Mittel- und Ostdeutschland – Rentenniveau weiter deutlich unter dem im Westen


03.10.2022

Sören Pellmann, Die Linke, spricht im Deutschen Bundestag. Er gestikuliert mit beiden Händen.
Sören Pellmann, Die Linke (picture alliance/dpa)

Das Rentenniveau in Mittel- und Ostdeutschland liegt noch immer deutlich unter dem im Westen.

Das geht aus einer Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage des Linken-Abgeordneten Sören Pellmann hervor. Demnach erhielten Rentner in Mittel- und Ostdeutschland im vergangenen Jahr nach 45 Beitragsjahren durchschnittlich 1.329 Euro, in Westdeutschland waren es 1.527 Euro.

Pellmann sagte dem Redaktionsnetzwerk Deutschland, es handele sich um eine Missachtung der Lebensleistung der Mittel- und Ostdeutschen. Aus geringeren Ostlöhnen würden geringere Ostrenten. Aus diesem Teufelskreis müsse man endlich ausbrechen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 03.10.2022

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Quelle: Deutschlandfunk vom 02.10.2022

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
12 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Ulrike
Ulrike
2 Monate zuvor

Nach so vielen Jahren nach der deutschen Einheit haben es diese Sesselfurzer noch nicht gebacken bekommen alle gleich zu stellen. Da sieht man wie die schlafen.

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
2 Monate zuvor

Wenn es von „Die Linke“ kommt, dann meinen DIE das nur für sich selbst. Kenne keinen Linken der 45 Jahre gearbeitet hat. Die sind doch alle aus der sechsten Klassen entlassen worden, als Sie diese zum dritten Mal wiederholt hatten.

Rosemarie Pauly
Rosemarie Pauly
2 Monate zuvor

Ja, und das ist schlimm, die Renten müssen angepasst werden gerade angesichts der heutigen Praktik, „Flüchtlingen“ Grundsicherung zuzugestehen und sie in unsere Sozialsysteme einwandern zu lassen, wobei uns erzählt wird, zur Erhöhung unserer Renten sei kein Geld vorhanden. Jedoch ist es sehr wohl da, damit die Politiker jedes Jahr ihre Diätenerhöhung erhalten. Allerdings für die Rente, die wir nach 35 Jahren Ganztagsarbeit erhalten, würden Andere morgens nicht mal aufstehen !

kairo
kairo
2 Monate zuvor

Die Diäten werden aus Steuermitteln gezahlt, die Renten nicht. Übrigens sind sie erst kürzlich recht ordentlich erhöht worden.

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
2 Monate zuvor
Reply to  kairo

Ohhhhhh-wie meinen euer Hochwohlgeboren? Halten zu Gnaden!
Die niedrigsten Renten weltweit, das ist Luxus? Euer Hochwohlgeboren? Halten zu Gnaden, tiefste Verbeugung euer Gnaden! Euer Gnaden darf mir demütigst erlauben! Noch nie hat eine Diktatur überlebt, auch die die mit Erpressung durch das Geld erniedrigen und demütigen. Euer Gnaden halten zu Gnaden!

Rosemarie Pauly
Rosemarie Pauly
1 Monat zuvor
Reply to  kairo

Wohl die Diäten, aber nicht die Renten. Davon wüßte ich, hab aber nix davon gemerkt.

birgit
birgit
2 Monate zuvor

Für 47 Jahre Ganztagsarbeit in die Systeme eingezahlt. Bekomme 600€ und paar ct. Als mithelfende Ehefrau im Handwerk, ist Frau der Schütze Arsch vom letzten Glied ! Hauptsache Politbanausen und zugewandertes Gesockse werden gepampert.

Det
Det
2 Monate zuvor

Ob die es jemals begreifen werden was Mittel-und was Ostdeutschland ist ??

birgit
birgit
2 Monate zuvor
Reply to  Det

Nee, die Idioten begreifen nicht, denn sie wurden zur Dummheit erzogen.

birgit
birgit
2 Monate zuvor
Reply to  Det

Der Staat BRD wurde NIE gegründet (siehe Herr Dr. Carlo Schmid, SPD, Parlamentarischer Rat am 08.09.1948 und unsere obersten Richter bestätigten dies am 31.07.1973).

Siehe : https://youtu.be/Jmks5ehbTlg und https://youtu.be/LGtE3mEwV_8

Da der Staat BRD NIE gegründet wurde, existiert kein verfassungsgebender Gesetzgeber, keine verfassungsgemäßen Gesetze, Anordnungen und sonstige Vorschriften ! Es existieren damit keine Beamten und es gibt damit keine Hoheitsrechte ! Richter, Staatsanwälte, Gerichtsvollzieher oder sonstiger Beamte, können zu ihrer Reputation keine Bestallungsurkunde eines verfassungsgemäßen Gesetzgeber vorlegen, da kein verfassungsgemäßer Gesetzgeber existiert, weil kein Staat BRD existiert ! Alle Wahlen seit 1945 sind NULL und NICHTIG !

