Geplantes Infektionsschutzgesetz ist neues Ermächtigungsgesetz – Die Diktatur wird betoniert

(ADN) Am 25.07.2012 entschied das Bundesverfassungsgericht, dass das Bundeswahlgesetz vom 07.05.1956 verfassungswidrig ist. Es wurde dem Bundestag seitens des Gerichtes keine Heilungsmöglichkeit eingeräumt, weil es bereits mehrmals vorher eine  Feststellung der Nichtigkeit gegeben hatte. Da die Abgeordneten dies jedesmal ignorierten und wiederum verfassungswidrig heilten war dann am 25.07.2012 Schluss. Es wurde keine Möglichkeit der Heilung eingeräumt.

Zum Urteil 

Zur Urteilsverkündung

Nach den Bestimmungen des Bundesverfassungsgerichtsgesetz § 31 ist die Entscheidung rechtlich bindend.

Gesetz über das Bundesverfassungsgericht (Bundesverfassungsgerichtsgesetz – BVerfGG)
§ 31 (1)

Die Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts binden die Verfassungsorgane des Bundes und der Länder sowie alle Gerichte und Behörden.

(2) In den Fällen des § 13 Nr. 6, 6a, 11, 12 und 14 hat die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts Gesetzeskraft.

Das gilt auch in den Fällen des § 13 Nr. 8a, wenn das Bundesverfassungsgericht ein Gesetz als mit dem Grundgesetz vereinbar oder unvereinbar oder für nichtig erklärt. Soweit ein Gesetz als mit dem Grundgesetz oder sonstigem Bundesrecht vereinbar oder unvereinbar oder für nichtig erklärt wird, ist die Entscheidungsformel durch das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz im Bundesgesetzblatt zu veröffentlichen. Entsprechendes gilt für die Entscheidungsformel in den Fällen des § 13 Nr. 12 und 14.

Ab diesem Zeitpunkt begann die Diktatur in Deutschland! Ein verfassungswidriger Bundestag kann nur rechtsungültige Gesetze machen. Alle Gesetze die ab dem 07.05.1956 erstellt oder verändert worden sind, sind somit rechtswidrig zustande gekommen und damit ungültig.

Aber alle Parteien und ihre Abgeordneten machten einfach weiter, als ob nichts geschehen wäre. Man tat so als ob alles ganz normal wäre. Die Hofberichterstatter von der Mainstreampresse gingen nach den Meldungen über das Urteil weitestgehend nicht mehr darauf ein.

Die Bundestagsabgeordneten besaßen sogar noch die Dreistigkeit das verfassungswidrige Gesetz am 28.10.2020 es weiter zu verändern.

 

Nun kam Corona! Und nunmehr verfestigt man die Diktatur weiter. Am 18.11.2020 soll das neue Infektionsschutzgesetz vom rechtswidrig zusammengesetzten, verfassungswidrigen Bundestag beschlossen werden.

Zusammenfassung des neuen Gesetzes:

Deshalb ist das neue Infektionsschutzgesetz so schlimm:

1. Es ist eine Impfpflicht vorgesehen: Wer aus einem Risikogebiet wieder nach Deutschland zurückkehrt, muss verpflichtend einen Impfpass vorlegen, oder eine Zwangsuntersuchung vornehmen lassen. (§36 Abs. 10 Nr. 1b)

2. Sämtliche öffentliche Verkehrsmittel (Bus, Zug, Flugzeug, Schiff) sowie Flughäfen, Bahnhöfe etc. sind angehalten, Krankheits“verdächtige“ und Ansteckungs“verdächtige“ sofort dem Gesundheitsamt zu melden. (§36 Abs. 10 Nr. 2 d und f)

3. Wer sich in einem ausländischen Risikogebiet aufgehalten hat, muss bei der Wiedereinreise nach Deutschland in eine digitale Datenbank eintragen, wo er sich 10 Tage vor und nach dem Grenzübertritt überall aufgehalten hat. (§36 Abs. 8)

4. Die Bundeswehr wird beauftragt, sicherzustellen, dass die Corona-Schutzmaßnahmen eingehalten werden (§54a)

5. Das RKI wird beauftragt, die Bürger virologisch und gesundheitlich zu überwachen. (Sie nennen es „Surveillance“, das ist nur das schickere englische Wort für Überwachung.) Der Name ist zwar anonymisiert, aber anhand der anderen verpflichtend zu übermittelnden Daten können Algoritmen locker die Identität feststellen. (§13 Abs. 3-5)

6. An gleich mehreren Stellen geben unsere demokratisch gewählten Repräsentanten die Macht an das Bundesgesundheitsministerium: „Das Bundesministerium für Gesundheit wird ermächtigt, durch Rechtsverordnung ohne Zustimmung des Bundesrates festzulegen…“

7. Der völlig nichtssagende Wert von „50 Fällen auf 100.000“ wird hier zementiert, und es werden eine ganze Reihe von Maßnahmen aufgelistet, die dann (bereits zu dessen „Verhinderung“!) eintreten sollen: Schließung von Gastronomie, Kultur- und Freizeiteinrichtungen und Gemeinschaftszentren, Alkoholverbot, Verbot von Versammlungen und Veranstaltungen, und natürlich Masken- und Abstandspflicht. (§28a Abs. 1 und 2)

8. Das Gesetz sagt unumwunden, dass die Grundrechte dauerhaft eingeschränkt werden sollen: „Durch Artikel 1 Nummer 16 und 17 werden die Grundrechte der Freiheit der Person (Artikel 2 Absatz 2 Satz 2 des Grundgesetzes), der Versammlungsfreiheit (Artikel 8 des Grundgesetzes), der Freizügigkeit (Artikel 11 Absatz 1 des Grundgesetzes) und der Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 Absatz 1 des Grundgesetzes) eingeschränkt.“ (§7)

Man perfektioniert die Diktatur, schafft wesentliche Grundrechte „vorübergehend“ ab und baut die Kontrolle über die Bürger aus.

Die Frage wird nun sein, wie lange sich die Menschen in Deutschland dies noch gefallen lassen.

Quelle: Nachrichtenagentur ADN vom 16.11.2020

Sie finden uns auf Telegram  https://t.me/fruehwaldinformiert

Anmerkung der Redaktion staseve: Wir haben diesen Artikel wegen der Wichtigkeit und Information ohne Werbung belassen.

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | 17 Kommentare

Deutschland und seine Bevölkerung seit 75 Jahren im Hamsterrad der Alliierten

Von Peter Frühwald

Leipzig (ADN) – Nachdem ich in den letzten 12 Jahren diverse Archive in den verschiedensten Staaten und Berichte sowie Originaldokumente gesichtet und gelesen habe, fasse ich heute mal die Erkenntnisse zusammen und bringe die Wahrheit auf den Punkt. Ich tue das, in der Hoffnung das unsere deutschen Völker und der Deutsche Michel endlich aufwacht und erkennt was wirklich seit 75 Jahren in Deutschland gespielt wird.

Vorab eines die Geschichte wird von den Siegern geschrieben und unsere Großväter und Urgroßväter haben nur einen Fehler begangen, sie haben den 2. Weltkrieg verloren. Das ergeben die Erkenntnisse aus den Originaldokumenten. Und so schlecht ging es den Deutschen auch während der Hitlerdiktatur nicht. 1939 ist das Jahr, indem in den letzten 100 Jahren die meisten deutschen Kinder geboren wurden. Solch ein Umstand zeigt in einer Zivilgesellschaft nur, dass es dem Volk gut geht, egal welche Rechtsform existiert!

Alle Hitlergesetze wurden im Übrigen durch das Urteil des Französischen Restitutionsgerichtes im Fall Nr. 61 Heinrich Tillessen ,1947 aufgehoben. Dies gilt rechtsverbindlich für alle Deutschen Behörden und Gerichte!

Am 08.05.2020 ist der Jahrestag der deutschen Niederlage. Am 08.05.1945 hat die deutsche Wehrmacht kapituliert. An diesem Tag haben die Alliierten nach Völkerrecht die Macht bis zu einem Friedensvertrag übernommen, wobei unsere Verfassung die Weimarer Reichsverfassung völkerrechtlich weiter Bestand hat. Auf diesen Friedensvertrag warten die Deutschen bereits jetzt in der 3. Generation weiterhin. Nichts tat sich bis heute!

Das völkerrechtliche Dokument Haager Landkriegsordnung stellt die Rechtsgrundlage für die Besatzungsverwaltung dar. Dort lesen wir in der Anlage zum Abkommen im Artikel 24:

Kriegslisten und die Anwendung der notwendigen Mittel, um sich Nachrichten über den Gegner und das Gelände zu verschaffen, sind erlaubt.

Und davon machen die Alliierten seit 75 Jahren Gebrauch um Deutschland und die Deutschen Völker im Zaum zu halten ihre eigenen Interessen wahrzunehmen.

Kriegslist Nr 1: 

Das eroberte Land des Kriegsgegners wird einfach umbenannt! Im Shaef-Gesetz Nr. 52 Artikel VII Ziff. 9 e heisst es:

„Deutschland“ bedeutet das Gebiet des Deutschen Reiches, wie es am 31.12.1937 bestanden hat.

Man ersetzt das Völkerrechtliche Land einfach durch einen geografischen Begriff!

Kriegslist Nr. 2: Die Sieger organisieren das Gebiet einfach um und verkaufen es als normalen Realzustand, obwohl es nach Völkerrecht anders ist.

Errichtung der Besatzungsherrschaft | bpb

in Italien illegal. Doch warum? Fragen wir doch mal einen Admiral ...

Es werden Verwaltungseinheiten gebildet, die fortan als Staaten bezeichnet werden. Es sind also keine Staaten. Aber der deutschen Bevölkerung werden sie so verkauft.

Die Dreistigkeit der Kriegslist geht sogar soweit, dass man den so bezeichneten Staaten eine „Verfassung“ gibt. Die Hessische Verfassung z.B. wurde vom Chef der amerikanischen Besatzungsverwaltung dem Juristen und General Lucius Clay geschrieben.

Im Gesetz- und Verordnungsblatt der Alliierten gaukelt man aber „Staatlichkeit“ vor, obwohl klar ist wer das Sagen hat. Der jungen heute 3. Generation ist das bestimmt nicht mehr bekannt, dass sie in einem Besatzungskonstrukt leben!

Die Dreistigkeit geht nunmehr noch weiter, passen Sie auf:

Diese Verfassung haben die Amerikaner geschrieben!

Auf diese Art ging man in allen Verwaltungseinheiten vor. Da die Amerikaner ja von den Besatzungsmächten für die Organisation zuständig sind, haben Sie mit dieser Kriegslist den Grundstein gelegt, dass wir ab dem 08.05.1945 nicht mehr unsere Deutschen Interessen wahrnehmen, sondern die Interessen der Siegermächte!

Und das gilt bis heute so.

Und man setzt voraus, dass jeder das weis und niemand bekommt es an Schulen und Unis gelehrt. Denken Sie mal darüber nach warum!

Kriegslist Nr. 3: Man führe einen Schauprozess (Nürnberger Prozess) und bestimme was Recht und Unrecht ist. Man verurteile die Führungsspitze des besetzten Staates und verunglimpfe diese vor der eigenen  Bevölkerung (Zulässige Kriegspropaganda im Rahmen der Kriegslist) als Kriegsverbrecher!

Somit kann man diese Bevölkerung in der Zukunft besser kontrollieren, was ja bis heute vollzogen wird! Gleichzeitig wurde damals auch von den Kriegsverbrechen an der deutschen Bevölkerung abgelenkt (Reinwiesenlager und Bombenterror in den letzten Kriegsmonaten, etc.).

Die Kontrolle wird zum einen über die deutsche Justiz (die ja bis heute im Auftrag der Sieger arbeitet), zum anderen mit den eigenen Erlassen Gesetzen, die bis zu einem Friedensvertrag gelten durchgeführt. Das entscheidende wichtige Gesetz hierbei ist die Proklamation Nr. 2 des Kontrollrates:

So wird Deutschland und die deutschen Völker bis heute kontrolliert und gegen die eigenen Interessen besetzt gehalten.

Wenn die Deutschen endlich aufwachen würden und diese Kriegslisten durchschauen würden und den Friedensvertrag einfordern würden, wären wir einen Schritt weiter. Deutsche gewählte Politiker setzen derzeit die Rechte, Interessen und Macht der Alliierten um.

Quelle: Nachrichtenagentur ADN  (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 26.04.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 150 Kommentare

Aktuelle Seminare

Die aktuellen Seminare finden Sie unter staseve.eu auf der Titelseite oben zu den einzelnen Themen! Hier die Seminarthemen und links:

Aktuelle Seminare – Wie setze ich Behörden, Finanzämter und Gerichte schachmatt

Zur Seminarseite 

Aktuelle Seminare – Wie Sie mit der Europäischen Datenschutzgrundverordnung alles erfolgreich abwehren

Zur Seminarseite

Aktuelle Seminare – Wie spare ich erfolgreich Steuern

Zur Seminarseite

Aktuelle Seminare mit Peter Frühwald – völkerrechtliche Situation in Deutschland

Zur Seminarseite

UCC Seminare und Europarecht UCC

Aktuelle UCC-Seminare mit Europarecht UCC

Sollten Sie individuellen Bedarf haben besteht auch die Möglichkeit ein individuelles Seminar durchzuführen!

 Sie können sich unter unter folgender e-mail anmelden:
seminare@selbstverwaltung-deutschland.de
 oder Sie melden sich online an:

Formlose Anmeldung unter: seminare@selbstverwaltung-deutschland.de

Bitte Seminarnummer und Adressdaten mit angeben, insoweit es nicht ein individueller Seminarwunsch ist.

Veröffentlicht unter Aktuell, Freies Deutschland, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Seminare, Soziales, StaSeVe Aktuell, StaSeVe Fälle, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Alternative – Kann Freie Energie wirklich Stromkosten senken?

Magnetmotor24

Es wird immer wieder von Freier Energie gesprochen und berichtet, dass diese unsere Stromkosten senken könnte.

Doch was ist freie Energie überhaupt?

Wikipedia gibt Aufschluss:
Freie Energie

https://de.wikipedia.org/wiki/Freie_Energie_%28Parawissenschaft%29
Das Problem ist der Mensch

Techniken um Freie Energie zu nutzen und kostensenkend einzusetzen, gibt es schon lange. YouTube ist voll von entsprechenden Videos.

Der Magnetmotor ist eine Alternative.

Schauen Sie sich da mal um! Sie werden staunen! Geben sie einfach “freie Energie Nikola Tesla” ein bei YouTube und sie haben eine erkenntnisreiche Zeit. Danach werden sie die Welt anders sehen.

Wir möchten Ihnen die beste KOSTENLOSE Technik vorstellen, mit der sie persönlich zu Hause sauberen Strom nutzen können, OHNE dafür etwas zu zahlen. Das ist der Ausstieg aus der Atomenergie, der Umweltverschmutzung und hohen Energiekosten. Dieser Artikel sollte weiterverbreitet werden, in dem er über e-mail oder soziale Netzwerke an Freunde und Bekannte weiter gegeben wird.

Schauen Sie sich dieses Video an (Link zum Video). Es zeigt genau, wie jeder ohne Vorkenntnisse und mit minimalem Aufwand seine Stromrechnung zumindest halbieren und vielleicht sogar ganz abschaffen kann.

Das Video zeigt ein kleines Gerät, welches in jedem Haushalt stehen muss, damit wir unseren Planeten vor der völligen Zerstörung retten und mit dem jeder zu hause, im Garten oder auch beim Camping kostenlos Strom erzeugen kann, ohne die Umwelt auch nur im geringsten zu belasten.

Klar versuchen die Stromkonzerne dies zu unterdrücken – aber auch mit ihrer Hilfe wird sich diese saubere, umweltverschmutzungsfreie Technik durchsetzen. Es müssen nur genug Leute davon erfahren und bereit sein, mal etwas neues zu testen.

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 30.12.2018


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 6 Kommentare

WAHL-LAUFBAND SCHON JETZT GEZEIGT – So reagiert die ARD auf die TV-Panne

 Twitter-Nutzerin Nina *Bella* lud einen Screenshot der Sendung hoch – unten ist das Laufband zu sehen

Twitter-Nutzerin Nina *Bella* lud einen Screenshot der Sendung hoch – unten ist das Laufband zu sehen Foto: Rekordmeister20/Twitter

Panne bei den Öffentlich-Rechtlichen.

Die ARD hat am Freitagabend in einem Laufband eine erste Hochrechnung für die Bundestagswahl eingeblendet – zwei Tage vor dem eigentlichen Termin.

Das Laufband war gegen 18.30 Uhr für wenige Sekunden zu sehen und meldete eine angebliche Hochrechnung der Wahlergebnisse von 17.46 Uhr.

Der Rechnung zufolge käme die Union auf 22,1, die SPD auf 22,7, die AfD auf 10,5 und die FDP auf 13,2 Prozent der Stimmen. Bevor die Ergebnisse für die Linke und die Grünen eingeblendet wurden, schaltete die ARD das Laufband schon wieder ab.

Der Leiter des ARD-Sendezentrums Das Erste, Holger Lichtenthäler, erklärt die TV-Panne: „Es war ein technischer Test des Wahlcrawls, der in der Vorbereitung auf den Wahlsonntag im inaktiven Sendebereich gemacht werden sollte, aufgrund eines Schaltfehlers aber on air ging. Es war ein Versehen, für das wir um Entschuldigung bitten.“

Die Ergebnisse der Hochrechnung seien frei erfunden, teilte der Sender mit.

Quelle: Bild-online vom 24.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Nachrichten AUF1 vom 24. September 2021

NACHRICHTEN AUF1
24.9.2021


24.09.2021 / Die wichtigsten Nachrichten des Tages. Die täglichen „Nachrichten AUF1“ werden präsentiert von Vivien Vogt, Tina Gloria Wenko und Bernhard Riegler.

Balkan-Bolsonaro: Kroatischer Präsident spricht Klartext über Corona-Schwindel + Sicherheitsexperte warnt im AUF1-Exklusivgespräch: IS
schleust weiter Terroristen nach Europa + Und: Kommt nach der
Bundestagswahl die rot-rot-grüne Horrorshow?

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 24.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Deutschlandfunk: Agitation wie im Sozialismus – für unsere GebührengelderListe von „guten“ staatstreuen und „bösen“ gefährlichen Künstlern veröffentlicht

 

Im Sozialismus gab es vor Betrieben Schautafeln, auf denen Bilder der „besten Mitarbeiter des Monats“ zu bewundern waren. Oft kamen „Genossen“ zu der Ehre, weil sie nach oben buckelten. Umgekehrt mussten „Feinde der sozialistischen Ordnung“ damit rechnen, vor dem gesamten Kollektiv bloßgestellt zu werden. Diese Zeiten sind vorbei. Sollte man meinen. Doch im Deutschlandfunk erleben sie eine Wiederauferstehung im neuen Gewand. Und noch finanziert mit unser aller Gebühren.

Unter der Dachzeile „Wer sagt was zu Corona“ und der Überschrift „Einige Künstler verbreiten krude Verschwörungsmärchen, andere halten dagegen“ verbreitet der Sender, der längst zu einem besonders linientreuen Sprachrohr des Zeitgeists und der Regierung geworden ist und beim Diffamieren von Andersdenkenden in vorderster Reihe mitspielt, eine neue Form der sozialistischen Aufteilung in „Gut“ und „Böse“. Und es kommt die Warnung, als gefettete Zwischenüberschrift: „Promis stellen nach Experten-Meinungen eine besondere Gefahr dar“. Sodann wird ein Theologe zitiert, der warnt, Promis könnten zu „Superspreadern“ von höchst fragwürdigen Deutungen werden. Und dann werden auch noch die Opfer des Nationalsozialismus instrumentalisiert: „Durch die Verschiebung der Grenze des Sagbaren erfolge wieder und wieder die antisemitische Selbst-Gleichsetzung mit Ermordeten des NS-Regimes, die dadurch auch noch verhöhnt werden“ – so zitiert der Deutschlandfunk den Beauftragten gegen Antisemitismus in Baden-Württemberg, Michael Blume. Wie bitte? Nena, Til Schweiger, etc. – jetzt auch noch Antisemiten? Infamer geht es kaum noch.

Die Einleitung des Beitrags: „Wer sagt was: Hier eine kleine Übersicht über die vermutlich auffälligsten öffentlichen Äußerungen.“ Da werden zunächst die „antisozialistischen Elemente“ – verzeihen Sie, wenn ich gleich im alten Sprachgebrauch bleibe, aber die Ähnlichkeiten sind zu frappierend – aufgezählt: Nena, Xavier Naidoo, Michael Wendler, die Teilnehmer an #allesdichtmachen, und Til Schweiger. Dem wird unter anderem Kontaktschuld vorgeworfen: Er äußerte sich „anerkennend über Akteure im Umfeld der Querdenker-Szene wie Ken Jebsen und Boris Reitschuster“. Damit werden auch gleich noch Journalisten mit diffamiert. Zwei Fliegen im Agitprop mit einer Klappe. Das haben die Propaganda-Experten nicht mal im real existierenden Sozialismus geschafft.

Auch bei Nena wird mit den Methoden aus der Giftkiste der Propaganda gearbeitet wie zu alten Zeiten: „Die Musikerin Nena sorgt mit ihren kruden Aussagen zur Corona-Pandemie immer wieder für Aufsehen.“

Sodann werden die „Guten“ aufgezählt, die brav Männchen machen vor der Corona-Politik und dafür das Zuckerbrot der Propagandisten bekommen – und natürlich auch keinerlei Sorge um ihre Auftritte haben müssen. Wetten, dass sie auch bei den Öffentlich-Rechtlichen die Meistbegünstigungsklausel für sich in Anspruch nehmen können? Einleitung zu den staatstreuen „Kulturschaffenden“ – in Abgrenzung zu den „antisozialistischen Elementen“: „Ausgewählte Ansichten dieser Art stoßen bei manchen Kolleginnen und Kollegen sauer auf. Sie halten teils moderat, teils scharf dagegen.“

Als da wären:

Thomas Anders, weil er „dem Nachrichtenportal t-online.de“ sagte, „er könne Corona-Leugner nicht verstehen – ‘da werde ich aggressiv. Da fühle ich mich auch als Deutscher persönlich beleidigt. Wenn jemand, der sein Leben lang hier gelebt hat, seine Karriere hier gemacht hat und von den Menschen hier getragen wurde, dieses Land plötzlich als ein Verschwörungsland betitelt, was soll das?‘ Der Musiker rät jenen, die finden, ihre Freiheit sei eingeschränkt, Deutschland zu verlassen.“ Ob da bald ein Sozialismus-Orden fällig ist? In der DDR hätte Anders mit solchen Aussagen sicher auch Karriere machen können.

Kerstin Ott, weil sie „Kritik an Nena und Xavier Naidoo“ äußerte und in einem Interview mit web.de sagte: „Grundsätzlich kann ich diese Aluhut-Geschichten überhaupt nicht nachvollziehen. Ich finde das sehr schlimm.“ Vorher kannte ich Ott nicht. Jetzt wird sie wenigstens in einem Atemzug mit Til Schweiger und Nena erwähnt.

Pop-Sänger Bosse, weil er es „wahnsinnig verantwortungslos“ findet, „dass sich Stars wie Nena nicht an geltende Regeln halten. Bei Nena“, so Bosse, „könne er nur mit den Augen rollen. Durch ihr Verhalten könnte die Kulturbranche beschädigt werden, sagte der 41-Jährige in einem Interview.“ Auch das klingt für mich im Duktus etwas wie im Sozialismus.

Peter Maffay kam in die „Hall of Corona-Fame“ des Deutschlandfunks, weil er, so der Sender, „die Äußerungen mancher Musikerkollegen zur Corona-Pandemie scharf“ kritisierte: „Leute, die Corona leugneten, schadeten der Gesellschaft, sagte der 71-Jährige dem Podcast ‘Die Wochentester‘ des ‘Kölner Stadt-Anzeigers‘. Corona sei ein Umstand, den man akzeptieren müsse, weil er da sei“, zitiert der Sender Maffay weiter. Was für eine Manipulation! Als ob Nena oder Schweiger Corona leugnen würden! Sie kritisieren lediglich die Maßnahmen der Regierung.

Bushido findet sich in der Positiv-Liste wieder, weil „er sich die sogenannten Corona-Leugner vorknöpfte“. „Ich konnte euch Aluhüte noch nie verstehen“, schrieb er auf Instagram, so der Deutschlandfunk: „Damit verwies er auf jene, die die Gefahren des Virus abstreiten und Verschwörungstheorien darüber verbreiten.“ Mir ist nicht bekannt, dass Nena oder Schweiger Gefahren durch das Virus abstreiten. Sie halten lediglich die massive Einschränkung der Bürgerrechte für unzulässig und machen auf die Risiken der Impfung aufmerksam.

Chris de Burgh „fürchtet eine Beschädigung der Kulturbranche“, heißt es weiter. Das ist wenigstens ehrlich – es geht also ums Geld.

Der Beitrag im Deutschlandfunk ist ein Musterbeispiel dafür, wie statt seriösem Journalismus Propaganda betrieben und dazu in die Gifttruhe der Geschichte gelangt wird.

Quelle: journalistenwatch.com vom 19.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Zahnarzt: Vermehrt starke Kieferentzündungen bei Geimpften

Schweiz Nationalhymne / Fahne / Flagge › Nationalhymnen ...

Ich war kürzlich bei meinem Zahnarzt, ein Topzahnarzt in der Schweiz (spezialisiert auch auf Zahnimplantate und Kieferchirurgie). Er hat mir bestätigt, dass vermehrt starke Kieferentzündungen bei Geimpften auftreten und so diverse, vormals gesunde Zähne, gezogen werden müssen oder einfach herausfallen.

Jetzt das Problem:

Bei Zahnimplantaten dasselbe, sie können durch die konstanten Entzündungen im Kiefer nicht mehr mit den Kieferknochen verwachsen! Ältere Implantate lockern sich auch bei Geimpften und fallen irgendwann heraus. Er hat gesagt er mache keine neuen Implantate mehr bei Geimpften, da diese Kunden keinen Kausalzusammenhang zwischen der Impfung und den Folgen sehen wollen oder können und dann den Zahnarzt verantwortlich machen.

Ich denke wir werden sehr bald viele Menschen mit Zahnlücken überall sehen (wenn sie die Maske nicht gerade angezogen haben) Via Impfschäden Schweiz Coronaimpfung (https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz)

Quelle: Uncut-News.ch „Das Original“🇨🇭 auf Telegram

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 24.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 2 Kommentare

Reiner Fuellmich bereitet Klage gegen die WHO wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor

Dr. Reiner Fuellmich ~ Crimes Against Humanity

Reiner Fuellmich

Vor ein paar Monaten sprach der Anwalt Reiner Fuellmich mit Jerm Warfare über seine Pläne, die WHO wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu verklagen. Er ist einer der mächtigsten Anwälte in Europa und bereitet derzeit die größte Sammelklage der Geschichte vor, die auch als „Nürnberg 2“ bekannt ist.

Vor ein paar Tagen sprach Fuellmich erneut mit Jerm Warfare, um die neuesten Informationen durchzugehen. „Es gibt Licht am Ende des Tunnels“, sagte er. „Wir haben Prozesse gewonnen und werden noch viele weitere gewinnen.“

Während des Interviews sagte er über das Corona-Verfahren: „Das sind die schlimmsten Verbrechen gegen die Menschheit, die je begangen wurden.“ Die wenigen Menschen, die noch selbstständig denken können, etwa 10 bis 20 Prozent der Bevölkerung, wissen, dass es nie um einen Virus oder die Gesundheit ging, sondern um die Ausdünnung der Weltbevölkerung und die Kontrolle, sagte er.

Nürnberg 2

Die Corona-Impfstoffe haben also nichts mit Impfen zu tun, sondern sind Teil von genetischen Experimenten, sagte er. Fuellmich fügte hinzu, dass die Spieler hinter den Kulissen viele Fehler machen. Er glaubt zum Beispiel, dass die Impfstoffhersteller nicht damit gerechnet haben, dass inzwischen so viele Nebenwirkungen und Tote auftreten.

Er sprach mit einem Whistleblower, der sagte, dass sie ursprünglich geplant hatten, dieses ganze Szenario erst im Jahr 2050 auszurollen. Dann wurden die Leute, die die Fäden ziehen, gierig und beschlossen, die Pläne viel früher umzusetzen, so der Whistleblower. „Ich denke, deshalb machen sie so viele Fehler“, sagte Fuellmich, der Aussagen von mehr als 100 Wissenschaftlern und Experten entgegengenommen hat.

Der Anwalt fuhr fort, dass ein Sondergericht für Nürnberg 2, benötigt werden könnte, weil dies jetzt so groß ist, dass es außerhalb der Reichweite der nationalen Gerichte liegen könnte. „Wir haben die Beweise.“

Europa: Hauptkampffeld

Wer sind diese Leute, die die Fäden ziehen? Laut Fuellmich handelt es sich um eine Gruppe von rund 3.000 Superreichen. Zu dieser Gruppe gehört unter anderem die Davoser Clique um Klaus Schwab und was wollen sie? Vollständige Kontrolle über die Menschen. „Sie bestechen Ärzte, Krankenhauspersonal und Politiker. Menschen, die nicht kooperieren, werden bedroht. Sie benutzen alle möglichen psychologischen Techniken, um Menschen zu manipulieren.“

Fuellmich sprach auch mit einem anderen Whistleblower, der erklärte, warum Europa das Hauptschlachtfeld in diesem Krieg ist. „Europa ist völlig bankrott. Die Rentenkassen sind komplett geplündert worden. Deshalb wollen sie Europa unter Kontrolle bringen, bevor die Leute merken, was los ist.“

Viele Menschen werden sterben

Die Mainstream-Medien tun so, als ob eine Mehrheit der Menschen für die Maßnahmen sind. Dies ist nach Aussage des Anwalts sicherlich nicht der Fall. Fast jeder, mit dem er in Deutschland spricht, weiß, dass z.B. ein Mundschutz nicht hilft und wird durch alternative Medien informiert. „Die alten Medien sterben aus.“

Sein Rat? Verbreiten Sie die Wahrheit und die Fakten so weit wie möglich und verschwenden Sie Ihre Energie nicht an Menschen, die sich unbedingt impfen lassen wollen. „Wir können nicht jeden retten. Viele Menschen werden sterben

@Corona_Reset

💥💥Eilmeldung💥💥 Diese Nachricht bitte an alle verbreiten!!!!
▪️▪️▪️▪️▪️▪️▪️▪️▪️
🗞️Eltern für Aufklärung und Freiheit e.V.👫❤️👬
Telegram:
@EfAuF_Newsletter
▪️▪️▪️▪️▪️▪️▪️▪️▪️

Quelle: Freie Impfentscheidung gegen Zwangsmaßnahmen

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 24.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

USA: Amtsenthebungsverfahren gegen Joe Biden eingeleitet



💥💥💥BooomAktuell💥💥💥
Am 21.09.2021 wurde ein Amtsenthebungsverfahren gegen Joe Biden eingereicht

Auf der Offiziellen Seite könnt ihr alles verfolgen

💥💥💥Booom Aktuell💥💥💥
Austausch über das aktuelle Weltgeschehen
https://t.me/joinchat/xrU8RbNwkCI5Mjli

Quelle
https://www.congress.gov/search?q={%22source%22:%22legislation%22,%22search%22:%22Impeachment%22}&pageSort=latestAction%3Adesc

Q-ANONS 🇩🇪🇦🇹🇨🇭Erfolgreich auf Telegram

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 24.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare

Guatemala unter Schock! Unglaubliche Aufnahmen des mächtigen Ausbruchs des Vulkans Fuego

Der 3,7 Kilometer hohe Fuego ist einer von drei aktiven Vulkanen in Guatemala. Der Vulkan Fuego in Guatemala spuckte am Donnerstag bei einer Reihe von Explosionen Lava und Asche aus, die noch keine Evakuierungen erzwungen haben, teilten die Behörden mit. Vulkan in Guatemala bricht aus, aber noch keine Evakuierungen. Der Ausbruch erzeugte einen langen Lavastrom, der etwa 35 Kilometer südwestlich der Hauptstadt Guatemala-Stadt zum Fuß des Vulkans floss, sagte Emilio Barillas vom Insivumeh-Vulkaninstitut.

Die kürzlich aufgezeichnete Aktivität ist die stärkste seit Juni 2018, als Fuego einen Strom aus Schlamm und Asche entfesselte, der das Dorf San Miguel Los Lotes von der Karte wischte, sagte Barillas. Mehr als 200 Menschen wurden getötet. Am Donnerstag meldeten mehrere Gemeinden am Fuße des Berges nichts Ernsteres als einen Ascheregen, sagte das Conred-Katastrophenkoordinationszentrum. „Vorerst wurde kein Evakuierungsprogramm eingeleitet“, sagte Conred-Sprecher David de Leon, obwohl die Situation aufmerksam verfolgt wurde.

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 24.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Wetter in Deutschland: Wind drückt Wasser in Elbe – Sturmflut in Hamburg bleibt aus

 
 
 Hochwasser in Hamburg: Fischmarkt bereits überschwemmt – Wasserpegel steigt weiter
Donnerstag, 23.09.2021, 22:15

Wetter in Deutschland: Der Millionenstadt Hamburg droht eine Sturmflut. Auch die Nordseeküste sowie Gebiete um Elbe und Weser sind betroffen. Zudem hat der Deutsche Wetterdienst eine Warnung vor Sturmböen herausgegeben.

Wind drückt Wasser in Elbe – Sturmflut in Hamburg bleibt aus

Pünktlich zum Herbstbeginn hat ein steifer Wind Wasser von der Nordsee in die Elbe gedrückt. Eine vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) prognostizierte Sturmflut für Hamburg blieb am Donnerstagabend aber aus. Wie ein Sprecher mitteilte, lag der Stand der Elbe in St. Pauli kurz vor Erreichen des Höchststandes bei 1,40 Meter über dem mittleren Hochwasser. Von einer Sturmflut, bei der das Wasser dann auch am tief gelegenen Fischmarkt über die Kaimauer schwappen würde, ist erst ab 1,50 Meter die Rede.

