des Parlamentsausschusses für Nationale Sicherheit, Zsolt Molnar, eine Aufklärung von Orban, so tagesschau.de. Es sei „inakzeptabel“, dass die Regierung heimlich Flüchtlinge ins Land hole und gleichzeitig einen erbitterten Kampf gegen die Flüchtlingsverteilung in Europa führe.

Quelle: Sputnik vom 18.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Schweden: Unbekanntes Objekt detoniert vor Polizeistation in Malmö


XXL-Sizes

Ein Polizist steht Posten nach der Explosion neben einer Polizeistation in Malmö, Schweden, der 17. Januar 2018

© AFP 2018/ Johan NILSSON / TT News Agency / AFP

In der schwedischen Stadt #Malmö ist es zu einer Explosion neben einer #Polizeistation gekommen, teilte die Polizei auf ihrer Webseite mit.

Der Vorfall ereignete sich am Mittwochabend im Stadtteil #Rosengård, der durch starke soziale Segregation und einen hohen Anteil an Muslimen gekennzeichnet ist. Er ist über die Landesgrenzen hinaus als Problemviertel bekannt. Laut der Polizei ist niemand verletzt worden. Augenzeugen berichteten, dass die Explosion eine starke Intensität hatte.

Zwei junge, um die 20 Jahre alte Männer wurden festgenommen, so die Polizei. Wie die Zeitung „Sydsvenskan“ unter Berufung auf eigene Quellen schreibt, wird von einem Angriff aus Rache ausgegangen.„Ich bin dankbar, dass keiner von unseren Beamten oder Bürgern beim Vorfall verletzt wurde. Aber gleichzeitig bin ich wütend, dass es Kriminelle gibt, die solche Straftaten begehen“, sagte die Polizeisprecherin Carina Persson.

Um welchem Sprengsatz es sich handle, sei bisher unklar, schreibt die Zeitung unter Berufung auf den Polizeibeamten Magnus Lefèvre.

Quelle: Sputnik vom 18.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

„Grüne Woche“Schmidt bekennt sich zu Glyphosat-Ausstieg


Weinmühle

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) gibt am 03.08.2017 in Berlin eine Pressekonferenz zu den mit Fipronil belasteten Eiern. (picture alliance / dpa / Jörg Carstensen)
Bundeslandwirtschaftsminister #Christian Schmidt (#CSU) (picture alliance / dpa / Jörg Carstensen)

Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt bekennt sich grundsätzlich zum Ausstieg aus der Nutzung von #Glyphosat in der Agrarbranche.

Der CSU-Politiker sagte im Deutschlandfunk, das dürfe aber nicht zu Lasten der Landwirte geschehen. Es müsse überlegt und auch wissenschaftlich erforscht werden, mit welchen anderen Mitteln man den Pflanzenschutz dann betreiben könne. Bei den Sondierungen zwischen #Union und #SPD hatten die Unterhändler bereits vereinbart, im Falle einer Regierungsbildung die Anwendung von Glyphosat so rasch wie möglich zu beenden. Der #Deutsche Bauernverband warnte vor den Folgen eines Verbots. Ein rascher Ausstieg sei nur schwer machbar, sagte #Präsident Rukwied der „Süddeutschen Zeitung“. Er verwies darauf, dass Landwirte in manchen Jahren Glyphosat brauchten, um umweltschonende Bodenbearbeitung durchzuführen.


Gourmet Heimes®

Heute wird in Berlin die 83. Grüne Woche mit einem Abendempfang eröffnet, auf dem sich das Partnerland #Bulgarien kulinarisch präsentiert. Schmidt ist bei der Veranstaltung der Hauptredner. Von morgen an ist die Grüne Woche dann bis zum 28. Januar geöffnet. An den zehn Messetagen stellen knapp 1.700 Aussteller aus fast 70 Ländern dann vor allem Produkte aus Landwirtschaft und Gartenbau, aber auch Nahrungs- und Genussmittel vor. Es werden 400.000 Besucher erwartet.

Für Samstag hat ein breites gesellschhaftliches Bündnis zu einer Protestkundgebung gegen die Agrarindustrie aufgerufen. Die Demonstration richtet sich gegen Massentierhaltung, Gentechnik und Glyphosat sowie gegen die Verschwendung von Lebensmitteln.

Quelle: Deutschlandfunk vom 18.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Die neue EU-Außengrenze verläuft im Ärmelkanal: Frankreich und Großbritannien schließen neues Grenzsicherungs-Abkommen


mondland

17. Januar 2018
Die neue EU-Außengrenze verläuft im Ärmelkanal: Frankreich und Großbritannien schließen neues Grenzsicherungs-Abkommen
INTERNATIONAL

Paris/London. #Frankreich und #Großbritannien wollen ein neues Abkommen zur #Grenzsicherung gegen „#Flüchtlinge“ schließen. Das Büro des französischen Präsidenten #Macron kündigte jetzt an, der neue Vertrag werde am Donnerstag bei einem Treffen mit der britischen Premierministerin #May in #Sandhurst besiegelt. Nach Angaben des Elysée-Palastes hat London Paris größere Finanzhilfen in Aussicht gestellt.

In dem neuen Abkommen sollen nach französischen Angaben auch beschleunigte Verfahren für die Familienzusammenführung und zur Aufnahme von unbegleiteten Minderjährigen in Großbritannien vorgesehen sein. Das hatte Macron am Dienstag bei einem Besuch in der Hafenstadt Calais angedeutet, von der aus nach wie vor die meisten „Flüchtlinge“ nach Großbritannien zu gelangen versuchen. Für London ist das neue Abkommen wichtig, weil infolge des Brexit die britische Grenze zur EU künftig durch den Ärmelkanal verläuft. (mü)

Quelle: zuerst.de vom 17.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

Verfassungsschutz warnt: Anzahl der Salafisten steigt gewaltig an – Auch Kurdische Arbeiterpartei PKK wird zum Problem


nanosit

17. Januar 2018
Verfassungsschutz warnt: Anzahl der Salafisten steigt gewaltig an – Auch Kurdische Arbeiterpartei PKK wird zum Problem
KULTUR & GESELLSCHAFT

Berlin. Seit 2011 hat sich die Zahl der #Salafisten in #Berlin vervierfacht. Laut einem Bericht des #Verfassungsschutzes leben rund 950 Anhänger der Szene in der Bundeshauptstadt, was fast ein Zehntel der bundesweit 11.000 Salafisten ausmacht. Der Anteil der gewaltbereiten Anhänger unten ihnen steigt ebenfalls. Vor sechs Jahren sollen noch etwa 100 dschihadistische Salafisten bekannt gewesen sein, gegenwärtig hat sich ihre Zahl mehr als vervierfacht. Allein aus Berlin sollen 127 Salafisten in die Kriegsregion Syrien-Irak ausgereist sein, darunter sollen 22 Frauen sein. Mindestens 17 hätten ihre Reise nicht überlebt.

Etwa 90 Prozent der Szene bestehen laut #Verfassungsschutz aus Männern, der Altersdurchschnitt liegt bei 33,9 Jahren, bei Frauen ist es ein Jahr weniger. Knapp die Hälfte der Szeneangehörigen seien Deutsche, von diesen wiederum habe aber etwa ein Drittel eine doppelte Staatsbürgerschaft. Dem Bericht des Inlandsgeheimdienstes zufolge dominieren #arabische Länder und die #Türkei unter den Herkunftstaaten. Bei den rein ausländischen Salafisten sei laut Verfassungsschutz „auffällig“, daß russische Staatsangehörige die größte Gruppe bilden. Bei den meisten von ihnen handelt es sich um #Tschetschenen, #Inguschen, #Dagestaner und #Osseten.