Was will uns als Souverän also für ein angeblicher Gesetzgeber etwas vorschreiben, der nicht existiert ?

Die Bundesrepublik ist ein rein privatrechtliches US-Unternehmen, das von der UN und dem Department of Treasury die Lizenz zur Verwaltung der juristischen Personen bekommen hat. Der Bund verfügt weder über hoheitliche Rechte, noch über die Befugnisse eines Staates !

Die Bundesrepublik kann daher auch seinen Subunternehmen, die sich als Finanzämter, Polizei, Staatsanwaltschaft, Gerichte, usw. ausgeben, keinerlei staatshoheitlichen Rechte verleihen !

Offiziell wurde die Firma BRD am 03.10.1990 von Herrn Hans Genscher abgemeldet und aufgelöst !Im Juni 2006 urteilte der internationale Straf-Gerichts-Hof für Menschenrechte in Den Haag über die Feststellungsklage von Herrn Mustafa Selim Sürmeli aus Stade, das die Bundesrepublik Deutschland als Staat nicht existiert, kein Staatsgebiet und kein Staatsvolk hat ! Etwas anderes war auch nicht möglich, da die Bundesrepublik Deutschland am 03.10.1990 aufgelöst und beendet wurde ! Herr Genscher hat am 03.10.1990 die BRD aus der UN-Mitgliedsliste gestrichen und dafür den neuen Besatzer des deutschen Reiches, Deutschland/Germany eingetragen ! Die FIRMA Deutschland/Germany AG wurde im Jahr 2018, nach 5 jährigem Insolvenzverfahren, aus dem Unternehmensregister in DELAWARE gelöscht !

Heute steht „Germany“ im Unternehmensregister von Arizona mit der Handelsregisternummer : L18846507 AZ mit dem registrierten Vertreter „James B Germany“, also vermutlich Herr James Baker ( https://de.wikipedia.org/wiki/James_Baker ).

Das 1. Gesetz zur Bereinigung von Bundesrecht im Geschäftsbereich des Bundes-Justizministeriums vom 19.04.2006, BGBl. I, S. 866, wurde am 24.06.2006 mit Ausgabe des Bundesgesetzblattes Nr. 18 – 2006 bekannt gegeben und trat am 25.04.2006 in Kraft. Aufgehoben wurden damit das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB), das Strafgesetzbuch (StGB), das Gerichts-Verfassungsgesetz (GVG), die Zivil-Prozess-Ordnung (ZPO), die Straf-Prozess-Ordnung (StPO) und die Familiengerichtsbarkeit (FamFG) !!

Mit dem 2. Gesetz zur Bereinigung von Bundesrecht wurdem am 23.10.2007, BGBl. I, S. 2614, Nr. 59, dann die Abgaben-Ordnung 1977 (AO 77), das Umsatzsteuergesetz (UstG), das Einkommenssteuergesetz (EStG), die Finanzgerichts-Ordnung (FGO), das Ordnungswidrigkeiten Gesetz (OWiG) und weitere Gesetze mit Rechtskraft vom 30.10.2007 aufgehoben und gelöscht !!!

Mit Artikel 3 wurde auch das Gesetz über Ermächtigungen zum Erlass von Rechtsverordnungen aufgehoben ! Alle Corona-Verordnungen haben damit also auch keinerlei Rechtsgrundlage und hätten von den Politiker der Landesregierungen und Kreistage nicht beschlossen werden dürfen ! Der Bund, die Bundesrepublik ist damit nicht befugt, jemals (seit dem 30.10.2007) wieder irgendwelche Gesetze oder Verordnungen zu erlassen, was jedoch seit dem 30.10.2007 reichlich getan wurde, wie z.B. mit dem UN-Migrationspakt oder den jetzigen Corona-Verordnungen !!! Damit verstoßen alle Politiker, vom Bürgermeister bis zur „Bundeskanzlerin“, gegen die Auflagen der 4 Siegermächte (siehe auch die SHAEF-Gesetze) !

Schönen Abend noch !
Image-1.png

Von meinem iPhone gesendet
gerhard
gerhard
2 Monate zuvor

Der allgemeine Tenor westlich der Elbe…leider auch heute noch… wir im Osten waren alles faule Schweine…was habt ihr die vergangenen 40 Jahre (bis Mauerfall) gemacht ? Das fragten einst Kapitalisten deren Geld immer das Geld anderer/ der kleinen Leute ist

Rosemarie Pauly
Rosemarie Pauly
1 Monat zuvor
Reply to  gerhard

Das ist nicht wahr ! In Wirklichkeit habe ich noch nie jemanden sowas sagen hören, vielleicht am TV, aber nie unter den Menschen, Otto-Normalverbrauchern, hier. Du verallgemeinerst da was, denke ich, denn auch bei uns wurde kräftig abgeschöpft.