Habeck nur noch genervt von unseren Sorgen: „Das interessiert mich überhaupt nicht“

Ex-"Bild"-Chef Julian Reichelt startet neue "Meinungs-Show" bei YouTube

Julian Reichelt

Die Grünen wollen nicht, dass wir noch länger mit dem Flugzeug fliegen. Die Grünen verachten uns dafür, dass wir fliegen. Sie verteufeln die Klimakiller am Himmel. Wie kann es also sein, dass ausgerechnet der mächtigste Grüne, Robert Habeck, sich für Fotografen am liebsten im Flugzeug inszeniert, als nachdenklicher, mit Weltschmerz beladener Wuschelkopf über den Wolken? Und dann auch noch in dem Flugzeug, im Regierungsjet, das den höchsten CO2-Ausstoß pro Kopf hat? Wie passt das zusammen? Es passt nicht zusammen. Es ist offenkundig, dass das nicht passt, aber Robert Habeck möchte bei seiner Selbstinszenierung nicht gestört werden. Es ist ihm egal, was sie über diese Bigotterie denken, solange Sie sich nicht mehr trauen, es laut auszusprechen. Er interessiert sich nicht für die Fragen, die wir alle haben. Und er sagt es vollkommen offen. Als es im Talk bei „Illner“ um die Gasumlage geht, die Millionen Menschen wochenlang bewegt hat, wird er dünnhäutig: „Das interessiert mich überhaupt nicht.“ Sie müssen die Szene gesehen haben, sonst werden Sie es nicht glauben. Bei einem Thema, das Millionen Menschen umgetrieben hat, bei dem es um Existenzen, um handfeste Sorgen geht, ist Habeck nur noch genervt von seinen eigenen Bürgern.

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 22.11.2022

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
7 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Rosemarie Pauly
Rosemarie Pauly
14 Tage zuvor

Es interessiert ihn nicht ! Ich hab gedacht, ich höre nicht richtig ! Dass er das Wohl der Menschen nicht im Sinn hat, kann man ihm an der Nasenspitze ansehen, aber es dann noch auszusprechen, ist eine Frechheit.

Alexander Berg
14 Tage zuvor

Liebe Rosemarie, offenkundig haben sich hier sehr viele nicht wirklich damit auseinandergesetzt, dass die Polit-Vortänzer ohne geltendes Bundeswahlrecht und mit der weiträumigen Unwissenheit über eben jenes nicht mehr geltende Wahlgesetz nur aus der Gewohnheit heraus dort Platz gefunden haben.
——
Weiträumig herrscht in der Bevölkerung immer noch die kindliche Vorstellung, man bräuchte nur „gerechte Vorgesetzte“, die einem dann wieder „den Zucker in den Hintern blasen“, damit man sich weiter auf arbeiten, Geld verdienen und wieder ausgeben gehen reduzieren kann, was eindeutig nur eine Sklavenrolle ist, an die sich gewöhnt wurde.
——
Darüber hinaus: Es nutzt wenig, nur das übliche Klageliedchen anzustimmen, wie dies meist der Fall ist. Denn letztlich sind Klagen, Jammern und sich beschweren nur Verhalten, um dem selbstgeschaffenen(!!!) Leidensdruck ein Ventil geben zu wollen.

Last edited 14 Tage zuvor by Alexander Berg
Ulrike
Ulrike
14 Tage zuvor

Jagt diesen elenden Kerl endlich zum Teufel. So einer gängelt ein ganzes Volk. Man fasst es nicht. Wie lange schauen wir noch zu ?

Alexander Berg
14 Tage zuvor
Reply to  Ulrike

Die übliche Frage, zur üblichen Aussage: Wer ist denn „wir“? Um es so auszudrücken, die üblichen Verdrängungskonzepte sind Bestandteil des Systems durch die es nur aufrechterhalten wird, während versucht wird anderen eine Schuld geben zu wollen, was ebenfalls zu den Verdrängungskonzepten gehört.

birgit
birgit
14 Tage zuvor

Seine Maske ist endgültig gefallen !

Alexander Berg
14 Tage zuvor

Die Betreuung ist zu Ende und der Mensch in der Rolle des Bürgers sollte sich damit anfreunden, eigene Lösungen zu entwickeln. Denn schließlich ist auch diese sogenannte Regierung nicht legitimiert.

Ulrike
Ulrike
13 Tage zuvor
Reply to  Alexander Berg

Und was schlagen Sie vor was die verdummten und verblödeten Deutschen tun können ????