Neben Salafisten beschäftigen auch die Angehörigen der als Terrororganisation verbotenen #Arbeiterpartei Kurdistans (#PKK) die Behörden. Waren es im Jahr 2013 noch rund 15 Ermittlungsverfahren, ist die Zahl im vergangenen Jahr auf etwa 130 gestiegen. Gab es 2014 und 2015 noch um die 20 Verfahren wegen Mitgliedschaft oder Unterstützung der PKK, waren es 2016 bereits mehr als 40. Die Zahl der PKK-Anhänger wird auf etwa 14.000 Personen geschätzt. In Celle begann am heutigen Tag erst ein Prozeß gegen einen 43-jährigen Mann, der in Oldenburg als Gebietsverantwortlicher für die PKK tätig gewesen sein soll. (tw)

Quelle: zuerst.de vom 17.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

TRITTIN UND KURZ BEI „MAISCHBERGER“ – Grünen-Ikone fetzt sich mit Ösi-Kanzler


XXL-Sizes

Linkes Urgestein vs. konservativer Newcomer: Jürgen Trittin (l.) und Sebastian Kurz im „Maischberger“-Talk

Linkes Urgestein vs. konservativer Newcomer: Jürgen Trittin (l.) und Sebastian Kurz im „Maischberger“-TalkFoto: ARD
ArtikelVon: JOSEF NYARYveröffentlicht am
Talkshow-Kritik auf BILD: Jauch, Anne Will, Maischberger, Maybrit Illner, Plasberg

#Kurz gegen #Trittin. Jung gegen Alt. Wahlsieger gegen Wahlverlierer. Ideen gegen Ideologie. 2018 gegen 1968. Zukunft gegen Ewiggestern. Klare Sache? Vorsicht! Denn #Sandra Maischberger gibt ihrem Talk den parajournalistischen Titel „Kanzler Kurz: Wunderknabe oder politischer Scharfmacher?“

Wie dick wird das Haar in der Suppe?

Talk-Sendung Maischberger ARD

Die Gäste

► Sebastian Kurz (31, ÖVP), jüngster Regierungschef der Welt, kluger Kopf mit Babyface.

► Jürgen Trittin (63, Grüne), härtester Ökosozialist Deutschlands, Betonkopf mit Grumpy-Face.

Der „Maischberger“-Talk im Zoff-O-Meter

Das Zoff-O-Meter steht auf Standby, erst kommt das handelsübliche Abfrageritual. Kurz über die #SPD in der Koalitionsfrage: „Etwas wankelmütiger als die #SPÖ.“ Über #AfD und #FPÖ: Die Ösi-Rechten hätten „schon bewiesen, dass sie bereit sind, zu regieren.“

Maischberger stellt ständig Fallen auf, doch Kurz schwebt elegant darüber hinweg. #Trump? „Ein sehr polarisierender Politiker.“ Burka-Verbot? „Es gab eine irrsinnige Flüchtlingswelle mit vielen Frauen, die verschleiert und auch voll verschleiert sind.“

Ösi-Kanzler Kurz im Talk bei Sandra Maischberger. US-Präsident Trump nennt er einen „sehr polarisierenden Politiker“

Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz ist mit 31 Jahren der jüngste Regierungschef der WeltFoto: ARD

„Dauergeile Barbaren“

Auch die Aufzählung rechtsradikaler Zitate aus der FPÖ (muslimische Zuwanderer als „dauergeile Barbaren“) lockt Kurz nicht aus der Reserve: „Für mich ist entscheidend, wie der Parteichef damit umgeht.“

Dann klingelt der Zoff-O-Meter-Wecker, denn es ist Mitternacht geworden, und auf die Sekunde pünktlich zur Geisterstunde erscheint Gast-Talker #Jürgen Trittin.

Trittins SS-Vorwurf

Ein ARD-Einspieler zeigt Kurz‘ Koalitionspartner #Heinz-Christian Strache beim Einmarsch zum Parteitag in Tirol mit Trommelwirbel. Trittin findet, der FPÖ-Chef habe sich „inszeniert, als würde die SS noch unterwegs sein. Da fehlten nur noch die roten Armbinden!“

Das Zoff-O-Meter kommt in Fahrt, doch Kurz kontert ganz locker: „Das war eine Künstlergruppe, die schon für die Kommunisten, für die Sozialdemokraten und auch für die Volkspartei aufgetreten ist“, erklärt er dem verdutzten Grünen. Rumms!

Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz ist mit 31 Jahren der jüngste Regierungschef der Welt

Ösi-Kanzler Kurz im Talk bei Sandra Maischberger. US-Präsident Trump nennt er einen „sehr polarisierenden Politiker“Foto: ARD

Attacke auf die #CSU

Trittin merkt, dass er Kurz nicht mit Nazi-Nähe packen kann, und nutzt die Stunde, mal wieder auf seine Lieblingsfeinde aus Bayern einzudreschen: „Ich werfe der CSU vor, dass sie die Rechten dadurch stark gemacht hat, dass sie nicht über die wirklichen Probleme der Menschen geredet hat!“

Aber auch diese moralisierende Blendgranate krepiert im Rohr. „Ich halte es für ziemlich antiquiert, zu sagen, es gibt die Themen der rechten und die Themen der Linken“, lächelt Kurz. „Als Politiker sollte man zu allen relevanten Fragen eine Meinung haben!“

Quelle: Bild-online vom 18.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Soros warnt: „Nationalismus ist dominant geworden – EU steht vor dem Zusammenbruch“


XXL-Sizes

Soros warnt: "Nationalismus ist dominant geworden - EU steht vor dem Zusammenbruch"

In einem Interview mit der Financial Times klagt der 87-Jährige Milliardär #George Soros über eine weltweit zu beobachtende Welle an Patriotismus und Populismus.

Der rüstige Milliardär und Philanthrop George Soros hat noch lange nicht genug. Im Interview mit der Financial Times erklärte er, seinen Kampf für progressive Werte angesichts des Aufwinds nationalistischer Tendenzen ungebrochen fortführen zu wollen.

Der bekannte US-amerikanische Milliardär und Philanthrop George Soros ist besorgt über die aus seiner Sicht dominante Position des #Nationalismus und die Krise der Europäischen Union, die er „am Rande des Zusammenbruchs“ sieht.


In einem Interview mit der Financial Times klagt der 87-Jährige über eine weltweit zu beobachtende Welle an Patriotismus und Populismus, die den Optimismus konterkarikiere, den seine #Open Society Foundation (OSF) einst nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion für eine Ausbreitung der westlichen Demokratie verkörpert hatte. Diese Entwicklung hätte ein „Verwelken“ der Anziehungskraft der progressiven Agenda zur Folge. Besonders schlimm wird offenbar das fortschrittliche Aushängeschild in der Welt, die #EU, davon in Mitleidenschaft gezogen.