Starker Wind und Böen sorgten auch weiter im Norden für herunterfallende Äste und teils abknickende Bäume. Im Kreis Schleswig-Flensburg musste die Polizei wetterbedingt zu 19 Einsätzen ausrücken. Bei Rabel fuhr eine Frau mit ihrem Auto gegen einen umgestürzten Baum, blieb aber unverletzt. Herabfallende Äste wurden auch aus anderen Landesteilen gemeldet, Menschen kamen nach Polizeiangaben aber nicht zu Schaden.

An der Nordseeküste spricht man laut BSH-Angaben bei Flutwasserständen von 1,5 bis 2,5 Metern über dem mittleren Hochwasser von einer Sturmflut. Bei 2,5 bis 3,5 Metern ist es eine schwere Sturmflut und bei mehr als 3,5 Metern eine sehr schwere Sturmflut.

An der Ostseeküste sind die Werte niedriger: Eine Sturmflut hat einen Wasserstand von 1,0 bis 1,25 Metern über dem mittleren Wasserstand. Bei 1,25 bis 1,5 Metern spricht man von einer mittleren Sturmflut. Eine schwere Sturmflut bringt einen Wasserstand von 1,5 bis 2,0 Metern mit sich und darüber ist es eine sehr schwere Sturmflut.

Quelle: Focus-online vom 23.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 2 Kommentare

Hochwassermeldungen in Bayern: Wasser tritt im Landkreis Freising über

 

Aus dem bayerischen Landkreis Freising bei München trudeln jetzt die ersten Meldungen von Hochwasser ein. Im Ort Hallertau sollen kleinere Bäche angeschwollen sein und zu Überschwemmungen geführt haben, wie unter anderem der „Münchner Merkur“ berichtet. Die Deutsche Bahn meldete bereits, dass eine nahestehende Bahnstrecke beeinträchtigt sei.

Bereits zuvor hatte das Landratsamt vor Überschwemmungen in Straßen und Kellern gewarnt. Eine nahegelegene Golfanlage meldete auf Facebook, ihr gesamter Platz sei überflutet: „Ca. 60 Liter in den letzten 24 Stunden waren zu viel.“

Quelle: Focus-online vom 23.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

Kataloniens Ex-Regierungschef Puigdemont in Italien verhaftet

Die italienische Polizei wartete schon auf Puigdemont, als er in Sardinien aus dem Flugzeug stieg. Ob Kataloniens Ex-Regierungschef nun an Spanien ausgeliefert wird, ist offen. Die Gespräche zwischen Madrid und Barcelona dürften nicht einfacher werden.

Kataloniens Ex-Regierungschef Puigdemont in Italien verhaftetQuelle: AFP © Kenzo Tribouillard

Der frühere katalanische Regierungschef Carles Puigdemont ist auf der italienischen Mittelmeerinsel Sardinien verhaftet worden. Das schrieb sein Anwalt Gonzalo Boye am Donnerstagabend auf Twitter. Auch Puigdemonts belgischer Anwalt Simon Bekaert bestätigte gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa) in Brüssel, Puigdemont sei auf Sardinien verhaftet worden. Grund sei ein von Spaniens Oberstem Gerichtshof im Jahr 2019 ausgestellter europäischer Haftbefehl gegen den in Belgien lebenden Separatisten, berichtete die Zeitung La Vanguardia unter Berufung auf Informationen aus dem Gerichtshof in Madrid. Die Festnahme dürfte den gerade erst begonnenen Dialog zwischen der spanischen Zentralregierung in Madrid und der separatistischen Regionalregierung in Barcelona über eine Beilegung der jahrelangen Krise noch schwieriger machen.

Spanien wirft Puigdemont und anderen Separatisten wegen des illegalen Unabhängigkeitsreferendums in Katalonien vom 1. Oktober 2017 und der versuchten Abspaltung der Region unter anderem Rebellion vor. Puigdemont ist die bestimmende Kraft im Lager der Separatisten, die einer Verhandlungslösung des Konflikts keine Chancen einräumen und die Unabhängigkeit der Region notfalls gegen den Widerstand des Rests Spaniens durchsetzen wollen.

Seine Partei Junts per Catalunya ist in der Koalitionsregierung in Barcelona Juniorpartner der linken, gemäßigteren Separatistenpartei ERC, die mit Pere Aragonès den katalanischen Regionalregierungschef stellt. Aragonès hatte vergangene Woche mit Spaniens Regierungschef Pedro Sánchez den Dialog über die Zukunft Kataloniens wieder aufgenommen. Beide wurden dafür scharf kritisiert, Aragonès von den unnachgiebigen Separatisten, Sánchez von der nationalkonservativen Opposition.

Puigdemont sei nach Sardinien gereist, um an einem Treffen unabhängiger Kommunalpolitiker Sardiniens teilzunehmen. Er werde auf dem Flughafen der Stadt Alghero von der Polizei festgehalten und solle am Freitag dem Berufungsgericht in der Stadt Sassari überstellt werden, berichtete die Zeitung El País unter Berufung auf das Umfeld Puigdemonts. Das Gericht müsse prüfen, ob Puigdemont freigelassen oder an Spanien ausgeliefert werde. Eine Bestätigung der Festnahme durch italienische Stellen lag zunächst nicht vor.

Bekommt Puigdemont seine Immunität zurück?

Puigdemont genießt als Abgeordneter des EU-Parlaments eigentlich Immunität. Das EU-Parlament hatte allerdings die Immunität Puigdemonts und zwei weiterer separatistischer EU-Abgeordneter aus Katalonien aufgehoben. Der Europäische Gerichtshof in Luxemburg (EuGH) hatte den von Puigdemont beantragten vorläufigen Rechtsschutz in Form einer Aussetzung der Aufhebung der Immunität abgelehnt. Es werde in Kürze eine Entscheidung in der Hauptsache geben.

Laut Puigdemonts Anwalt wird nun zunächst versucht, in Italien rechtlich gegen die Verhaftung vorzugehen. Zugleich bereite man schon einen Eilantrag auf Wiederherstellung der parlamentarischen Immunität beim EuGH vor, sagte der Jurist gegenüber der dpa in der Nacht zum Freitag. Dieser solle eingereicht werden, wenn die italienischen Behörden Puigdemont nicht schnell freiließen oder sogar eine Auslieferung an Spanien in die Wege leiteten.

Der Gerichtshof habe in seiner jüngsten Entscheidung deutlich gemacht, dass Puigdemont bis zu einer endgültigen Klärung des Rechtsstreits um parlamentarische Immunität weder festgenommen noch ausgeliefert werden sollte, erklärte Bekaert. So sei ausdrücklich festgehalten worden, dass im Fall einer Festnahme erneut ein Antrag auf eine einstweilige Anordnung zur Wiederherstellung der parlamentarischen Immunität gestellt werden könne.

Puigdemont war nach dem verbotenen Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien im Oktober 2017 so wie einige andere seiner Mitstreiter ins Ausland geflohen. Seither verfolgt ihn die spanische Justiz. 2018 war er schon einmal in Deutschland verhaftet worden. Zu einer Auslieferung kam es jedoch nicht, weil das Oberlandesgericht in Schleswig einer Auslieferung nur wegen des Vorwurfs der Veruntreuung öffentlicher Gelder zustimmte. Spanien hätte ihn dann nicht wegen Rebellion anklagen können und zog seinen europäischen Haftbefehl deshalb zurück.

(rt/dpa)

Quelle: Russia Today (RT) vom 24.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Wieder eine Politiker-Falschbehauptung geplatzt: Trotz dürftiger Impfzahlen keine „Inzidenz von 850“

24. September 2021
Wieder eine Politiker-Falschbehauptung geplatzt: Trotz dürftiger Impfzahlen keine „Inzidenz von 850“
NATIONAL

Berlin. Seit Anbeginn der Corona-„Pandemie“ im Frühjahr 2020 tut sich die Bundesregierung regelmäßig mit Horror-Szenarien hervor. Neben dem Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach (SPD) hat sich dabei vor allem Kanzleramtschef Helge Braun mit seinen Fehlprognosen einen unguten Ruf erworben.

Am 24. Juli, als die 7-Tages-Inzidenz bei 17 lag, rechnete Braun in einem Interview der „Bild“-Zeitung vor: „Wenn sich Delta weiter so schnell verbreiten würde und wir keine enorm hohe Impfquote oder Verhaltensänderung dagegensetzen würden, hätten wir in nur neun Wochen eine Inzidenz von 850.“

Seither sind rund acht Wochen vergangen. Deutschland hat noch immer keine „enorm hohe Impfquote“, und es gab auch keine „Verhaltensänderung“ in der Bevölkerung. Aber die Inzidenz-Phantasiezahl liegt nicht bei 850, sondern bei 70 – und fällt tendenziell.

Aber: die Corona-Einschränkungen, die der falschen Rechnung folgten, bleiben der Bevölkerung allen Politiker-Versprechungen zum Trotz dennoch erhalten. Schüler müssen weiter Maske tragen, Bundesliga-Teams müssen in halbleeren Stadien spielen, ungeimpfte Bürger werden aus Restaurants und Kinos ausgesperrt – alles, um vorhergesagte Horror-Szenarien zu verhindern, die nie eintrafen. (st)

Quelle: zuerst.de vom 24.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Mutter Erde bebt


„L I C H T Mensch“

Sie bebt unter den Vibrationen der Erdschwingungserhöhungen.
Wir fühlen es in unseren Körpern und Seelen.

Daran, dass oftmals auch unser Körper bebt, unsere Emotionen durchgerüttelt werden und unser Verstand Achterbahn fährt.

Mal fühlen wir uns leicht und frei wie ein Vogel und dann wieder knallen die Aufstiegssymptome über uns hinweg und agieren in uns.

Gemeinsam mit Mutter Erde dürfen wir extreme Schwingungserhöhungen erfahren und uns durchlichten lassen.

Und mitten in diesem kosmischen Segen feuert die Kundalini und hält uns körperlich auf Trab.
Ruhe und Zentrierung schenken uns in dieser Zeit die Natur und der Atem.

Der Wald und die Energie der Bäume beruhigt uns und bringt uns zurück in unsere Mitte.
Die Konzentration auf den Atem und seine tiefen Züge bis in den Bauch bringt Ruhe und Gelassenheit.

Wir dürfen jetzt in vollkommener Hingabe alles annehmen, was uns geschenkt wird.
Alles, was unserer Schwingungserhöhung entgegenwirkt, wird derzeit von uns entfernt.

Ohne viel Gemurre geht es von selbst, da es die hohe Frequenz nicht aushält.
Auch wenn viel zu tun ist im Innen wie im Außen sind kleine Ruhephasen das A und O der jetzigen Zeitqualität.

Je mehr Ruhephasen wir uns gönnen, desto leichter integrieren sich die hohen Energien.
Mit stauen dürfen wir beobachten, wie sich unser Umfeld in ein liebevolles Miteinander wandelt. Auch wenn dafür Menschen gehen, leben wir mit der Bewusstheit, dass die in unser Leben kommen, die ein Teil unseres Herzens sind.
So darf sich auch für Mutter Erde vieles wandeln.

Sie erlebt einen Geburtsprozess mit uns, der in uns die multidimensionale Ebene einschwingt.

Die Erdenmutter dankt allen liebevollen LICHTMenschen, die mit ihr diese Geburt so wundervoll und zu einem wahren Geschenk für die Welt machen.
Botschaft aus dem kosmischen Herzen.

Überbracht von *LICHTMensch* ~Andrea Schneider~

Quelle: LiebeIsstLeben auf Telegram

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 24.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Schweizer Zeitung: Merkel hat Deutschland in nur drei Jahren ruiniert



Unverhohlen zeigt diese Regierung ihre hässliche Lügenfratze. Die klare und wiederholte Zusage der ehemaligen Genossin FDJ-Sekretärin für Propaganda und Agitation es werde keine Impfpflicht geben erweist sich als eine weitere Lüge im Kampf gegen das eigene Volk und dieses Land.

t.me/mh171702Q2Q

Quelle: 💖🙏💖Strahlenkranz V….Merci Danke

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 24.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , | 5 Kommentare

Schulschließung – Unterricht ohne Corona-Maßnahmen: Mutmaßliche „Querdenker-Schule“ in Bayern von Behörden geschlossen

ROSENHEIM

Eine mutmaßliche geheime „Querdenker-Schule“ im Landkreis Rosenheim wurde von den Behörden mit sofortiger Wirkung geschlossen. Die Schul-Gründerin äußert sich nun zu den Vorwürfen.

Mutmaßliche "Querdenker-Schule" in Oberbayern von Behörden geschlossen: Unterricht mit Kräuter-Pädagogen und Schamanen

Im Landkreis Rosenheim wurde von den Behörden eine geheime Ersatzschule für Kinder von Test-Verweigerern geschlossen. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Einem alten Bauernhof in der Gemeinde Schechen wurde am Mittwoch (22.09.2021) mit sofortiger Wirkung der Schulbetrieb untersagt. Bei Zuwiderhandlung drohen Zwangsgelder von bis zu 20 000 Euro. Am Donnerstagmorgen sicherte zusätzlich die Polizei das Gelände ab.

In der nicht genehmigten Ersatzschule im Landkreis Rosenheim wurden etwa 50 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 9 unterrichtet. Entsprechende Genehmigungen hätten nicht vorgelegen und seien auch nicht beantragt gewesen, teilten die Regierung von Oberbayern und das Landratsamt Rosenheim mit. Da keinerlei Hygiene-Maßnahmen umgesetzt wurden, ist nach derzeitigen Erkenntnissen davon auszugehen, dass der Schulbetrieb auch nicht genehmigungsfähig wäre.

Schule geschlossen: Selbst ernannte „Lernoase“ mit Kräuter und Musik-Pädagogen in Oberbayern

Welche Vereinigung dahinter steht, blieb zunächst ebenso unklar wie weitere Details. Der Sprecher der Regierung von Oberbayern erklärte, man könne nicht sagen, was dort genau unterrichtet wurde – man habe die Schule nicht genehmigt und somit auch nicht geprüft. Es habe aber eine Schulleitung gegeben und es sei Schulgeld verlangt worden. Die Vermutung vieler Medien, dass es sich um eine „Querdenker“-Schule handelte, kommentierte der Sprecher nicht.

Die Gründerin der selbst ernannten „Lernoase“ erklärte gegenüber dem Bayerischen Rundfunk, dass man sich auf russischem Hoheitsgebiet befinden würde. Man sei eine russische Stiftungs-Schule und es würden hier seit Schuljahresbeginn rund 50 Kinder aus unterschiedlichen Landkreisen aus Oberbayern unterrichtet. Von deren Eltern, aber auch von – so wörtlich – „aus dem System ausgestiegenen Pädagogen„. Darunter unter anderem Kräuter- und Musik-Pädagogen oder Schamanen, so die Leiterin gegenüber dem BR.

Die Gründerin dementiert den Vorwurf, eine „Querdenker-Schule“ zu sein, währenddessen der Sprecher der Regierung von Oberbayern, das Gedankengut der Schule als Querdenker- und Reichsbürger-Szene beschreibt. Bei den Schülern soll es sich um Kinder handeln, die wegen der verpflichtenden Coronatests und der Maskenpflicht von den Eltern vom Präsenzunterricht an verschiedenen Schulen abgemeldet wurden. Am Distanzunterricht sollen die Kinder normal teilgenommen haben.

Mit Material von der dpa

Quelle: infranken.de vom 23.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Milanovic: Mir egal, wir sind genug geimpft, sollen sie uns doch einzäunen



Der kroatische Präsident Zoran Milanović äußerte sich in einem Fernsehauftritt zu den schleppenden Impfungen in seinem Land. Großflächige Immunität strebt der Staatschef nicht an.

Dann äußert sich der Staatschef zu einer vermeintlichen Covid-Hysterie und macht die Medien dafür verantwortlich: „Ich höre mir täglich die Nachrichten an, auf CNN und allen möglichen Kanälen, das Virus vollständig zu beseitigen ist nicht möglich. Wir müssen mit diesem Risiko leben. Überall sterben Menschen aufgrund anderer ernsthafter Krankheiten und wir sprechen über nichts anderes als Covid.““

Kroatien ist im Gegensatz zum EU-Durchschnitt nicht ausreichend geimpft, wir sind nur bei 50 Prozent“, sagte eine Journalistin des Nachrichtensenders N1. Milanović darauf: „Das ist mir egal, wir sind genug geimpft und das weiß jeder. Sollen sie uns doch einzäunen, das werden sie aber nicht tun.“

BRAVO‼️👏

👉https://amp.kleinezeitung.at/6037742

Quelle: Schlafschafkanal 🐑 auf Telegram

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 24.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Neue Beweise und eidesstattliche Erklärung von Prof. Luc A. Montagnier, wurden dem Internationalen Strafgerichtshof vorgelegt

@FreieMedienTV 

Neue Beweise und eidesstattliche Erklärung von Prof. Luc A. Montagnier, wurden dem Internationalen Strafgerichtshof vorgelegt, wonach die Regierungen der Welt an Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit beteiligt sind

Anwälte aus mehreren Ländern haben dem Internationalen Strafgerichtshof neue Beweise vorgelegt, darunter eidesstattliche Erklärungen von führenden Experten wie Professor Luc A. Montagnier, die den Regierungen der Welt und ihren Beratern eine Mitschuld an Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Verstößen gegen den Nürnberger Kodex vorwerfen.

Die Anwälte Melinda C. Mayne und Kaira S. McCallum reichten im April 2021 beim Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) in Den Haag einen 27-seitigen „Untersuchungsantrag“ ein, in dem sie die britische Regierung und ihre Berater beschuldigten, an Verbrechen gegen die Menschlichkeit im Namen von Covid-19 beteiligt zu sein.

Am 28. April 2021 erhielten die beiden eine förmliche Bestätigung des IStGH und eine Fallnummer – „141/21“. Seitdem haben die beiden neue Beweise für ihre Klage vor dem IStGH gesammelt und Kontakte zu Anwälten und Wissenschaftlern aus aller Welt geknüpft.

Eine neue Pressemitteilung vom 17. August, die hier eingesehen werden kann, bestätigt, dass das Paar eidesstattliche Erklärungen von führenden Experten erhalten hat, darunter der Forscher und Nuklearkardiologe Dr. Richard M. Fleming, der Nobelpreisträger für Virologie Professor Luc A. Montagnier und Dr. Kevin W. McCairn, ein Neurowissenschaftler und Experte für neurologische Erkrankungen.

Professor Luc A. Montagnier, der für seine Arbeiten über das HIV-Virus einen Nobelpreis erhielt, behauptete im April 2020, er glaube, dass das neue Coronavirus in einem Labor entstanden sei. Im Mai 2021 erklärte der Virologe:

„Massenimpfungen sind sowohl ein wissenschaftlicher als auch ein medizinischer Fehler. Es ist ein inakzeptabler Fehler. Das werden die Geschichtsbücher zeigen, denn es sind die Impfungen, die die Varianten hervorbringen“.

Luc Montagnier

Aufgrund der zahlreichen neuen Beweise und Informationen, die in den letzten Monaten ans Licht gekommen sind, wurde beim Internationalen Strafgerichtshof eine neue Klage eingereicht. Die Anwälte sagen, sie hätten nun zwingende Beweise dafür, dass „das SARS-CoV-2-Virus und die Covid-19-‚Impfstoffe‘ absichtlich hergestellte Biowaffen sind, die in zwei Phasen auf die ahnungslose Bevölkerung der Welt losgelassen wurden“.

Die Anwälte Melinda C. Mayne und Kaira S. McCallum haben außerdem bestätigt, dass sich ihnen inzwischen Anwälte angeschlossen haben, die ähnliche Ermittlungsanträge beim Internationalen Strafgerichtshof in Frankreich, der Tschechischen Republik und der Slowakei gestellt haben.

Aus diesem Grund wurde am 12. August 2021 ein Schreiben an den IStGH gesandt, in dem sie alle darum bitten, eine gemeinsame Klage einzureichen und gleichzeitig vorläufige Beweise für die Vorwürfe vorzulegen, die allen in der ganzen Welt gemeinsam sind, und das Recht zu beantragen, dass auch länderspezifische Klagen vom IStGH untersucht werden.

Ein Antrag, der sich speziell auf das Vereinigte Königreich bezieht, betrifft die Untersuchung des Völkermords an älteren und schutzbedürftigen Menschen, der in Pflegeheimen und Krankenhäusern durch den unsachgemäßen Einsatz von Midazolam und Morphium stattgefunden hat.

Eine weitere Untersuchung zu diesem Thema ist nun ebenfalls abgeschlossen, und es wird eine private Strafverfolgung gegen die britische Regierung, Matt Hancock, Chris Whitty und andere eingeleitet, wenn das Team von Anwälten und Experten, das die Untersuchung durchgeführt hat, keine zufriedenstellenden Antworten auf die umfangreichen Fragen erhält, die in einem offenen Brief vom 17. August 2021 an die oben genannten Personen gerichtet wurden.

In der gemeinsamen Klage von Anwälten aus mehreren Ländern fordern sie die sofortige Aussetzung des gesamten Covid-19-Injektionsprogramms und das Ende der Tests an asymptomatischen Personen.

Die Anwälte sagen, dass sie nun gespannt auf die Entscheidung des Internationalen Strafgerichtshofs warten, ob dieser eine gemeinsame Klage mehrerer Länder zulässt und den Antrag auf Untersuchung akzeptiert.

Sie haben dem IStGH deutlich gemacht, dass aufgrund der eskalierenden medizinischen Apartheid, des Verlusts grundlegender Freiheiten und Rechte und der ständig steigenden, sehr hohen Zahl von Todesfällen und schwerwiegenden unerwünschten Ereignissen, die bei Empfängern von Covid-19-Injektionen zu verzeichnen sind, der Gerichtshof dringend und ohne weitere Verzögerung handeln muss.

Zu diesem Zweck haben die Anwälte um ein Treffen in Den Haag gebeten, sobald dies möglich ist.

Während sie auf die Antwort warten, haben die Anwältinnen Melinda C. Mayne und Kaira S. McCallum bestätigt, dass sie sich in Gesprächen mit Anwälten in anderen Ländern befinden, die ihre individuellen Anträge beim IStGH noch nicht eingereicht haben, aber angedeutet haben, dass sie sich ihnen anschließen wollen.

Quelle:

https://theexpose.uk/2021/08/22/new-evidence-submitted-icc-alleging-world-governments-committed-gonocide/

Quelle: telegra.ph vom 09.09.2021

Anmerkung der Redaktion staseve: Ein Aktenzeichen wird beim Internationalen Strafgerichtshof erst vergeben, wenn die Ermittlungen aufgenommen werden!!

