Der Bürgermeister von Grimma spricht Klartext

Matthias Berger, parteilos, Bürgermeister von Grimma 

Grimma. Der Abgesang auf das etablierte Parteiensystem, der von Grimmas Oberbürgermeister Matthias Berger angestimmt wurde, polarisiert die Menschen in der Region. Amtskollegen, Mitglieder etablierter Parteien, aber auch Einwohner von Grimma reagierten entrüstet auf die Äußerungen Bergers zur Leistung von Landespolitikern, zur Überalterung der sächsischen Verwaltung und zur Bürokratie im Freistaat. Aber es gibt auch Zustimmung.

Er wiederholt dies auch seit 2019 immer wieder und spricht Klartext.

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 25.05.2023

Sie finden staseve auf Telegram unter

https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
9 Monate zuvor

Im Stalinismus wie in der BRiDä hält man so eine Rede immer zwei Mal: Das erste und das letzte Mal. Dann wird Er wohl bei Grimma die halbseitige Schranke für die Eisenbahn umfahren haben. Der Zug stand schon Stunden vorher um die Ecke und hat gewartet. Wie bei der NSU im Wohnmobil, wo sich die Schrotflinte von selbst durchgeladen hat.

Ulrike
Ulrike
9 Monate zuvor

Mal sehen wie lange der noch im Amt ist.