Für Soros ein Anlass zur Sorge:

Es ist wieder einmal ein Déjà vu mit einem großen Unterschied – die dominante Ideologie in der Welt ist jetzt der Nationalismus… Jetzt ist die EU die Institution, die am Rande des Zusammenbruchs steht.

Als wäre das allein nicht schon des Unheils genug, profitiert Soros zufolge eine ganz bestimmte Macht von dem Trend:

Und #Russland ist jetzt die wiederaufstrebende Macht, auf der Grundlage des Nationalismus.

Beachtliche Finanzspritze für Open-Society-NGOs

Russland hat dem liberalen Visionär, glaubt man seinen Worten, in der Vergangenheit besonders übel mitgespielt. So sollen die berüchtigten russischen Hacker ihn und seine Einrichtungen im Laufe des Jahres 2016 mehrmals angegriffen haben. Zudem hatte die Russische Föderation bereits im Jahr 2015 seine #Open Society Foundation für unerwünscht erklärt, weil diese Russlands Verfassungssystem und seine nationale Sicherheit gefährde.

Eigentlich habe der 87-Jährige schon daran gedacht, die Arbeit seiner #OSF vor seinem Ableben zurückzufahren, aber der schwere Stand der globalen liberalen Sache habe ihn noch einmal dazu motiviert, der #NGO im Oktober 2017 insgesamt 18 Milliarden US-Dollar aus seinem Privatvermögen zukommen zu lassen. Er wolle dieser auch für eine weitere fünfjährige Amtszeit als Führungspersönlichkeit zur Verfügung stehen – oder länger.

Trotz seines fortgeschrittenen Alters sollen die Feinde der offenen Gesellschaft sich nicht zurücklehnen können, macht der progressive Milliardär deutlich und gibt sich kämpferisch:

Ich denke, man kann sagen, ich bin recht glücklich mit meinen Feinden. […] Das gibt mir das Gefühl, mehr als bereit dafür zu sein, zurückzuschlagen und für das einzustehen, was richtig ist.

Teilnahme an Umstürzen wäre „gegen unsere Prinzipien“

Dass Soros zu diesem Zweck gerne die bekannte Weisheit beherzigt, man müsse, um ein Omelett zu backen, erst einmal Eier zerschlagen, daraus macht der Meister selbst kein Hehl. Auf seine Short-Verkäufe von Pfund-Sterling-Beständen im Jahr 1992 angesprochen, die die Bank of England in ernste Schwierigkeiten gebracht hatten, erklärte er sechs Jahre später in einem Interview mit der Sendung 60 Minuten, er sei

eine Person, die manchmal amoralische Aktivitäten betreibt und für den Rest der Zeit versucht, moralisch zu sein.

Mit politischen Umsturzversuchen in Ländern wie der Ukraine, Mazedonien und Georgien will er hingegen nichts zu tun gehabt haben, obwohl er gegenüber der Financial Times einräumt, dass seine Schützlinge vor Ort 2014 in die Maidan-Proteste involviert gewesen seien:


Wir nahmen nicht an den eigentlichen Kampfhandlungen teil – das wäre gegen unsere Richtlinien und Prinzipien. Aber wir waren Unterstützer der Kämpfer und das war auch während des Maidans der Fall.

Offene Grenzen für #Flüchtlinge als Hauptziel für EU

Der Lebensabend des Philanthropen wird bewegt bleiben. Die Hauptkampflinien für die offene Gesellschaft werden nach dem unfreiwilligen Aus für die Soros-unterstützten Organisationen in der Russischen Föderation vor allem #Polen und #Ungarn innerhalb und #Israel außerhalb der EU sein.

Screenshot (657)

Innerhalb der EU spielt dabei offenbar die Forderung nach offenen Grenzen für Flüchtlinge aus dem Nahen Osten und Afrika eine tragende Rolle in der liberalen Agenda. In einem Hearing im Europäischen Parlament haben in der Vorwoche zwei von Soros unterstützte „Migrantenrechtsorganisationen“, das Ungarische Helsinki-Komitee und die in Polen ansässige Helsinki-Vereinigung für Menschenrechte, die Parlamentarier dazu aufgefordert, ein „Instrument für Europäische Werte“ zu schaffen.

Dieses soll NGOs in den Mitgliedsstaaten finanziell unterstützen, die sich dort für ebendiese „Werte“ stark machen. Organisiert hatten das Hearing die niederländische Europaparlamentarierin #Sophie in’t Veld (ALDE/Democraten 66), die auch Vorsitzende der „Europäischen Parlamentsplattform für Säkularismus in der Politik“ ist, und der luxemburgische EVP-Abgeordnete Frank Engel. Beide gehören zu jenen 226 Abgeordneten des Europäischen Parlaments, die der eurokritische britische Abgeordnete #Nigel Farage (EFDD/UKIP) vor einigen Monaten beschuldigt hatte, als „verlässliche Verbündete“ die politische Agenda von Soros zu betreiben und möglicherweise sogar von diesem Geld erhalten zu haben.

Mythos Reichsbürger

Direktbestellung unter
info@staseve.eu

Seit 2008 auch in Israel aktiv

Israels Premierminister Benjamin Netanjahu hatte bereits im Sommer des Vorjahres Kritik seines Botschafters an einer ungarischen Plakatkampagne gegen den Wohltäter zurückgewiesen und über Soros erklärt, dieser „unterminiert beständig Israels demokratisch gewählte Regierungen“, indem er Organisationen finanziere, die „den jüdischen Staat diffamieren und bestrebt sind, ihm das Recht abzusprechen, sich selbst zu verteidigen“.

Seit 2008 fließen finanzielle Mittel aus den Beständen der Open Society Foundation an linksgerichtete israelische Organisationen wie J Street, B’Tselem und Breaking the Silence, die unter anderem angebliche Menschenrechtsverletzungen israelischer Soldaten in von den Palästinenserorganisationen beanspruchten Gebieten anprangern. Kritiker werfen den Organisationen vor, unzureichend zu recherchieren und palästinensische Propaganda unhinterfragt zu reproduzieren.

Quelle: Russia Today (RT) vom 18.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Unwetter: Sturm „Friederike“ zieht über Deutschland


GUWI

Zwei Frauen gehen bei nass-kaltem Wetter am Ufer des Phoenix Sees in Dortmund (Nordrhein-Westfalen) spazieren. (dpa / Bernd Thissen)
Es wird stürmisch – Sturmtief „Friederike“ zieht über Deutschland. (dpa / Bernd Thissen)

Auf #Deutschland kommt ein stürmischer Tag zu.

Meteorologen warnten vor #Orkanböen in vielen Teilen Deutschlands. Das #Unwetter zieht im Westentlichen über #Nordrhein-Westfalen nach #Sachsen. Nach Angaben der Deutschen Bahn muss heute mit Beeinträchtigungen gerechnet werden. Fahrgäste wurden aufgerufen, sich rechtzeitig vor Antritt ihrer Reise zu informieren. Gefahr droht allerdings nicht nur durch das Sturmtief, sondern auch durch glatte Straßen. So gab es in #Niedersachsen in der vergangenen Nacht bereits zahlreiche Unfälle.

Quelle: Deutschlandfunk vom 18.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Rentenkasse: Anstieg der Rücklage trotz Mehrausgaben


Charlotte Meentzen

Eine Gruppe Senioren geht am Rheinufer in Mainz spazieren.  (picture-alliance / dpa / Arne Dedert)
Eine Gruppe Senioren geht am Rheinufer in Mainz spazieren. (picture-alliance / dpa / Arne Dedert)

Die finanzielle Lage der #Rentenversicherung hat eine positive Entwicklung genommen.