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Historiker enthüllt: So nahe stand der Jungsozialist Olaf Scholz den Machthabern in der DDR

Olaf Scholz

Der Kanzlerkandidat der SPD hat eine lange Parteikarriere hinter sich. Doch nur wenige wissen, dass er als Jungsozialist eine enge Zusammenarbeit mit der kommunistischen Jugendorganisation in der DDR pflegte. Eine Spurensuche in den Hinterlassenschaften der FDJ. (…)

1982 geriet Scholz ins Blickfeld der SED

Zwei Jahre später wurde Scholz stellvertretender Bundesvorsitzender der Jungsozialisten – womit er auch ins Blickfeld der SED geriet. Denn diese verfolgte damals mit enormem finanziellen, personellen und geheimdienstlichen Aufwand das Ziel, die Bundesrepublik gegen einen NATO-Beschluss in Stellung zu bringen, als Antwort auf die Stationierung sowjetischer Mittelstreckenraketen ähnliche Waffen auf westdeutschem Territorium aufzustellen. (…)

Zuständig für Jungsozialisten und Scholz war Zentralrat der FDJ

Zuständig für die Kontakte zu den Jungsozialisten war der Zentralrat der FDJ, in dem einst auch die Linken-Politikerin und heutige Vize-Präsidentin des Deutschen Bundestages Petra Pau arbeitete. In den FDJ-Hinterlassenschaften findet sich eine Reihe aufschlussreicher Dokumente über Olaf Scholz. (…)

Scholz mit Egon Krenz vor einer Schale Obst

Auf Wunsch der Jusos kam es neben den Gesprächen mit FDJ-Chef Eberhard Aurich auch zu einem Zusammentreffen mit dem damaligen ZK-Sekretär für Sicherheit, Egon Krenz. Die DDR-Nachrichtensendung „Aktuelle Kamera“ zeigte Scholz, wie er gegenüber von Krenz vor einer Schale Obst sitzt. Das SED-Zentralorgan „Neues Deutschland“ veröffentlichte am nächsten Tag ein Foto auf der Titelseite, das die Runde unter einem Porträt des KPD-Führers Ernst Thälmanns zeigt, der die SPD einst als „Sozialfaschisten“ bezeichnet hatte. Welche Bedeutung die SED dem Treffen beimaß, konnte man auch daran erkennen, dass der Verantwortliche für Honeckers Deutschlandpolitik, Herbert Häber, mit am Tisch saß.

https://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl/gastbeitrag-von-hubertus-knabe-partner-im-friedenskampf-jungsozialistische-ausfluege-in-die-ddr-im-ersten-leben-des-olaf-scholz_id_24256554.html

Quelle: Netti auf Telegram

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 24.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

TOTALER BETRUG: CDC erlaubt Krankenhäusern, tote geimpfte Menschen als „ungeimpfte Tote“ zu klassifizieren

 

Antiilluminaten TV 
Lance D Johnson

Die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) haben eine Reihe von Regeln für die Klassifizierung von Infektionskrankheiten und Todesfällen aufgestellt. Krankenhäuser und Laboratorien sind verpflichtet, diese Regeln zu befolgen und offizielle Covid-19-Daten auf der Grundlage dieser Regeln zu melden. Es scheint, dass diese Regeln so konzipiert wurden, dass die Zahl der Covid-Fälle bei den Geimpften und die Zahl der durch die Covid-19-Impfstoffe verursachten Todesfälle verschleiert werden. Zahl der Covid-Fälle bei den Geimpften und die Zahl der durch die Covid-19-Impfstoffe verursachten Todesfälle verschleiert werden. Diese Regeln blähen gleichzeitig die Zahl der Covid-Fälle bei den Ungeimpften auf und erlauben es den Krankenhäusern, tote Geimpfte als „ungeimpfte“ Todesfälle einzustufen.

Dieser medizinische Betrug und morbide Verrat ermöglicht es der CDC, mit der falschen Behauptung fortzufahren, die Nation leide an einer „Pandemie der Ungeimpften“. Menschen, die durch den Impfstoff sterben, werden als Requisiten benutzt, um fälschlicherweise für die Notwendigkeit von mehr dieser tödlichen Impfstoffe zu werben.

Verdächtige CDC-Regeln verschleiern die Krankenhausdaten und täuschen die Nation

Wenn eine Person ihre erste Dosis eines Covid-19-Impfstoffs erhält, wird sie noch mehrere Wochen nach der Impfung als „ungeimpft“ eingestuft. Wenn sie im Monat nach der Injektion positiv auf Covid-19 getestet werden, werden sie offiziell als „ungeimpfter Fall“ registriert. Wenn der Impfstoff körperliche Krankheitssymptome hervorruft (wie dies bei 50 Prozent der Empfänger in den klinischen Studien der Fall war), wird diese Krankheit als gesunde Immunreaktion auf den Impfstoff eingestuft oder als mildere Krankheit im Vergleich zu einem hypothetischen Kovid-Fall angepriesen.

Obwohl es keine Möglichkeit gibt, eine Impfverletzung mit einem hypothetischen, nicht existierenden Krankheitsfall zu vergleichen, wird den geimpften Patienten gesagt, sie sollten diese Vermutung als Tatsache akzeptieren. Dabei spielt es keine Rolle, wie viele Medikamente der Patient benötigt, um seine Schmerzen zu lindern, nachdem er durch den Impfstoff krank geworden ist. Es spielt keine Rolle, wie oft der geimpfte Patient nach der Impfung einen Arzt aufsuchen oder in die Notaufnahme gehen muss. Dem geimpften Patienten wird gesagt, dass diese Probleme viel besser sind als eine mögliche Covid-Infektion.

Nach drei bis vier Wochen wird der geimpfte Patient angewiesen, eine zweite Dosis zu nehmen. Auch nach der zweiten Dosis gilt er noch nicht als „vollständig geimpft“. Wenn der doppelt geimpfte Patient in den folgenden zwei Wochen nach der zweiten Dosis eine Reaktion auf den Impfstoff zeigt oder positiv auf Covid-19 getestet wird, gilt er immer noch als „nicht geimpft“.

Nach den Regeln der CDC gilt niemand als „vollständig geimpft“, bevor nicht volle 14 Tage nach der zweiten Injektion des mRNA-Impfstoffs von Pfizer oder Moderna oder 14 Tage nach der ersten Dosis des Impfstoffs von Johnson & Johnson vergangen sind. Mit dieser Regel werden 80 Prozent der Todesfälle, die nach der Impfung auftreten, bequemerweise ausgeblendet, und diese Todesfälle werden schlauerweise fälschlicherweise als „ungeimpfte Todesfälle“ eingestuft. Diese betrügerische Regel bläht die Zahl der nicht geimpften Todesfälle auf und verschleiert die wirklichen medizinischen Probleme, die auf die Impfung zurückzuführen sind. Die überwiegende Mehrheit der Todesfälle tritt innerhalb der ersten zwei Wochen nach der Impfung auf, dennoch werden alle diese Todesfälle als „ungeimpfte Todesfälle“ bezeichnet.

Der CDC-Betrug bei Covid-Tests erzeugt die Illusion von Ausbrüchen bei Ungeimpften

Die krankhafte Verzerrung der Todesfälle durch die CDC ist nicht das einzige Verfahren, mit dem Daten verdunkelt und die Nation getäuscht wird. Die CDC hat auch eine Reihe unterschiedlicher Testrichtlinien für Geimpfte und Ungeimpfte entwickelt. Die CDC drängt viele Branchen dazu, Ungeimpfte an ihrem Arbeits- und Ausbildungsplatz zu bestrafen, indem sie sie zwingt, häufiger Covid-19-Testabstriche und Nasensonden zu nehmen. Die CDC-Richtlinien erlauben es den Labors, für Ungeimpfte eine Zyklusschwelle (CT) von 40 oder mehr zu verwenden. Die CDC empfiehlt den Labors, für geimpfte Personen einen CT von 28 oder weniger zu verwenden. Diese uneinheitliche Testrichtlinie minimiert das Risiko falsch positiver Ergebnisse bei Geimpften, führt aber weiterhin zu einer Pandemie falsch positiver Ergebnisse bei Ungeimpften, wodurch die Zahl der Fälle bei Ungeimpften künstlich erhöht wird.

Die CDC zwingt gesunde Menschen, sich falsch kalibrierten Covid-Tests zu unterziehen, was zu falschen Berichten über Ausbrüche führt. Inzwischen meldet die CDC Covid-Fälle bei Geimpften nur dann, wenn diese Fälle 15 Tage nach der zweiten Impfdosis auftreten, und nur dann, wenn diese Fälle zu einem Krankenhausaufenthalt oder zum Tod führen. Dieser Betrug wird durch eine andere, leichtfertige Regel der CDC noch verschlimmert, die es Krankenhäusern erlaubt, Covid-19 als Ursache für Krankenhausaufenthalte oder Todesfälle anzugeben, wenn es nicht ausgeschlossen werden kann oder als Ursache der Krankheit vermutet wird.

Bei nur sechs Prozent der gemeldeten Covid-19-Todesfälle im Jahr 2020 war Covid-19 die alleinige Todesursache, was einen weit verbreiteten medizinischen Betrug offenbart. Der ehemalige CDC-Chef Robert Redfield hat in einer Anhörung des House Oversight and Reform Select Subcommittee on the Coronavirus Crisis ausgepackt. Er sagte, Krankenhäuser hätten einen „perversen wirtschaftlichen Anreiz“, die Zahl der Todesfälle durch Coviren bei Ungeimpften in die Höhe zu treiben. Es gibt Hunderte von häufigen Infektionen, die immer noch als Kovid-19 gemeldet werden, wie die fast vollständige Ausrottung von Hunderttausenden von Grippefällen im Jahr 2020 beweist. All dieser medizinische Betrug, Gewalt und Täuschung zeichnet ein erschütterndes Bild: Die CDC ist Teil einer VAX-All-Agenda und versucht verzweifelt, Verbrechen gegen die Menschheit zu vertuschen.

Quellen sind:

LifesiteNews.com

CDC.gov

NaturalNews.com

NaturalNews.com

HealthImpactNews.com [PDF]

Breitbart.com

UPI.com

Quelle: telegra.ph vom 17.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Zusammenhang mit Erdgasförderung? Landkreis Verden: So heftig war das Erdbeben in Langwedel

In der Nacht von Sonntag auf Montag gab es im Landkreis Verden ein Erdbeben. Etwa 40 Menschen meldeten spürbare Erschütterungen.

Langwedel – Der Niedersächsische Erdbebendienst (NED) am Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) hat am Montag gegen 3:00 Uhr Nachts bei Langwedel (Landkreis Verden) ein Erdbeben mit einer Lokalmagnitude von 2,9 registriert.

Landkreis: Verden
Fläche: 787,7 km²
Bevölkerung: 136.792
Hauptstadt: Verden (Aller)

Der Ort des Erdbebens befindet sich östlich der Ortschaft Langwedel, unweit der Bundesautobahn 27, am südlichen Rand des Erdgasfeldes Völkersen. Auch Einwohnerinnen und Einwohner verspürten das Beben. Bis 9:00 Uhr morgens gingen rund 40 Meldungen verspürter Erschütterungen beim Erdbebendienst ein. Viele Beobachtungen stammen aus Langwedel: Berichtet wird von klappernden Fenstern und Türen sowie leichten Schäden wie Rissen in Wänden, die aber nicht strukturell sind.

