Von wegen „rechte“ Gefahr: BKA warnt vor links-grünen Klima-Terroristen

20. September 2022

Von wegen „rechte“ Gefahr: BKA warnt vor links-grünen Klima-Terroristen

KULTUR & GESELLSCHAFT

Berlin. Bundesinnenministerin Faeser (SPD) hat sich längst festgelegt: die größte Gefahr im Land geht von angeblichen „Rechtsextremisten“ aus. Aber selbst das dem Innenministerium unterstehende Bundeskriminalamt (BKA) weiß es besser: in einem internen Bericht warnt es jetzt vor einer Gefahr durch Klima-Extremisten. Konkret wird vor Anschlägen gegen Atomanlagen, Gaspipelines und auf den gesamten Schwerlastverkehr durch linksgrüne Ökoterroristen gewarnt.

Im Geheimpapier „Gefährdung“ des BKA-Referats ST14 wird vor „Akteuren/Gruppierungen aus den verschiedenen Phänomenbereichen der Politisch Motivierten Kriminalität (PMK)“ gewarnt, die die drohende Energieknappheit und deren Folgen „gemäß den eigenen Bestrebungen“ ausnutzen könnten. Aktuell gehe man von einer „abstrakten Gefährdung der Energie-Infrastruktur“ durch linksextreme Bestrebungen innerhalb der „Klimaschutz“-Bewegung aus.

Das Problem seien laut BKA nicht nur die „zunehmenden und mitunter emotionalisierten Demonstrations- und Protestversammlungen“ – es könne auch zu „Straftaten zum Nachteil der Energie-Infrastruktur sowie hiermit assoziierten Institutionen und Entscheidungsträgern“ kommen. Man rechne etwa mit „Besetzungs- und Blockadeaktionen sowie Sachbeschädigungen oder Brandstiftungen gegen den Energiesektor“. Das BKA spricht außerdem von einem „Propagandaeffekt vermeintlich harmloser Klima-Aktivisten“, deren Aktionen linksextreme Gewalttäter zu einer militanten Verfolgung ihrer Ziele ermuntern könnten. (he)

Quelle: zuerst.de vom 20.09.2022

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
7 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Alexander Berg
5 Tage zuvor

Das Feindbild wird benötigt, um damit die eigene Handlungsexistenz rechtfertigen zu wollen.

Rosemarie Pauly
Rosemarie Pauly
5 Tage zuvor
Reply to  Alexander Berg

Entschuldigen Sie bitte, aber das ist doch völliger Blödsinn !

Waldtürenöffner
Waldtürenöffner
5 Tage zuvor

Die Feststellung sitzt genau. Im Ergebnis kommt; es geht alles von Rechts aus! Die Rechten sind die Gefahr. Die Froschgesichter wissen nicht was Rechts ist!

Rosemarie Pauly
Rosemarie Pauly
5 Tage zuvor

…Das BKA spricht außerdem von einem „Propagandaeffekt vermeintlich harmloser Klima-Aktivisten“, deren Aktionen linksextreme Gewalttäter zu einer militanten Verfolgung ihrer Ziele ermuntern könnten…Die sogenannten Klima-Aktivisten sind derart indoktriniert worden, dass sie sich von echten Extremisten kaum noch unterscheiden. Ich halte links-grüne Klimaschwurbler, meist Jugendliche, für unbelehrbar und deswegen für potenziell gefährlich.

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
5 Tage zuvor

Wenn diese Axxxxen acht Stunden täglich in der Werkhalle stehen würden,
hätten die kleine Lust mehr an LKWs die Reifenn zu sabotieren!
Die Hurenpresse fährt sich dann hoch, wenn es keine Zecken wären, mit Medizien war geladen, jetzt kommt die nicht bei Patienten an. Aber den LKWs die Denen Ihre Drogen schmuggeln, denen zerstechen DIE nicht die Reifen!

Ulrike
Ulrike
5 Tage zuvor

Dieses ganze linke Öko.Gesindel verhaften und den Schlüssel zur Zelle wegwerfen.

gerhard
gerhard
5 Tage zuvor

Das BKA ist nicht der Verfassungsschutz …jede Firma sieht das anders.