Wie die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf Zahlen des Bundesversicherungsamtes berichtet, war die Reserve der #Rentenkasse Ende 2017 besser gefüllt als zu Jahresbeginn erwartet. Demnach betrug die sogenannte Nachhaltigkeitsrücklage Ende Dezember etwa 33,4 Milliarden Euro. Damit stieg sie im Vergleich zum Vorjahr trotz der Mehrausgaben für die #Mütterrente und die #Rente mit 63 um gut eine Milliarde Euro an.

Quelle: Deutshlandfunk vom 18.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Heikler Rom-Besuch: Österreichische Außenministerin verteidigt Doppelpaß für Südtiroler


schwarzwald-maria

17. Januar 2018
Heikler Rom-Besuch: Österreichische Außenministerin verteidigt Doppelpaß für Südtiroler
NATIONAL

Wien/Rom. Die neue österreichische Regierung will trotz Störfeuers vonseiten des #Südtiroler Landeshauptmanns Kompatscher an der Doppelstaatsbürgerschaft für die Südtiroler festhalten. Das hat jetzt Außenministerin #Kneissl (#FPÖ) ausgerechnet bei einem Besuch in Rom bekräftigt. Sie werde das Thema bei einem Treffen mit ihrem italienischen Amtskollegen #Angelino Alfano „aktiv aufbringen”, erklärte die Ministerin, die aber gleichzeitig betonte, daß das Vorhaben nur „im Dialog zwischen Wien, Rom und Bozen” umgesetzt werden solle.

#Österreich habe als Schutzmacht in Bezug auf die dynamische Fortentwicklung des Minderheitenschutzes die völkerrechtlich verankerte Verantwortung, sich einzubringen, unterstrich sie.


Den jüngsten Vorschlag des Südtiroler Landeshauptmanns Kompatscher, nicht nur den deutsch- und ladinischsprachigen Südtiroler die Staatsbürgerschaft anzubieten, sondern auch den Nachkommen italienischsprachiger Altösterreicher oder überhaupt allen Südtirolern, wollte die Außenministern nicht kommentieren und erklärte dazu: „Was Landeshauptleute hier oder dort sagen, da sehe ich keinen Mehrwert, daß ich das jetzt kommentiere.“ (mü)

Quelle: zuerst.de vom 17.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Deutschland multikriminell: Vergewaltigungen als Alltags“bereicherung“?


Weinmühle

17. Januar 2018
Deutschland multikriminell: Vergewaltigungen als Alltags“bereicherung“?
NATIONAL

Rügen/München. Nach der #Vergewaltigung einer 56-jährigen Urlauberin aus Sachsen im vergangenen Jahr startete die Polizei nun einen Massengentest auf der #Insel Rügen. Neben Einwohnern erhielten auch Urlauber und Arbeitnehmer eine Einladung zur Abgabe einer Speichelprobe. Etwa 500 Männer zwischen 15 und 35 Jahre, die sich zwischen dem 30. April und 1. Mai in #Göhren im Osten der Insel aufhielten, bekamen einen solchen Brief. Das Opfer wurde damals nach der Vergewaltigung noch vom Täter mit einem Messer schwer verletzt und mußte in einer Klinik behandelt werden.

Diesem Schicksal erging aktuell in letzter Sekunde eine 59-jährige Münchnerin. Ein #Nigerianer (24) ist dort im Zwischengeschoss des Ostbahnhofs über sie hergefallen und hatte ihr bereits Strumpfhose und Slip heruntergerissen, als ein 61-Jähriger dazwischen gehen konnte. Das Opfer soll den Täter vorher im Bus kennengelernt und mit ihm gemeinsam am Ostbahnhof ausgestiegen sein. (tw)

Quelle: zuerst.de vom 17.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 2 Kommentare

„BZ-Berlin“ berichtet: „Polizei kommt auf Socken zur Terror-Razzia in Tempelhof“


Teaf Tee-Fachhandel

17. Januar 2018

„BZ-Berlin“ berichtet: „Polizei kommt auf Socken zur Terror-Razzia in Tempelhof“

NATIONAL

Berlin. Es mutet grotesk an, was die „BZ-Berlin“ berichtet: „Ganz höflich betrat das #Polizei-Kommando die #Ibrahim-Al-Khalil-Moschee in #Tempelhof auf #Socken, so wie es am Eingang auf einem Schild gewünscht wurde.“

Am Dienstag war ein Großaufgebot der Berliner Polizei und Staatsanwaltschaft in die Tempelhofer Ibrahim-Al-Khalil-Moschee sowie sieben Privatwohnungen eingerückt, um in der Berliner Islamisten-Szene zu ermitteln. Im Fokus steht die Moschee und der radikale Imam Abdel Qader D. (51), dem vorgeworfen wird, #Propaganda für den #Islamischen Staat zu betreiben und Heranwachsende für den bewaffneten Kampf der #Islamisten zu rekrutieren.

Bei der #Anti-Terror-Razzia waren rund 400 Beamte im Einsatz, aus Respekt vor dem #Islam wurden ehrerbietig die Schuhe ausgezogen.

Quelle: zuerst.de vom 17.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Separatisten-Präsident unerwünscht: Katalonien bleibt unter Madrider Zwangsverwaltung


nanosit

17. Januar 2018
Separatisten-Präsident unerwünscht: Katalonien bleibt unter Madrider Zwangsverwaltung
INTERNATIONAL

Madrid/Barcelona. In der spanischen Krisenprovinz #Katalonien bleibt die Lage angespannt. Die #Madrider Zentralregierung will die #Zwangsverwaltung Kataloniens nicht aufheben, wenn das Regionalparlament den ins Exil geflohenen Ex-Präsidenten #Puigdemont erneut ins Amt wählen sollte. Ministerpräsident #Rajoy bezeichnete es jetzt als „absurd, daß jemand als Flüchtling in Brüssel Präsident der katalanischen Regionalregierung werden will”. Dies sei eine Frage des gesunden Menschenverstandes.

Puigdemont soll nach dem Willen der #Separatisten erneut die Regionalregierung in Barcelona führen, ist aber vor den Ermittlungen der Justiz nach Belgien geflohen. Das neue Regionalparlament tritt am 17. Januar erstmals zusammen.


Die Zentralregierung hatte nach der verfassungswidrigen Ausrufung eines eigenständigen Staates die Autonomieregierung Kataloniens aufgelöst und die Provinz unter Zwangsverwaltung gestellt. Puigdemont und mehrere Getreue flohen, andere Regierungsmitglieder kamen ins Gefängnis. Mit der Ansetzung einer Neuwahl in Katalonien wollte Rajoy die Krise lösen, allerdings konnten die separatistischen Parteien ihre absolute Mehrheit verteidigen und streben weiter die Abspaltung von #Spanien an. (mü)

Quelle: zuerst.de vom 17.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

Hendricks (SPD): Kritik an Exportorientierung in der Landwirtschaft


XXL-Sizes

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks während des Diesel-Gipfels in Berlin. (dpa-Bildfunk / AP / Markus Schreiber)
Bundesumweltministerin Barbara Hendricks kritisiert die hohen Exportquoten in der Landwirtschaft. (dpa-Bildfunk / AP / Markus Schreiber)

Bundesumweltministerin #Hendricks hat den deutschen Landwirten eine zu starke #Exportorientierung vorgeworfen.

Es sei keine tragfähige Strategie, jeden chinesischen Kühlschrank mit #Schweinefleisch aus #Deutschland zu versorgen, sagte die SPD-Politikerin der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ aus Anlass der morgen in Berlin beginnenden #Agrarmesse „Grüne Woche“. In einigen deutschen Regionen würden zu viele #Tiere gehalten. Das führe zu einer Belastung der #Umwelt. Die Tierzahlen müssten reduziert sowie das Tierwohl und der Umweltschutz stärker berücksichtigt werden. Hendricks sprach sich für eine flächengebundene Tierhaltung aus. Es sollten nur so viele Schweine, Rinder und Hühner gehalten werden, wie Boden zum Ausbringen von Mist und Gülle vorhanden sei.

Quelle: Deutschlandfunk vom 18.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Großbritannien: Unterhaus verabschiedet Brexit-Gesetz

Farbfoto einer Europaflagge und einer britischen Flagge, Symbolfoto, Nahaunahme (Imago/STPP)
Brexit-Smybolfoto (Imago/STPP)

Das #Unterhaus des britischen Parlaments hat ein für den Austritt aus der Europäischen Union grundlegendes Gesetz verabschiedet.

Der mit 324 gegen 295 Stimmen angenommene Entwurf beendet den Vorrang des #EU-Rechts vor #nationalem Recht. Er muss nun noch vom Oberhaus erörtert werden, in dem viele Brexit-Gegner sitzen. In der Debatte im Unterhaus sagte der zuständige Minister #Davis, das Gesetz sei essentiell für die Vorbereitung des Landes auf den Austritt. Es stelle sicher, dass der #Brexit vom ersten Tag an glatt und ordentlich verlaufe. – #Großbritannien will die #EU im März 2019 verlassen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 18.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

Hamburg: Anklage plädiert auf Freispruch für mutmaßliche Salafisten


Fair Einkaufen

Der Gerichtssaal im Prozess gegen mutmaßliche Salafisten. (dpa Pool)
Der Gerichtssaal im Prozess gegen mutmaßliche Salafisten. (dpa Pool)

Im Hamburger #Salafisten-Prozess hat die Staatsanwaltschaft auf Freispruch plädiert.

Sie sei zwar von der Schuld der zwölf Angeklagten überzeugt, doch die Beweisaufnahme habe kein stringentes Bild ergeben, erklärten die Ankläger vor dem Landgericht. Den Männern im Alter von 25 bis 37 Jahren wird vorgeworfen, Unterstützer der seit 2012 verbotenen salafistischen Vereinigung „Millatu Ibrahim“ zu sein. Einige von ihnen stehen zudem im Verdacht, ein Nahkampftraining absolviert zu haben, um sich auf gewaltsame Auseinandersetzungen vorzubereiten. Der Prozess läuft seit April 2017.

Quelle: Deutschlandfunk vom 18.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

CDU-Wirtschaftsrat: SPD sollte in die Opposition gehen


Gutscheine.de

Symbolbild für die Große Koalition: Logos von CDU und SPD auf Schlüsselbändern (Imago)
Bekommt Deutschland erneut eine Große Koalition? (Imago)

Der #CDU-Wirtschaftsrat bezweifelt, dass es für eine #Große Koalition im Bund eine ausreichende Basis gibt.

Es wäre besser, die #SPD würde ihr Führungsproblem in der #Opposition regeln und sich dort regenerieren, sagte #Generalsekretär Steiger der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Er kritisierte, dass SPD-Chef #Schulz die parteiinternen Kritiker mit dem Hinweis besänftigen wolle, ein Bündnis mit der Union nach der Hälfte der Legislaturperiode zu überprüfen. Damit entfalle das einzige positive Argument für die große Koalition, nämlich die angeblich stabilen Verhältnisse, meinte Steiger.

SPD-Fraktionschefin #Nahles nahm Schulz gegen den Vorwurf der Führungsschwäche in Schutz. Der Parteivorsitzende mache keine Ansagen, sondern wolle die Leute überzeugen, sagte Nahles den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Nur auf diese Art könne man diejenigen gewinnen, die Koalitionsverhandlungen mit der Union noch skeptisch gegenüberstünden.

Quelle: Deutschlandfunk vom 18.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

Deutschland – Krise der „Leitmedien“ hält an: Neuer negativer Verkaufsrekord von Spiegel, Stern und Focus

 

Krise der "Leitmedien" hält an: Neuer negativer Verkaufsrekord von Spiegel, Stern und Focus

So schlecht lief es für die drei großen deutschen Wochenmagazine #Spiegel, #Stern und #Focus noch nie: Die letzten analysierten Ausgaben verkauften sich im Einzelhandel zusammen nur 352.794 Mal und damit noch unter dem bisherigen #Negativrekord im Dezember 2017.

Nur 134.727 Einzelverkäufe erzielte laut dem Online-Branchendienst MEEDIA der Stern 51/2017 mit der Titelgeschichte „Spektakuläre Funde: Woher kommt der Mensch?“ Nie zuvor lief eine Stern-Ausgabe im Einzelhandel so schwach. Der aktuelle 12-Monats-Durchschnitt des Magazins liegt sonst bei 169.100 Einzelverkäufen, der 3-Monats-Durchschnitt bei 153.800. Der „Gesamtverkauf“ inklusive Abos, Lesezirkeln und Bordexemplaren lag bei 535.937, darunter fallen auch 21.774 so genannte ePaper.


 

Knapp einem erneuten Allzeit-Tief ist Der Spiegel entronnen. Die Nummer 51 mit dem Titelthema „Wunsch: Kind – Wenn die Sehnsucht nach einem Baby zum Drama wird“ erreichte 165.832 Einzelverkäufe. Damit liegt diese Ausgabe nur knapp über dem Wert des Spiegel 47/2017, welcher mit der Titelzeile „Wer bist du Ratte, dass du der Türkei drohst – Mitten in Deutschland: Hetze und Einschüchterung im Namen Erdogans“ wie keine Ausgabe zuvor floppte und mit 165.354 Einzelverkäufen den historisch schwächsten Wert des Spiegel überhaupt darstellte. Der Einbruch bei dem Wochenmagazin entspricht damit erneut beinahe 20 Prozent.

Focus weiterhin deutlich unter dem Durchschnitt

Zum Vergleich mit dem Normalniveau: In den letzten 12 Monaten gingen durchschnittlich 203.800 Exemplare des Magazins über die Verkaufstresen. Die Gesamtausgabe 51 „verkaufte“ sich insgesamt 714.415 Mal, diese Zahl basiert allerdings vor allem auf Abos, Lesezirkeln und Bordexemplaren. In diesen Zahlen sind auch 64.185 ePaper inbegriffen.


