Polizei in Norwegen: „Oslo ist verloren“


Fitnesskaufhaus


GUWI

Vagabundierende Banden machen die Dinge so schlecht, erklärte die Polizei in Oslos Quartier (Stadtteil) Grönland. „Es sieht dort aus wie in Karachi, Basra und Mogadischu in einem. Oslo ist verloren.“

Kopp Verlag


Foto: © Flickr/Stephen Z

Grönland ist ein Quartier in Norwegens Hauptstadt Oslo, sehr nah am Parlament. Grönland ist auf dem Weg ein Kalifat zu werden. Seit etwas mehr als zwei Jahren kämpfen Muslime dort dafür, dass dieses Quartier Teil eines islamischen Staates wird.

Poqari News berichtet, dass Norwegen und ganz Europa als solches nicht mehr erkennbar sind, dass Frauen routinemässig vergewaltigt und Männer regelmässig ausgeraubt werden, die Polizei aufgegeben hat, und es jetzt die Scharia Patrouillen gibt. Die Immigrantin Fatima Tetouani sagt sogar:‘Grönland is muslimischer als Marokko.”

Kopp Verlag




Im Jahr 2015 gab es Berichte über 50 Vergewaltigungen in Grönland, dort, wie überall in Oslo, werden 100% der Vergewaltigungen an norwegischen Frauen von Muslimen begangen. In Norwegen, wie in ganz Europa, wagen Frauen es nicht mehr in der Nacht allein auf die Strasse zu gehen. Die Gefahr vergewaltigt zu werden ist unglaublich hoch, schreibt z.B. americanthinker.com.

In den vergangenen zehn Jahren wurden mehr als 4.000 Menschen beraubt, oft in unmittelbarer Nähe der Polizeistation von Grönland, die im kritischen Migrationsgetto liegt. Sturla Nøstvik ist in diesem Jahr Raubopfer 351 aus Grönland. „Die Räuber spielen mit Angst, Gewalt und schlimmen Drohungen“, erzählte er gegenüber Poqari News.

Die Polizei besuchte Sturla Nøstvik nach dem Überfall in der Notaufnahme. Er erzählt, dass eine Räuberbande viele ähnliche Überfälle in Grünerløkka und Umgebung in den vergangenen Wochen begangen hätte. „Wir haben die Stadt verloren“, sagt er …

Europa ist süchtig nach seinem selbst verschuldeten Untergang. Wer hätte aber  gedacht, dass es so weit gehen würde? Trotzdem überschwemmen die islamischen Invasoren von der Politik weiter ungebremst den Kontinent.



Postbank01

Quelle: europaobjektiv.com vom 11.01.2016 und schweizmagazin.ch vom 09.01.2016

___________________________
Der Stubentiger

T-Shirt-Shop idee09 –
Der Shop mit über 2000 Motiven

__________________________

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Polizei in Norwegen: „Oslo ist verloren“

  1. Ulrike sagt:

    Das Militär holen und die ganze Gegend ausräuchern. Wehrt Euch endlich. Oder wollt ihr warten bis die das ganze Land übernommen haben?

    • Gert sagt:

      Das Militär hätten die ja längst eingesetzt aber das steht ja nicht im Auftrag der USA=IS-Erfinder drin! Wir Deutsche müssen jetzt langsam handeln, bevor es zu spät ist. Alle auf die Straße zu Demos wie Pegida und AfD diese sind weder Rechts noch ausländerfeindlich, was zu viel ist ist zu viel!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *