Bundeswirtschaftsminister Habeck verteidigt Gas-Umlage gegen Kritik


16.08.2022

Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen), Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz
Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen), Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz
Bundeswirtschaftsminister Habeck. (picture alliance/dpa | Fabian Sommer)

Angesichts der Kritik an der Gas-Umlage hat Bundeswirtschaftsminister Habeck die Maßnahme erneut verteidigt.

Der Grünen-Politiker sagte am Abend im ZDF, ohne diese Umlage zum Schutz der Gas-Lieferunternehmen ginge aus seiner Sicht der deutsche Energiemarkt in die Knie. Eine andere Möglichkeit wäre gewesen, die Umlage nur von den Kunden betroffener Unternehmen zu verlangen. Dann wäre aber ungefähr die Hälfte Deutschlands doppelt so hoch belastet worden und die andere Hälfte gar nicht. Dies wäre sozialpolitisch noch problematischer gewesen, so Habeck.

Mit der Maßnahme sollen Importeure entlastet werden, die wegen der gedrosselten Lieferungen aus Russland anderswo zu weit höheren Preisen Gas einkaufen müssen, um ihre Verträge zu erfüllen. Die Umlage gilt ab Oktober für alle Gaskunden und beträgt 2,419 Cent pro Kilowattstunde. Die Linkspartei, Sozialverbände und Gewerkschaften kritisieren die Maßnahme als sozial ungerecht und verlangen weitere staatliche Hilfen für die Betroffenen. Unterdessen erklärten nach dem Unternehmen Uniper auch die Versorger VNG und Ewe gegenüber der „Rheinischen Post“, die Möglichkeit der Umlage in Anspruch zu nehmen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 16.08.2022

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Ulrike
Ulrike
1 Monat zuvor

Diese grauenhafte Niete ist sowas von unfähig…..

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
1 Monat zuvor

Andrea Nahles: „Ab morgen kriegen sie in die Fresse“

Meine Oma ist eine Umweltsau.

Gewinne werden privatisiert, Verluste werden sozialisiert!

Alle können in der BRiD Kanzler werden, aber nicht jeder!

Eine Diktatur regiert nicht, Sie begeht Verbrechen an den schon länger hier lebenden!!

Nur die Lüge braucht Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht!

gerhard
gerhard
1 Monat zuvor

Und Brüssel erlässt uns nicht die Mehrwertsteuer…wie sehr hasst die blondeHexe Deutschland ???