Ebenfalls deutlich unter seinen Durchschnittszahlen, aber zumindest über der zuvor dreimal hintereinander verfehlten 50.000er-Marke, landete der Focus. 52.235 Käufer registrierte im Einzelhandel das Heft mit dem Titel „Jerusalem“. Der 12-Monats-Durchschnitt des Focus liegt derzeit bei 64.500, der 3-Monats-Durchschnitt bei 62.500. Beide Zahlen wurden auf ähnlichem prozentualem Niveau verfehlt wie beim Spiegel und beim Stern. Der „Gesamtverkauf“ des Focus betrug bei dieser Ausgabe, Bordexemplare und Lesezirkeln inklusive, diesmal 415.034 Ausgaben, darunter 34.195 ePaper.

Im Vergleich zum Durchschnittswert verloren damit alle drei großen deutschen Wochenmagazine beinahe 20 Prozent bei den Kioskverkäufen.

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

SYRISCHE TEENAGER VERWÜSTETEN TCHIBO-FILIALE – Das sagt das Innenministerium zur Attacke auf Kaffeeladen


Weine der Pfalz

Auf Grund der Zerstörungen musste die Filiale anschließend geschlossen werden.

Auf Grund der Zerstörungen musste die Filiale anschließend geschlossen werden.Foto: Bundespolizei
veröffentlicht am 

Essen/Düsseldorf –  Sieben junge Syrer (13-18) hatten am 19. November 2017 eine Tchibo-Filiale im #Essener Hauptbahnhof komplett verwüstet und zwei Ladendetektive mit einem Messer angegriffen – einer von ihnen musste ins Krankenhaus! Zivilfahnder konnten die Flüchtlinge festnehmen.

Jetzt nahm der NRW-Landtag Stellung zu dem Vorfall, hinsichtlich der Frage ob der Essener Hauptbahnhof eine No-go-Zone sei. Grund ist eine Kleine Anfrage des Abgeordneten #Herbert Strotebeck (#AfD).

Auslagen wurden auf den Boden geworfen

Auslagen wurden auf den Boden geworfen Foto: Bundespolizei
 

„Nach Auswertung der Kriminalitäts- und Einsatzbelastung stellt die Kreispolizeibehörde Essen fest, dass die Umgebung des Essener Hauptbahnhofes aktuell keinen Angstraum darstellt.“

Auf die Frage, ob die Täter unverzüglich abgeschoben werden, teilte der Landtag mit: „Die Abschiebung von ausreisepflichtigen Straftätern kommt in #Nordrhein-Westfalen eine besondere Priorität zu. (…) Zu konkreten Fällen können aus datenschutzrechtlichen Gründen keine weitergehenden Angaben gemacht werden.“

Quelle: Bild-online vom 16.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 3 Kommentare

#Krefeld: Wieder zwei Frauen von ausländischen Unholden auf offener Straße überfallen


Buonissimo World

Krefeld: Gestern  hat die Polizei zwei Fälle von sexuellen Belästigungen in der Innenstadt registriert. In beiden Fällen hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen – sie geht indes von zwei verschiedenen Tatverdächtigen aus. Ferner bittet die Polizei um Hinweise von Zeugen.

Tatort: Westwall

Im ersten Fall wurde eine 42 Jahre alte Frau um 6:15 Uhr von einem Mann an der Eingangstür zu ihrer Arbeitsstelle am #Westwall angegriffen. Der Mann packte die Frau von hinten an den Schultern und versuchte sie, zu Boden zu reißen. Außerdem drohte er der Frau an, sexuelle Handlungen an ihr vorzunehmen. Die Krefelderin wehrte sich heftig, konnte sich von dem Mann losreißen, ins Haus flüchten und sich so in Sicherheit bringen. Dann verständigte sie die Polizei.

Bei dem Tatverdächtigen soll es sich um einen etwa 20 bis 25 Jahre alten Mann von schlanker Statur handeln. Er war etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß, hatte einen dunklen Teint sowie dichte schwarze Haare mit Ponysträhnen. Der Mann hatte keinen Bart und sprach akzentfreies Deutsch. Er trug eine schwarze Jacke mit runden Nieten. Möglicherweise ist er der Krefelderin schon auf ihrem Weg zur Arbeit gefolgt. Die 42-Jährige war mit dem Bus bis zur Haltestelle Dreikönigenstraße gefahren und von dort zu Fuß zu ihrer Arbeitsstelle gelaufen.

Tatort: #Glindholzstraße

In einem weiteren Fall hat ein Mann um 9:35 Uhr eine 18-Jährige Krefelderin auf ihrem Nachhauseweg verfolgt und ebenfalls belästigt.

Die junge Frau verließ um 9:35 Uhr die Straßenbahn der Linie 44 an der Haltestelle Glindholzstraße, um von hier aus zu Fuß nach Hause zu laufen. Mit ihr stieg ein Mann aus, der die Krefelderin auf ihrem Nachhauseweg ansprach und verbal sexuell belästigte. Plötzlich packte er die Krefelderin am Arm und berührte sie in schamverletzender Weise.

Die Frau wehrte sich und konnte sich von dem Angreifer losreißen. Als sie davonlief, rannte ihr der Mann hinterher. Erst als er bemerkte, dass die Frau mit ihrem Handy nach Hilfe rief, ließ er von seiner Verfolgung ab und flüchtete in einen nahegelegenen Park. Die Polizei wertet nun Videoaufnahmen aus der Straßenbahn aus. Außerdem sucht sie nach dem Tatverdächtigen.

Dieser ist etwa 1,70 Meter groß, 27 bis 28 Jahre alt und hat schwarze Haare und einen schwarzen Bart. Er trug eine blaue, schmutzige Jacke, eine blaue Jogginghose sowie weiße Turnschuhe. Sein äußeres Erscheinungsbild wird als ungepflegt beschrieben. Die Frau beschrieb den Mann in ihrer Vernehmung als „Südländer“, er sprach deutsch mit Akzent.

Nach aktuellem Stand der Ermittlungen geht die Polizei Krefeld von zwei verschiedenen Tätern aus. Für Hinweise wenden Sie sich bitte an die #Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 634-0 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de.

Quelle: opposition24.com vom 16.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

#Solingen: Nein heißt Nein – Südländer mit Messer fordert Geld und Zigaretten und sticht zu


Weinmühle

Solingen: Wie war das mit den Armbändchen für Respekt, der Darmlänge Abstand oder den T-Shirts mit der Zauberformel „Nein heißt Nein“? Laut dem Messerbericht der Polizei haben zwei jungen Damen diese Vorsichtsmaßnahmen außer Acht gelassen und wurden Opfer Erlebende ihres eigenen Fehlverhaltens:

Gestern um 19:10 Uhr in Solingen Burg in der #Borchertstraße verletzte ein unbekannter Mann eine 17 jährige, nachdem diese ihm kein Geld und keine Zigaretten geben wollte. Die 17 jährige war mit ihrer 29 jährigen Freundin mit dem Bus in Solingen unterwegs. An der Haltestelle Fontanestraße stiegen die beiden aus und wurden in der Borchertstraße von einem südländisch aussehenden Mann angesprochen, dieser forderte Geld und Zigaretten.

Nachdem die beiden Frauen dies verneinten, schnitt der circa 20 Jahre alte Mann der 17 – Jährigen in den Unterarm. Anschließend entfernte sich der 178 cm große, mit einem schwarzen Kapuzenpulli und weißen Schuhen bekleidete Bartträger in Richtung Gläßnerstraße. Die junge Frau erlitt einen 4-5 cm langen Schnitt am Unterarm und wurde im Krankenhaus behandelt. Die Fahndung nach dem flüchtigen Täter verlief bisher ergebnislos, die Polizei bittet Zeugen sich unter der Rufnummer 0202 / 284 – 0 zu melden.

