Eier und Milch aus dem Labor, Milch aus der Petrischale

IZT - Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung ...
Die Redaktion der Tagesschau scheint begeistert – die neue WEF-Ernährung für die Welt ist ja auch wirklich sehr beeindruckend. Und sooo gesund … 🤓

„Zeit, sich darüber Gedanken zu machen, wie künftig die Landwirtschaft und die Herstellung von Tierprodukten aussehen könnte. Gute Ideen, wie auf einen Schlag Tierleid, CO2-Ausstoß und Platz gespart werden könnten, gibt es bereits. Eine Lösung: Tierprodukte künftig im Labor herstellen.

Israel ist Vorreiter beim Thema Foodtech: Hier arbeiten heute schon Start-Ups am Essen von Morgen. ARD-Korrespondentin Sophie von der Tann hat Labore besucht, in denen vegane Eier hergestellt werden, die täuschend echt schmecken. Und echte Milch, die nicht mehr aus der Kuh, sondern aus der Petrischale kommt. Tierprodukte ohne Tierleid – das könnte die Zukunft sein. “

https://www.tagesschau.de/multimedia/podcasts/ideenimport-ernaehrung-101.html

Quelle: Eva Herman Offiziell auf Telegram

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 20.09.2022

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
7 Tage zuvor

Latrinich ist das die Zukunft! Das haben die Schüler schon in der DDR im Chemieunterricht in den Fünfzigern gelernt bekommen! Ihr bekommt doch schon Protein Brot-nicht aus der Retorte-aber da sind geriebene Insekten darin. Heuschrecken, Küchenschaben und Mehlwürmer mit Innereien und Kot! Lasst es euch schmecken. Die EU lässt doch seit 90? Geriebene Kuh und Schweineklauen in der Wurst zu-auch Schweineborsten! Ihr könnt es im Netz finden und nachlesen!

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
7 Tage zuvor

Von geschlachteten Rindern und Schweinen werden nur der Urin und der Darminhalt weggeworfen. Alles andere wird verarbeitet und gegessen! Knochen die übrig bleiben kommen zur Zementindustrie.

Rosemarie Pauly
Rosemarie Pauly
7 Tage zuvor

…Israel ist Vorreiter beim Thema Foodtech…Essen die das dann auch selber oder ist das nur für den deutschen Markt bestimmt ?

Ulrike
Ulrike
7 Tage zuvor

Es gibt jetzt schon genügend Deppen die solchen Frass essen würden. Pfui Teufel die Menschheit verblödet immer mehr.
Mit vegetarisch und vegan fing es an und wird immer schlimmer.
Wir fressen bald nur noch Scheisse.