Berlin sabotiert europäische Zuwanderungspolitik: Bundesregierung finanziert „Seenotrettung“ der EKD

22. November 2022

Berlin sabotiert europäische Zuwanderungspolitik: Bundesregierung finanziert „Seenotrettung“ der EKD

NATIONAL
Foto: Symbolbild

Berlin/Rom. Die Bundesregierung hat eine weitere Möglichkeit gefunden, den Migrationssog in Richtung Deutschland zu verstärken: sie unterstützt jetzt auch die „Seenotrettungs“-Aktivitäten der Evangelischen Kirchen mit zunächst jährlich zwei Millionen Euro. Einen entsprechenden Wunsch hatte die EKD auf ihrer jüngsten Deutschland-Synode in Magdeburg letzte Woche geäußert.

Die zwei Millionen Euro an Steuergeldern sollen dem Bündnis „United4Rescue“ mit seinen drei Schiffen zufließen.

Unter deutscher Flagge sind im Mittelmeer bereits die „Sea-Eye 4“ und die „Humanity 1“ mit dem Einsammeln von Zuwanderern beschäftigt. Anfang November wurde in Hamburg die „Sea-Watch 5“ getauft.

Kritiker warnen davor, daß die Bundesregierung mit ihrer „Nebenaußenpolitik“ in Form der evangelischen „Seenotrettung“ im Mittelmeer ein fatales Signal an die europäischen Partner aussendet, die unter dem ungebrochenen Ansturm von „Flüchtlingen“ leiden. Italien, Griechenland, Zypern und Malta haben soeben bekräftigt, die Einsätze der privaten Schiffe widersprächen dem „Geist des internationalen Rechtsrahmens für Such- und Rettungsaktionen“. Die EU müsse Gegenmaßnahmen ergreifen.

Auch die Bemühungen der neuen italienischen Regierung unter Giorgia Meloni um eine Eindämmung des permanenten Zuwanderungszustroms über das Mittelmeer werden durch die Großzügigkeit der Bundesregierung konterkariert. Die „Neue Zürcher Zeitung“ kommentierte (Onlineausgabe am 15. November):

„Im Licht der künftigen Co-Finanzierung dieses United4Rescue-Schiffes wird Deutschland nicht länger sagen können, man setze auf eine europäische Lösung. Die Bundesrepublik prescht vor und schafft, mit dem Segen der EKD, vollendete Tatsachen: Die private Seerettung soll verstetigt werden und mit ihr die Zuwanderung nach Europa. Das ist ein politisch legitimes Ziel, doch mit europäischer Solidarität hat es nichts zu tun.“ (rk)

Quelle: zuerst.de vom 22.11.2022

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
9 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Warning: file_put_contents(/homepages/13/d341201401/htdocs/wordpress/wp-content/uploads/wpdiscuz/cache/users/09650e5127ba2196c67b1c5255de8c24): failed to open stream: Disk quota exceeded in /homepages/13/d341201401/htdocs/wordpress/wp-content/plugins/wpdiscuz/utils/class.WpdiscuzCache.php on line 148

Warning: file_put_contents(/homepages/13/d341201401/htdocs/wordpress/wp-content/uploads/wpdiscuz/cache/users/635bd6c8b0c732172262c0c750cff3d6): failed to open stream: Disk quota exceeded in /homepages/13/d341201401/htdocs/wordpress/wp-content/plugins/wpdiscuz/utils/class.WpdiscuzCache.php on line 148
gerhard
gerhard
13 Tage zuvor

Über allen Nachrichten hängt das Damokles-Schwert der Ö/R Journaille

Neuers Armbinde … wichtiger als jeder Regierungs-Furz

Ulrike
Ulrike
13 Tage zuvor

Diese elenden Sesselfurzer in Berlin verschleudern unser STeuergeld wegen „Flüchtlingen“. Hört endlich auf noch mehr ins Land zu holen. Immer sind die blöden Deutschen vorne dran. Die EKD gehört boykottiert. Sind die Deutschen wirklich dafür dass man alle aufnimmt ?
Hier hat die Kriminalität um 80 % zugenommen. Sowas gabe es vor 2015 nicht.

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
13 Tage zuvor

Habe es schon letzte Woche beschrieben. Es ist organisierte Verschleppung*. Wer sich wissentlich in Seenot bringt ist zu bestrafen-heißt es im Seerecht!

*Verschleppung ist Menschenhandel!

Der Kretschmer hat am Montag in Zwickau zum Gespräch geladen und die CDU Mitglieder die dort nur eingelassen wurden in seiner labernden Antwort aber so von dämlich** hingestellt und herabgewürdigt***. Einfach ekelhaft abartig!

**Dämlich ist Voraussetzung für das Mitglied in der CDU! NIE dürfen in der CDU ehemalige SED Mitglieder aufgenommen werden. Stand 90 auf den Bananen und Kaugummi Packungen!

*** Herabwürdigend GG (Ihr Volltrottel am Sessel und des außerehelichen Verkehr im Büro) „Die Würde des Menschen ist unantastbar!!!“

 

Rosemarie Pauly
Rosemarie Pauly
13 Tage zuvor

Nicht nur dass unsere Steuergelder dort jetzt auch noch eingesetzt werden, falls das Bürgergeld kommt, werden die Ausgaben ins Unermessliche steigen. Wer will denn Flüchtlinge, die nicht arbeiten wollen, sanktionieren, wie das für Deutsche Arbeitslose vorgesehen ist ? Die müssen aktiv Arbeit suchen und Vorschläge auch annehmen, und die übrigen – was ja nicht wenige sind – werden wie schon gehört sagen, dass sie mit dem Bürgergeld auch ohne Arbeit ganz gut klarkommen. Weshalb malochen, wenn das Geld fast automatisch ins Haus flattert ? Ist das ein Anreiz, sich aus fernen Landen auf den Weg zu machen oder nicht ?

birgit
birgit
13 Tage zuvor

Die Abartigkeit der Sesselfurzer ist nicht mehr zu überbieten ! Anstatt unsere Steuergelder im eigenen Land zu verwenden, wir haben genug Baustellen, wird das Kapital in dahergeschipperte Kriminelle investiert.
Nur wenige der sogenannten Flüchtlinge haben wirklich die Absicht ihren Lebensunterhalt selbst zu verdienen. Diese sind natürlich herzlich willkommen, der Rest ist ohne wenn und aber ab zu schieben, basta.

Helga Bruns
Helga Bruns
13 Tage zuvor

EKD Taeter wohnt in Palast
Martin Wolter hat folgendes vollbrachte.
Dieser hat in das islamische Zentrum Nord in der Stadt Osnabrück in der Lutherkirche errichtet wie zu lesen war.
https://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/350724/der-ruf-des-muezzin-erklingt-von-osnabrucker-kirchturm
Die Lutherkirche ist ein gay Islamisches Zentrum.
Kennt jeder in der Stadt EKD Umvolker wurde ausgezeichnet
Anlaufstelle der islamischen Gays in der Stadt.
Und mehr.
Hochverrat an den Deutschen das war der Kommunist Wolter.
Martin Wolters egozentrischen Aktionen wurden im Rundfunk gesendet.
Emanzen die sich Pastor innen nennen und nur abgreifen und Schwule setzen das Werk Wolters fort.
Firmeneintrag
Niedersachsen ist das Bundesland das sowohl
im Bereich Invasion und Impfmorden ganz vorne liegt.
Das Invasorenzentrum ist die Firma Lutherkirche als kommunistisches Lager des Islam gesteuert von der EKD Goering-Eckhardt Hannover und Bedford-Strohm.
EKD.UPIK® Datensatz – L
L Name Lutherkirche Osnabrück
Nicht eingetragene Bezeichnung oder Unternehmensteil
L D-U-N-S® Nummer 312512729
L Geschäftssitz Miquelstr. 5
L Postleitzahl 49082
L Postalische Stadt Osnabrück
Land Germany
W Länder-Code 276
Postfachnummer
Postfach Stadt
L Telefon Nummer 05415690166
Fax Nummer
W Name Hauptverantwortlicher Martin Wolter
W Tätigkeit (SIC) 8661
Asylantenwerbung zu Lasten des Steuerzahlers.
Das ist der Verbrecher am Deutschen Volk.
Berufsbetrueger
comment image
Privatadresse
Wolter Amke und Martin
Zum Freden 17, 49186 Bad Iburg
Tel. 05403 3 21 60 40
Schwules Gemeindezentrum Kontakt
https://www.suedstadtkirchengemeinde.de/
m.wolter.os@gmail.com

Det
Det
13 Tage zuvor
Reply to  Helga Bruns

Wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen. Dies ist ein Satz von Jesus, den er im Matthäus-Evangelium seinen Jüngerinnen und Jüngern sagt.
Alle Kirchen, die zu Firmen umgewandelt wurden, dienen dem Vater aller Lügen und das müsste den Kirchenoberen eigentlich klar sein.

Sonja Bremer
Sonja Bremer
11 Tage zuvor
Reply to  Helga Bruns

Diese Firma ist ein Schwulensaustall.
Sehen Sie selbst. Getarnt als .. Kirche .. ist dort ein riesiger
Schwulentreff. Die Treffen nennen sich Gottesdienst.
Unglaublich
http://queer-gottesdienst.de/

Ulrike
Ulrike
11 Tage zuvor
Reply to  Sonja Bremer

Ausräuchern oder rausschmeissen diese Baggage. Was deren Oberster dazu ?