Parlamentswahl in Frankreich – Linksbündnis kommt auf 182 Sitze

08.07.2024

Nach Parlamentswahl - Frankreichs Premierminister Attal kündigt ...

Premierminister Attal kündigt nach der Parlamentswahl in Frankreich seinen Rücktritt an.

In Frankreich ist das endgültige Wahlergebnis verkündet worden. Demnach erreicht das siegreiche Linksbündnis 182 Sitze in der Nationalversammlung, das Lager von Präsident Macron 168 und der rechtsnationale Rassemblement National 143 Sitze.

Eine absolute Mehrheit von mindestens 289 Sitzen erreicht also keines der Lager. Damit wird die Bildung einer Koalitionsregierung nötig, die in Frankreich unüblich ist.

Premierminister Attal kündigte bereits seinen Rücktritt an. Die Wahlbeteiligung lag bei rund 67 Prozent und damit so hoch wie seit 1997 nicht mehr. Am Abend kam es bei Kundgebungen in Paris und anderen Städten zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei.

In Paris versammelten sich Tausende Menschen auf dem Place de la République im Zentrum der Hauptstadt, um zunächst friedlich den Sieg des Linksbündnisses zu feiern. Später geriet ein Teil der Demonstranten mit den Ordnungskräften aneinander, die daraufhin Tränengas einsetzen. Außerdem wurden Barrikaden aus Holz in Brand gesetzt.

Auch aus Lille wurden Zusammenstöße zwischen Antifaschisten und der Polizei gemeldet, ebenso wie aus Rennes und Lyon und Nantes.

Quelle: Deutschlandfunk vom 08.07.2024

Sie finden staseve auf Telegram unter

https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Ulrike
Ulrike
6 Tage zuvor

Erst wählen sie rechts und dann nach eingehender Beeinflussung durch die Medien plötzlich links.
Franzosen ihr habts total vermasselt. Ihr hattest es in den Händen einen gescheiten Wechsel einzuläuten. Schade

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
6 Tage zuvor

Das übliche verkommene Spiel der gehobenen Teufelei! Wo kommt der F. Hollande plötzlich her? Der hatte doch nur eines geleistet-auf Frauen im unehelichen Beischlaf rumgelegen. An seine Daten kommt man nicht mehr ran-die hat der Spiegel gesperrt. Er war der schlechteste
Präsiden, darf man noch erfahren. An Hitler seine gefälschten Tagebücher hat sich der Spiegel nicht gestört!

Die Unruhen in Frankreich werden von der Hurenpresse schon verniedlicht. Sie brannten öffentlich Streichholzschachteln an-mehr gab es in der Nacht nicht!