„Kontrafunk“ startet mit 24-Stunden-Programm

 

Der bürgerlich-konservative Internetradiosender „Kontrafunk“ startet am heutigen Dienstag um sechs Uhr mit seinem 24-Stunden-Programm.

„Kontrafunk. Die Stimme der Vernunft“ tritt laut dem Gründer des Senders, dem Autor und Journalisten Burkhard Müller-Ulrich, für „eine freiheitliche, rechtsstaatliche, demokratische, bürgerliche Gesellschaft“ ein und versteht sich dezidiert als liberal-konservativ und mittelstandsorientiert.

Bisher erschien „Kontrafunk“ ausschließlich als Podcast. Das ändert sich ab dem heutigen Dienstag. Ab dem 21. Juni „verwandelt“ sich „Kontrafunk“ in ein „richtiges Radio“ und rund um die Uhr sendet. Der geneigte Hörer kann entweder -zeitautonom- durch Herunterladen der Audiodatei hören, oder – eingebettet in einen kontinuierlichen Programmablauf mit aktuellen Nachrichten, mit anderen Magazinen und Talkshows. Eine eigene Nachrichtenredaktion soll ständig aktualisierte Kurznachrichten sowie eine Morningshow inklusive Kommentar, Kurzinterview sowie einer Medienschau, die gleichermaßen etablierte wie alternative Medien abbilden wird, produzieren.

Zu hören ist „Kontrafunk“ ab Dienstag über diesen Link:

https://kontrafunk.radio/de/

und demnächst über die Kontrafunk-App auf dem Handy.

Quelle: journalistenwatch.com vom 21.06.2022

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu „Kontrafunk“ startet mit 24-Stunden-Programm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.