Verden: Erdbeben stehen im Zusammenhang mit Erdgasförderung

Im Gebiet des aktuellen Erdbebens wurden bislang insgesamt 22 Beben registriert, von denen acht an der Erdoberfläche als Erschütterung wahrgenommen werden konnten. Die letzten Erdbeben mit Magnituden zwischen 3,0 und 3,2 in diesem Gebiet ereigneten sich am 20. November 2019.

Das aktuelle Erdbeben steht sehr wahrscheinlich im Zusammenhang mit der Erdgasförderung im Erdgasfeld Völkersen, berichtet die Deutsche Presseagentur. Die Förderung von Erdgas führe zu Spannungen im tiefen Untergrund. Wenn diese an Schwächezonen im Untergrund impulsartig abgebaut werden, kann es zu spürbaren Erschütterungen an der Oberfläche kommen. Die genaue Ursache wird zurzeit in detaillierten Untersuchungen analysiert.

Der 2019 durch ein Erdbeben entstande Riss ist am Haus von Julia Thöle in Verden zu sehen.
Der 2019 durch ein Erdbeben entstandene Riss ist am Haus von Julia Thöle in Verden zu sehen.

Erdbeben in Langwedel: Keine Erdgasförderung im Landkreis Verden

2020 verkündete Erdgasförderer Wintershall Dea, dass keine neuen Bohrungen im Landkreis Verden ausgeführt und die Fördermenge weiter reduziert werden.

Anwohner, die das aktuelle Ereignis verspürt haben, können ihre Beobachtungen über einen Fragebogen auf der Internet-Seite des LBEG melden. Die dort gemachten Angaben werden für eine unabhängige Bestimmung des Epizentrums und zur Abschätzung der Auswirkungen des Ereignisses genutzt.

Der NED am LBEG überwacht als staatlicher seismologischer Dienst die Erdbebentätigkeit in Niedersachsen und den angrenzenden Gebieten. Die fachlichen Arbeiten werden in enger Kooperation mit dem Erdbebendienst des Bundes an der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) durchgeführt.

Quelle: kreiszeitung.de vom 14.09.2021


13.09.2021: Erdbeben im Landkreis Verden Stärke 2,9

❗️Schaue Dir die Zeugenaussagen an, sie sprechen alle von einem lauten Knall!

Erdbeben (M3.2) Langwedel; 13. September, 03:22 Uhr

Die Position habe ich mal auf den Flugkarten markiert, könnten die Flüge vielleicht mit dem Erdbeben zusammenhängen???

Hier die letzten Flüge dazu:

https://globe.adsbexchange.com/?icao=3E2AE3&lat=52.793&lon=9.640&zoom=9.3&showTrace=2021-06-16

https://globe.adsbexchange.com/?icao=485ec6,49d244,3e20b2&lat=53.040&lon=9.373&zoom=9.3&showTrace=2021-05-31

https://globe.adsbexchange.com/?icao=3f66b0,3f66b0&lat=52.790&lon=8.277&zoom=9.5&showTrace=2021-05-11

https://globe.adsbexchange.com/?icao=3E1A8A&lat=52.754&lon=9.111&zoom=9.3&showTrace=2021-04-20

Weitere Flüge auch auf meinem Kanal:
https://t.me/pit_skywatcher

Quelle: Pit the skywatcher✈️

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 23.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 22.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Mehrere Erdbeben in Australien über die die Massenmedien schweigen


22.09.2021 – 07:30 Uhr

In Australien haben sich eine Reihe von Erdbeben ereignet, welches an sich schon sehr selten ist, da es sich bei dem Kontinent um keine bekannte Erdbebenzone handelt und keine der bekannten „Verwerfungslinien“ dort verläuft.

Sehr auffällig jedoch wo sich die Beben ereignet haben:

Direkt in Adelaide, nördlich von Melbourne, 2x Sydney und Laurieton, nördlich von Sydney

Insgesamt haben sich 8 Beben heute Nacht ereignet, die meisten jedoch ohne Angabe von Tiefe und Stärke.

Einzig die 3 Erdstöße bei Melbourne sind mit Angaben versehen:

Das stärkste mit 5.9 und einer Tiefe von 2.0 km
Eines mit 3.1 und einer Tiefe von 10 KM (!!!)
und ein weiteres mit 4.1 und einer Tiefe von 11 km!!

In den vergangenen Monaten ist nicht ein Beben in Australien aufgetreten, daher steht es für mich mich außer Frage, dass diese Beben NICHT natürlichen Ursprungs sind, sondern massiv aufgeräumt und gesäubert wird!

Ich frage mich wann die Hauptstadt Canberra fällt…..

Quelle: AMP Musik Productions auf Telegram

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 23.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , | 5 Kommentare

85 Prozent negative Asylbescheide für Gambier: Aber keine Landeerlaubnis für Abschiebeflugzeuge

23. September 2021

85 Prozent negative Asylbescheide für Gambier: Aber keine Landeerlaubnis für Abschiebeflugzeuge

NATIONAL

Banjul. Wenig kooperationsbereit ist die Regierung Gambias, wenn es um die Rücknahme eigener Staatsbürger geht. Denn: rund 6000 der derzeit in Deutschland lebenden 15.000 Gambier sind aufgrund eines negativen Asylbescheids ausreisepflichtig. Aber die Abschiebungen können nicht vollzogen werden, denn die gambische Regierung unter Präsident Barrow erteilt seit 2019 keine Landeerlaubnis von Abschiebefliegern aus Deutschland und anderen EU-Ländern mehr.

Der Grund: die Rückkehrer seien „unintegrierbar“, sie würden nur Tumulte und Unruhen ins Land bringen. Bei der Rückkehr tausender Gambier sei mit „sozialen Unruhen“ zu rechnen: „Wir versuchen den Frieden, Stabilität und Demokratie in unserem Land zu konsolidieren“, erklärte ein Sprecher der gambischen Regierung.

Präsident Barrow hat in der Vergangenheit schon mehrmals erklärt, er sei nicht an einer Rücknahme von gambischen Auswanderern interessiert. Ein Großteil der drei Millionen zählenden gambischen Bevölkerung möchte die jungen Männer nicht wieder zurück im Land sehen.

Das hat womöglich einen handfesten materiellen Grund. Die Geldsendungen aus dem Ausland tragen nämlich zu einem erheblichen Teil zum Bruttoinlandsprodukt bei – mehr als ein Fünftel, genau 21 Prozent, stammen aus der Diaspora. Wer nach Gambia zurückgeschoben wird, erhält keine Sozialleistungen mehr aus Europa, fällt mithin als Geldgeber aus. An den Geldüberweisungen aus Europa hängen viele Existenzen.

Wie die „Welt“ berichtet, wurde beispielsweise ein 25jähriger, der freiwillig zurückkehrte, von seiner Familie ausgeschlossen und geächtet. Er hatte sich durch deutsche Sozialhilfe und Leistungen etwas Geld angespart und erfüllte sich in seinem Heimatland den Traum eines eigenen Bauernhofs. Dies mißfiel aber seiner Frau, sie verließ ihn. „Sie denkt noch immer, daß ich aus Deutschland deportiert wurde und mit leeren Händen zurückgekommen bin“, beklagte der Betroffene.

Die Befürchtung bei deutschen und österreichischen Behörden, daß Landeverbote wie in Gambia auch in anderen afrikanischen Ländern Mode werden, ist berechtigt, denn das gambische Beispiel spricht für sich: 85 Prozent der Gambier, die letztes Jahr in Deutschland um Asyl ansuchten, erhielten einen negativen Bescheid. Abgeschoben wurde seit 2019 aber niemand mehr. (rk)

Quelle: zuerst.de vom 23.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 4 Kommentare

Lohnfortzahlung für Ungeimpfte – Städtetag: Beschluss der Gesundheitsminister ist richtig

Burkhard Jung (SPD), Leipzigs Oberbürgermeister (picture alliance/dpa/Sebastian Willnow)
Burkhard Jung (SPD), Leipzigs Oberbürgermeister (picture alliance/dpa/Sebastian Willnow)

Der Präsident des Deutschen Städtetages, Jung, hat positiv auf den Beschluss der Gesundheitsminister zur Streichung der Lohnfortzahlung für Ungeimpfte in Quarantäne reagiert. Wenn Menschen sich nicht impfen ließen, sei das zwar ihre Entscheidung, sagte Leipziger Oberbürgermeister den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland.

Aber Lohnfortzahlungen solle der Staat nur übernehmen, wenn es dafür einen guten Grund gebe, etwa wenn sich jemand aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen könne. Kritik kam dagegen von der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten. Ihr Vorsitzender Zeitler sagte im Deutschlandfunk, durch die Entscheidung, den Verdienstausgleich nicht mehr auszuzahlen, entstehe eine große Rechtsunsicherheit. Da es keine Corona-Impfpflicht gebe, fehle die rechtliche Grundlage. Daher werde es zu arbeitsrechtlichen Auseinandersetzungen kommen, betonte Zeitler. – Bund und Länder hatten entschieden, dass ungeimpften Arbeitnehmern spätestens ab dem 1. November die staatliche Unterstützung verwehrt bleiben soll, wenn sie wegen Corona in Quarantäne müssen. Der Anspruch auf Lohnfortzahlung im Krankheitsfall bleibt davon aber unberührt.

Quelle: Deutschlandfunk vom 23.09.2021

Anmerkung der Redaktion staseve: Der Leipziger Oberbürgermeister und Städtetagspräsident reiht sich heute in die Verbrecherriege, die gegen das Statut of Rome – Verbrechen gegen die Menschlichkeit – ein.

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 11 Kommentare

Pathologen warnen vor tödlichen Folgen der Impfung – Video auf Youtube umgehend gelöscht

 

Sie haben Obduktionen ausgewertet, haben Fallbeispiele zusammengetragen, fotografische Dokumente: Am 20. September haben Professor Arne Burkhardt und seine Kollegen Professor Walter Lang sowie Prof. Dr. Werner Bergholz auf einer Pressekonferenz in Reutlingen Einblicke in die pathologischen Befunde von Menschen gegeben, die vor ihrem Tod gegen COVID-19 geimpft waren. Eine Videoaufzeichnung der Pressekonferenz wurde von Youtube umgehend zensiert. Ansehen können Sie sich dieses Video hier.

„Die Erkenntnisse bestätigen die Feststellung von Prof. Dr. Peter Schirmacher, dass bei mehr als 40 von ihm obduzierten Leichnamen, die binnen zwei Wochen nach der COVID-19-Impfung gestorben sind, circa ein Drittel kausal an der Impfung verstorben sind“, so fasst das „Institut Prof. Dr. Burkhardt“ auf einer eigens eingerichteten Webseite zur Pressekonferenz die Quintessenz der Expertenaussagen zusammen.

Auf die Frage, ob es tatsächlich ein Risiko durch die Corona-Impfung gibt, antwortete Bergholz: „Eindeutig, wir haben ein Problem! Wir hatten von 2000 bis 2020 pro Jahr zirka 40 Millionen Impfungen und ca. 20 Verstorbene in engem zeitlichem Zusammenhang mit den Impfungen. Dieses Jahr bis einschließlich Juli haben wir 1.230. Wir haben allerdings in diesem Jahr schon 80 bis 90 Millionen Impfungen mit diesen diversen Covid-Impfungen gehabt. Das ist kein leichter Anstieg, das ist ein dramatischer Anstieg.“ Zu den 1.230 in Deutschland kämen laut EMA-Datenbank 40.000 in Europa. Es gebe zudem mindestens zehnmal bis zwanzigmal mehr schwer geschädigte Leute. Das müsse einen Grund haben.

 

Bergholz weiter: „Es gibt kein Organ, das nicht betroffen ist bei irgendjemand, es gibt keine Körperschädigung und kein Symptom, das nicht schon aufgetreten ist. Ich nenne nur einige: Erblindung, taub, Herzinfarkt, Schlaganfall, schlimme Probleme mit den Verdauungsorganen etc. Wir reden auf der Ebene von Europa von Hunderttausenden von Fällen, die schwerwiegend sind.“ Europaweit gebe es laut EMA 39 nach Impfungen verstorbene Kinder und weit über 2.000 schwerwiegend geschädigte Kinder. „Und ich behaupte mal, der größte Teil wäre [ohne Impfung] noch gesund“, so der Professor.

Die vorgestellten Untersuchungen bezogen sich auf acht Verstorbene. In sechs Fällen waren umfassende Ergebnisse vorhanden; in zwei weiteren liegt noch keine Auswertung vor. In fünf Fällen wurden Herzmuskelentzündungen (Myokarditiden) diagnostiziert. Sie traten in verschiedenen Ausprägungen auf. Bei einer der untersuchten Leichen fanden die Wissenschaftler nach einer Moderna-Impfung Mikropartikel im Lungengewebe.

Solche Diagnosen seien bei einer herkömmlichen Leichenschau normalerweise nicht erkennbar, so die Mediziner, insbesondere nicht als Auswirkungen eines Impfschadens. Sie betonen, dass es sich beim Moderna- und Biontech-Impfstoff um eine innovative Gentherapie handle, die bislang bei  Impfungen nicht vorkam. Sie gehen von einer beträchtlichen Dunkelziffer von Fällen aus, in denen COVID-19-Impfungen ganz oder teilweise für den Tod von Menschen verantwortlich waren. Der Chefpathologe der Universität Heidelberg, Professor Peter Schirmacher, geht sogar davon aus, dass 30 bis 40 Prozent der Todesfälle nach Impfungen mit den Vakzinen im Zusammenhang stehen.

Nach Angaben der Europäischen Zulassungsbehörde EMA gab es bis Ende August 6.367 Todesfälle und 121.528 schwerwiegende Fälle von Impfnebenwirkungen im Europäischen Wirtschaftsraum. Das Paul-Ehrlich-Institut berichtet für Deutschland bis Ende Juli von über 131.000 Verdachtsfällen, 14.000 davon schwerwiegend.

Quelle: reitschuster.de vom 22.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Wegen „Rassismus“: Das Stadtwappen von Möhringen muß weg

22. September 2021
Wegen „Rassismus“: Das Stadtwappen von Möhringen muß weg
KULTUR & GESELLSCHAFT

Stuttgart-Möhringen. Nichts ist zu absurd, als daß es in Deutschland nicht auf glühende Unterstützer rechnen könnte. Im Stuttgarter Stadtbezirk Möhringen mußten Anti-Rassismus-Hysteriker nur lange genug zetern, um nun endlich ihren Willen durchzusetzen: das Stadtwappen muß weg. Es zeigt nämlich einen Mohren. Seit Montag können sich die Einwohner an der Gestaltung eines neuen Wappens beteiligen.

Das historische Wappen des Bezirks zeigt unter anderem eine schwarze Frau mit krausem Haar, großen Kreolen-Ohrringen und dicken, roten Lippen. Wegen dieser Darstellung geriet das Wappen in die „Rassismus“-Kritik. Mehrere tausend Menschen unterzeichneten eine Petition und forderten, die „rassistische“ Abbildung aus dem Wappen zu entfernen.

Wann Möhringen nun sein neues Wappen bekommt, steht noch nicht fest. Nach Ablauf der Ausschreibung soll der Bezirksbeirat die Entwürfe sichten. In einer Ausstellung können die Bezirksbewohner ihre Favoriten küren, heißt es in den Wettbewerbsdetails.

Im übrigen ist es mit einem neuen Wappen aber nicht getan – konsequenterweise müßte auch der Ortsname, der sich ja ebenfalls vom „Mohren“ herleitet, entsorgt werden. Es ist sicher nur eine Frage der Zeit. (st)

Quelle: zuerst.de vom 22.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 6 Kommentare

Der Skandal um Olaf Scholz – Nachrichten Auf1

NACHRICHTEN AUF1
22.9.2021 

22.09.2021 / Die wichtigsten Nachrichten des Tages. Die täglichen „Nachrichten AUF1“ werden präsentiert von Vivien Vogt, Tina Gloria Wenko und Bernhard Riegler.

Intensivbetten-Lüge: Covid-Patienten führten zu keiner Überlastung + Lockdown-Schicksale: So zerstörerisch wirken die Zwangsmaßnahmen der Regierung + Und: Mit einer digitalen Währung kommt auch das Bargeldverbot.

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 23.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

YouTube zensiert Video Analyse Peter Frühwald und Ferdinand Mack

Friedemann Mack im Gespräch mit Peter Frühwald zur aktuellen Lage in Deutschland und der Welt haben wir hier auf staseve.eu am 11. Juli 2021 veröffentlicht. Am gleichen Tag wurde das Video auf YouTube hochgeladen und dann hier auf dem Blog eingebunden.

Das Video wurde heute am 22.09.2021 von YouTube wegen angeblichen Verstoßes gegen die Community-Richtlinien zensiert.

Wir haben weder Cybermobbing betrieben, noch jemanden belästigt oder beleidigt. Es ist unglaublich, was BigTech-Konzerne sich für Frechheiten herausnehmen.

Wir werden das Video nochmals auf dem Telegramkanal Frühwald informiert hochladen.

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 23.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , | 3 Kommentare

Ukraine: Auto des Assistenten von Präsident Selenskij beschossen

Unweit von Kiew haben Unbekannte das Auto eines Assistenten und Vertrauten des ukrainischen Präsidenten Wladimir Selenskij beschossen. Sergei Schefir blieb unverletzt. Der Fahrer des Wagens befindet sich Medienberichten zufolge auf der Intensivstation.

Am Mittwoch haben Unbekannte das Auto von Sergei Schefir beschossen. Er selbst soll unverletzt sein. Medienangaben zufolge befindet sich der Fahrer des Autos in einem ernsten Zustand auf der Intensivstation.

Das Innenministerium der Ukraine bestätigte den Vorfall. Die Suche nach den Schützen sei im Gange. Insgesamt seien mehr als zehn Schüsse auf das Fahrzeug wenige Kilometer südlich der Hauptstadt Kiew abgefeuert worden. Die Hintergründe bleiben zunächst unklar.

Fotos vom Tatort zeigen, dass mehrere Kugeln die Windschutzscheibe und die Motorhaube des Fahrzeugs getroffen haben.

 

Schefir gilt als langjähriger Freund und Vertrauter des ukrainischen Präsidenten.

Selenskij erklärte in einem Video, er wisse noch nicht, wer hinter dem Attentat steht. Die Reaktion darauf werde jedoch „stark“ sein. Gleich nach seiner Rede vor den Vereinten Nationen in New York werde er nach Kiew zurückreisen.

David Arachamia, Fraktionsvorsitzender der Regierungspartei „Diener des Volkes“, nannte noch am selben Tag eine russische Spur als eine Version für den Vorfall. Kremlsprecher Dmitri Peskow stellte fest, dass was auch immer in der Ukraine passiert, die dortigen Politiker niemals eine russische Spur ausschließen. Dies habe aber nichts mit dem tatsächlichen Stand der Dinge zu tun. Es seien Anzeichen für einen übertriebenen emotionalen Zustand.

Quelle: Russia Today (RT) vom 22.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

Der Witz des Tages

Witz des Tages:

Ein ungeimpfter, gesunder Mensch macht einen Schnelltest, den er selbst bezahlen muss und geht mit dem negativen Ergebnis ins Restaurant.

Dort sitzt ein Geimpfter mit Positivtest.

Dann muss der Ungeimpfte „Gesunde“ in Quarantäne und verliert seine Lohnfortzahlung .

Da muss man erstmal drauf kommen..

Inspiriert von Prof. Homburg, der seit Beginn dieser Pandemie seinen Mund aufmacht und die Statistiken des RKI sachlich und fachlich sauber widerlegt !

@wissenistmacht1

Quelle: Wissen ist Macht offiziell auf Telegram

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 22.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

USA und Russland: Oberste Militärs führen Gespräche in Helsinki

Der Generalstabschef der russischen Streitkräfte Valery Gerasimov und der Vorsitzende des Generalstabschefs der US-Streitkräfte (AF) Mark Milli haben im finnischen Helsinki Gespräche geführt.

Wie die Quellen des Wall Street Journal feststellten, diskutierten die Parteien Fragen der „Verringerung des Risikos von Konflikten und ihrer schnellen Lösung“. EU-Vertreter weigerten sich, der Zeitung weitere Einzelheiten des Treffens mitzuteilen, berichtet TASS.

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 22.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 5 Kommentare

NRW: Messerstecherei vor Schule – junger Mann (20) schwebt in Lebensgefahr

NRW. Nach einer Messerattacke in Tecklenburg schwebt ein 20-Jähriger in Lebensgefahr. (Symbolbild)
NRW. Nach einer Messerattacke in Tecklenburg schwebt ein 20-Jähriger in Lebensgefahr. (Symbolbild)
Foto: dpa

Schlimmer Angriff auf einen 20-Jährigen in Tecklenburg (NRW)!

Bei einem Streit zwischen zwei Gruppen junger Menschen in der Kleinstadt in NRW wurde auf ihn eingestochen. Er schwebt in Lebensgefahr.

NRW: Junger Mann wird vor Schule mit Messer attackiert

Laut der Polizei kam es am Dienstagabend gegen 20.15 Uhr vor einer Schule zu einem Streit zwischen dem jungen Mann und seinem 17-jährigen Freund sowie einer Gruppe von drei anderen jungen Männern.

 

Während der Auseinandersetzung zückte einer der drei ein Messer und stach auf den 20-Jährigen und seinen Begleiter ein. Dabei wurde der 20-Jährige lebensgefährlich verletzt, der 17-Jährige leicht.

Täter lassen ihr Opfer lebensgefährlich verletzt auf der Straße liegen

„Nach ersten Erkenntnissen fuhren die drei Angreifer mit einem schwarzen Kleinwagen vor. Die beiden Geschädigten sollen bereits auf dem Schulgelände gewesen sein“, erklärte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. „Die Hintergründe für das Aufeinandertreffen und die Eskalation der Situation sind noch völlig unklar. Die Ermittlungen stehen noch ganz am Anfang.“

Nach der Tat flüchteten die drei Täter den bisherigen Ermittlungen zufolge mit dem Wagen in unbekannte Richtung.

NRW: Polizei bittet um Hinweise von Zeugen

„Das Schulgelände bleibt heute (22.9.) für die weitere Spurensuche und -sicherung am Tatort gesperrt“, erläuterte die Leiterin der Mordkommission die polizeilichen Maßnahmen. „Zeugen, die gestern Abend rund um das Schulgelände etwas Auffälliges beobachtet haben, mögen sich bei der Polizei melden.“ (kk)

Quelle: Der Westen vom 22.09.2021

Anmerkung der Redaktion staseve: Mal wieder keine Nationalität der Täter. Da die deutschen Jugendlichen ja immer sofort ein Messer parat haben wissen wir Bescheid.

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare