Verfehlte Migrationspolitik: Viel zu viele nicht- und geringqualifizierte Zuwanderer

07. Juli 2024
Verfehlte Migrationspolitik: Viel zu viele nicht- und geringqualifizierte Zuwanderer
NATIONAL
Foto: Symbolbild

Berlin. Eigentlich sollte sich angesichts zahlreicher Untersuchungen längst herumgesprochen haben, daß sich Zuwanderung – zumindest für die Aufnahmegesellschaft – nicht auszahlt. Es kommen die falschen Zuwanderer, und sie kosten mehr, als sie dem Aufnahmeland bringen. Jetzt bestätigte die Antwort der Bundesregierung auf eine parlamentarische Anfrage des brandenburgischen AfD-Vorsitzenden René Springer diesen Befund anhand aktueller Zahlen.

Demnach haben rund 80 Prozent der 20-bis 34jährigen Zuwanderer aus den drei Herkunftsländern Syrien, Afghanistan und Irak keine abgeschlossene Berufsausbildung. Bei den Syrern waren es satte 81,5 Prozent, bei den Irakern 82,3 Prozent, bei den Afghanen 78,3 Prozent, die keinen qualifizierenden Abschluß vorweisen können.

Aber auch der Anteil an Gering-Qualifizierten unter Zuwanderern ist hoch – zu hoch: 51,3 Prozent waren es letztes Jahr. 2015 lag der Anteil noch bei 38,8 Prozent.

AfD-Sozialexperte René Springer sieht in diesen Zahlen das „Ergebnis einer Politik, die die Grenzen ungeschützt läßt und die Masseneinwanderung eines Bildungsprekariats tatenlos hinnimmt. Mit dieser Politik wird kein Fachkräftemangel bekämpft. Damit werden unsere Sozialsysteme ruiniert!“ (rk)

Quelle: zuerst.de vom 07.07.2024

Sie finden staseve auf Telegram unter

https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
6 Tage zuvor

So eine dämliche Propaganda! In diesen Ländern gibt es keine Berufsausbildung wie wir Sie kennen!

Ulrike
Ulrike
6 Tage zuvor

Da kommen doch nur geistig unterbemittelte aber keine Arbeitskräfte wie wir immer erzählt bekommen.
Die fressen alle nur unsere Sozialsysteme leer. Der dumme deutsche Michel darf für die nur zahlen, zahlen, zahlen……..wann wachen wir endlich auf und zeigen der Regierung die rote Karte ?

Tankschiff
Tankschiff
6 Tage zuvor
Reply to  Ulrike

Wo war das, wo eine ARGE oder so ein Sozialdienst PLEITE ist ?

Tankschiff
Tankschiff
6 Tage zuvor

Aus YT Videos weiß man, wie kreativ russische Leute sind. Die machen aus Schrott funktionierend Sachen. Von unseren Gästen ist mir das nicht bekannt.

Übrigens, 30 Messerangriffe pro Tag und die Medien sollen zu kriminellen Taten aller Art und Weise schweigen. Die Dunkelziffer ist so schwarz wie die Füße meiner Fußballkinder…

Ulrike
Ulrike
6 Tage zuvor

Heute wieder ein Messerangriff Bahnhof Stgt. Die Lügenmedien schreiben ein Deutscher war es. Wenn es ein Migrant gewesen wäre hätten sie geschrieben: ein MANN !!! Elende Bande.

birgit
birgit
6 Tage zuvor

Das die Länder ihre unterbelichteten, nutzlosen Fresser regelrecht abschieben ist lange bekannt. Wir sind hier die Annahmestelle von Schrott.