Quelle: opposition24.com vom 17.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

Augsburg: Ostafrikanischer Messerstecher festgenommen


Regenbekleidung.com

Innenstadt – Am Samstag (13.01.2018) gegen 23.40 Uhr wurde die Polizei zum Elias- Holl- Platz gerufen, da dort Männer in Streit gerieten und dies zu einer körperlichen Auseinandersetzung führte. Die Beamten trafen dort einen 19-jährigen Äthiopier mit zwei Stichverletzungen im Oberkörper an. Die Täter waren zu diesem Zeitpunkt schon auf der Flucht.
Während der sofort eingeleiteten Fahndung mit mehreren Streifen wurde eine Gruppe von drei Ostafrikanern kontrolliert. Wie sich dabei herausstellte, handelte es sich um die Tatverdächtigen, darunter auch der mutmaßliche Messerstecher. Das Trio wurde vorläufig festgenommen.
Das Opfer wurde ins Klinikum Augsburg gefahren und ist nur leicht verletzt.

Die Kripo Augsburg ermittelt nun gegen die drei Tatverdächtigen wegen gefährlicher Körperverletzung. Die #Staatsanwaltschaft Augsburg beantragte gegen den 22-jährigen #Messerstecher Haftbefehl, den der zuständige Ermittlungsrichter am #Amtsgericht Augsburg am 15.01.2018 erließ und in Vollzug setzte. Alle weiteren Tatverdächtigen sind wieder auf freiem Fuß.

Im Laufe der Großfandung sollte kurz zuvor eine weitere Personengruppe in einem Schnellrestaurant am Augsburger Hauptbahnhof kontrolliert werden, weil sich darunter eine Person befand, auf welche die bis dahin bekannte Täterbeschreibung passte. Ein 24-jähriger Mann aus Sierra Leone widersetzte sich der Identätsfeststellung und stachelte seine knapp zehn westafrikanischen Begleiter an, dasselbe zu tun. Es folgte ein kurzes Handgemenge, bei dem jedoch niemand verletzt wurde. Der Mann kam in Polizeigewahrsam und muss mit einer Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung rechnen.

Quelle: polizei.bayern.de vom 17.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Messeranschlag in Cottbus: Ein kostenloser Umzug als Dankeschön?


XXL-Sizes

Symbolbild: shutterstock.com
Angriff mit Messer (Symbolbild: shutterstock.com)
 

Es ist schon etwas ganz Besonderes, ein #Messerstecher mit #Migrationshintergrund zu sein. Wo andere, zum Beispiel diejenigen, die hier schon länger wohnen, nach einer Prügelei ins Gefängnis wandern, werden diejenigen, die hier noch nicht so lange wohnen, aber mittlerweile den öffentlichen Raum beherrschen nach einer Schandtat sogar belohnt. Die „Welt“ vermeldet:

Der Fall:

Der Angriff geschah bereits am vergangenen Freitag, aber er beschäftigt seitdem Politiker und Presse in #Cottbus (#Brandenburg). Ein 51 Jahre alter Mann wollte gemeinsam mit seiner Ehefrau, 43, das Shoppingcenter Blechen-Carré betreten, als er mit drei Jugendlichen, 14, 15, 17, aneinandergeriet. Der Polizei zufolge verlangten die Jugendlichen offenbar den Vortritt, forderten insbesondere wörtlich „Respekt“ von der Frau.

Als diese sich der Forderung verweigerte, kam es zunächst zu einer Rangelei mit dem Mann, in deren Verlauf der 14 Jahre alte Junge ein Messer zog und den 51-Jährigen attackierte. Nur das beherzte Eingreifen eines Augenzeugen verhinderte offenbar Schlimmeres.

Die Konsequenz:

Für einen der drei beteiligten Jugendlichen – sie alle sind offenbar syrische #Flüchtlinge, einer von ihnen war der Polizei auch zuvor schon bekannt – hat der Messerangriff nun direkte Konsequenzen, meldet die Nachrichtenagentur dpa. #Oberbürgermeister Holger Kelch (#CDU) habe sich mit den zuständigen städtischen Dienststellen und der Polizei beraten. Anschließend sei gemeinsam entschieden worden, dass der Jugendliche und sein Vater aus Cottbus und dem Spree-Neiße-Kreis wegziehen müssten, sagte Stadtsprecher Jan Gloßmann.

Dieser brutale Übergriff wird offiziell als „gescheiterte Integration“ behandelt, mehr anscheinend nicht.

Kein Wunder, dass sich diese gewalttätigen Jugendlichen so wohl in #Deutschland fühlen. Unsere Justiz muntert sie schließlich auf, weiter so zu machen. Und als Belohnung gibt es dann auch noch einen Umzug. Weg aus Cottbus, wer will da mehr!

Quelle: journalistenwatch.com vom 17.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Immer mehr Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger


Spritziges aus Südtirol

Die Zahl der Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger ist in den ersten neun Monaten 2017 leicht auf 718 803 gestiegen. Das waren 14 410 oder zwei Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Die Zahl der Sanktionen für #Hartz-IV-Empfänger ist im vergangenen September so stark gestiegen wie noch in keinem Monat zuvor seit Einführung. Das berichtet „Bild“ (Mittwoch) unter Berufung auf Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA).

Danach verhängten die #Jobcenter im September 91.590 Strafen gegen Hartz-IV-Empfänger.

Das waren 21.324 mehr als im August – ein Anstieg um 30,3 Prozent. Der September-Wert der #Sanktionen ist damit zudem der höchste seit August 2013 und der dritthöchste Monatswert überhaupt seit Einführung von Hartz IV. Die #Bundesagentur für Arbeit (BA) führt die starke Zunahme auf das Ende der Sommerpause im September zurück.

Auch viele Hartz-IV-Empfänger hätten in der Ferienzeit einen Teil des ihnen zustehenden „Urlaubs“ genommen. Sie erhalten bis zu 21 Tage weiter Leistungen, auch wenn sie dem Arbeitsmarkt dann nicht zur Verfügung stehen. Möglicherweise haben viele jedoch vergessen, sich wieder pünktlich beim zuständigen Jobcenter zurückzumelden.

Offenbar deshalb wurden besonders viele Strafen für Meldeversäumnisse verhängt. Ihre Zahl stieg um 17.288 auf 70.920 (+32,2 Prozent). Im Schnitt wurde den Betroffenen die Leistungen um 108 Euro gekürzt. 7.342 Hartz-IV-Empfänger erhielten gar keine Geldleistungen mehr, weil gegen sie mehrere Sanktionen gleichzeitig verhängt wurden.

Im ersten Dreivierteljahr 2017 wurden insgesamt 718.803 neue Sanktionen ausgesprochen, 14.410 mehr (+2 Prozent) als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. (dts)

Quelle: Epoch Times vom 17.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 5 Kommentare

CSU-Innenpolitiker befürchtet Zuwanderung in nicht absehbarem Ausmaß


schwarzwald-maria

Die Pläne des EU-Parlaments könnten zu einer neuen Zuwanderungswelle nach Deutschland führen. Politiker warnen bereits davor.

Die Pläne des EU-Parlaments könnten nach Meinung des innenpolitischen Sprechers der CDU/CSU-Fraktion, #Stephan Mayer (#CSU), zu einer neuen Zuwanderungswelle nach #Deutschland führen.

„Es kann nicht sein, dass Staaten wie Deutschland, die ohnehin schon die Hauptlast der Flüchtlingskrise tragen, künftig noch stärker belastet werden sollen. Die Pläne des Europaparlaments könnten zu neuer #Zuwanderung in nicht absehbarem Ausmaß führen“, sagte er der „Bild“ (Mittwochsausgabe).


Der Rat müsse dem einen Riegel vorschieben. „Die Verantwortung muss bei den Ersteinreisestaaten bleiben, damit diese ihre #Grenzen ordentlich sichern“, so Mayer.

Außerdem müsse verhindert werden, dass der Familienbegriff so ausgeweitet werde, dass dieser auch Geschwister umfasst. Hintergrund sind die Flüchtlingspläne zum Familiennachzug.

Demnach soll nicht mehr automatisch das Land, in dem ein Flüchtling die EU erreicht, für dessen Asylverfahren zuständig sein, sondern unter Umständen das Land, in dem bereits Angehörige des Bewerbers leben. (dts)

Quelle: Epoch Times vom 17.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 4 Kommentare

Forscher prophezeien baldigen Untergang der Menschheit


Outdoor-Shop

Erde (Archivbild)

Amerikanische und britische Wissenschaftler haben einen offiziellen Bericht für die amerikanische National Academy of Sciences (NAS) veröffentlicht, in dem sie erklären, wann die Erde für Menschen und andere Säugetiere unbewohnbar wird.

Die Spezialisten verweisen in ihrer Arbeit auf die Gefahren des Klimawandels, der wegen des steigenden Energieverbrauchs auch vor dem Hintergrund der sinkenden Treibhausgas-Ausstöße unausweichlich ist. Ihnen zufolge wird die Temperatur auf der Erde um die Jahre 2200 bis 2400, unabhängig vom Rückgang des Bevölkerungswachstums auf der Welt, für die Existenz von Tieren ungeeignet sein.


Spritziges aus Südtirol

Das Forscherteam führt auch andere Risikoszenarien an, die den Untergang der Zivilisation der Menschen verursachen könnten. Dazu zählen der „nukleare Winter“, eine Pandemie, die Kollision eines Asteroiden mit der Erde sowie unerwartete Folgen von künstlicher Intelligenz.Zuvor hatte der britische Physiker Stephen Hawking prophezeit, dass eine künftige unerträgliche Hitze auf der Erde unvermeidbar sei.

Quelle: Sputnik vom 17.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Sicherheitspolitiker nennt wahres Ziel von neuen US-Sanktionen gegen Russland


Fair Einkaufen

Moskau City (Symbol)

 Sputnik/ Maxim Blinow

Der #US-Botschafter in #Russland, #John Huntsman, hat am Dienstag erklärt, dass die Veröffentlichung des sogenannten „Kreml-Berichts“ keine automatische Verhängung von #Sanktionen gegen Russland bedeutet. Der Chef des Ausschusses für Informationspolitik beim Föderationsrat, #Alexej Puschkow, hat diese Aussagen kommentiert.

„Was auch immer #Huntsman gesagt hat, haben die neuen #US-Sanktionen zum Ziel, der Konfrontation mit #Russland einen unumkehrbaren Charakter zu verleihen. Der erste überstürzte Aufsprung von (dem ehemaligen Präsidenten Barack) #Obama wird in die #Politik einer dauerhaften Belagerung umgewertet“, schrieb der Politiker in seinem Twitter-Account.​

Что бы ни говорил Хантсман, цель новых санкций США – придать конфронтации с Россией необратимый характер. Первый поспешный наскок Обамы переводят в политику долгой осады.

 


Der sogenannte „Kreml-Bericht“ soll dem Kongress bereits Ende Januar zur Begutachtung vorgelegt werden und eine Liste von Personen aus dem engsten Kreis um den russischen Präsidenten Wladimir Putin beinhalten. Laut der russischen Zeitung „Kommersant“ bezieht sich diese auf circa 50 hochrangige Beamte und Geschäftsleute.Am 11. Januar erklärte #Steven Mnuchin, Finanzminister der Vereinigten Staaten, dass Washington in Kürze neue Sanktionen gegen russische Bürger auferlegen werde.

Laut dem Kreml-Sprecher #Dmitri Peskow wird der russische Präsident #Wladimir Putin nach der offiziellen Veröffentlichung der neuen US-Sanktionen eine Entscheidung über mögliche Gegenmaßnahmen treffen.

Quelle: Sputnik vom 17.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Russland und USA zetteln „Militärstützpunkte-Wettstreit“ in Syrien an: Wer gewinnt?

Russische Luftwaffe auf dem Militärstützpunkt Hmeimim in Syrien

© AFP 2018/ Vasily Maximov

#Russland und die #USA haben einen „#Militärstützpunkte-Wettstreit“ in #Syrien angezettelt. Dies berichtet das Portal „Defense News“ unter Berufung auf eigene Quellen. Ziel ist laut den Angaben, die eigene Präsenz im #Nahen Osten auszubauen und gegen asymmetrische Bedrohungen anzukämpfen.

Die USA haben dem Portal zufolge einen Stützpunkt in #Tabka und einen weiteren unweit von Rakka. Auf dieser ehemaligen Militärbasis der syrischen Luftwaffe würden nun US-Instrukteure kurdische Einheiten trainieren. Ein weiteres Militärobjekt, von dem die US-Militärs sowohl syrische als auch russische Kräfte fernhielten, wird „Defense News“ zufolge in #Al-Tanf in der Provinz Homs eingerichtet.Russland verfüge seinerseits ebenfalls über zwei Luftwaffenstützpunkte in Syrien: in #Hmeimim und #Tartus. Im Gegensatz zu den US-Basen seien die russischen unter dem Einverständnis der Regierung des Landes eingerichtet worden, unterstreicht das Portal.


„Diesem ‘Militärstützpunkte-Wettstreit‘ liegt der strategische Einfluss Syriens zugrunde“, so Wehbe Katicha, der General a.D. der libanesischen Armee. „Russland versucht zudem als Großmacht in die Region zurückzukehren.“ Syrien sei eine Art Pforte zum Nahen Osten und Persischen Golf.

Russlands Syrien-Einsatz habe Moskau zudem, so der General weiter, eine Erhöhung des Waffenexports gebracht. Als Beispiel führt er die Vereinbarung zwischen Russland und Saudi-Arabien über die Lieferung von S-400 Triumph an. Diese sei die durch die Operation der russischen Streitkräfte in Syrien möglich geworden.Der russische Luftwaffenstützpunkt Hmeimim und die Marinebasis Tartus waren in der Nacht zum 6. Januar mit Drohnen angegriffen worden, die von Terroristen gesteuerten wurden. Alle an dem Angriff beteiligten Geräte wurden entweder im Anflug abgeschossen oder unter Kontrolle genommen. Laut dem russischen Verteidigungsministerium können die Geräte, die die Terroristen bei den Attacken angewendet haben, nur aus einem technisch entwickelten Land stammen. Viele russische Politiker und Experten sehen die Vereinigten Staaten hinter diesen Angriffen.

Quelle: Sputnik vom 17.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 2 Kommentare