Hauptquartier der Schwarzmeerflotte auf der Krim angegriffen – Nato hat koordiniert

Ukraine meldet "erfolgreichen Schlag" gegen russische Schwarzmeerflotte

Hauptquartier der Schwarzmeerflotte auf der Krim

https://twitter.com/ZentraleV/status/1705820607798038735

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 25.09.2023

Sie finden staseve auf Telegram unter

https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
8 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
9 Monate zuvor

Die Russen führen ein Buch der guten Taten und da wird diese NATOD Hilfe registriert! Der russische Braunbär und der Berliner Waschbär werden sich vielleicht einmal umarmen!

Tankschiff
Tankschiff
9 Monate zuvor
Reply to  Kleiner Grauer

Ja, das wird wohl geschehen. Vorher dicke Töne dann Pipi in der Hose und FLUCHT

Sylvester Ohnemus
Sylvester Ohnemus
9 Monate zuvor
Reply to  Kleiner Grauer

Beide Bären gelten in der jeweiligen anderen Region als invasive Gattung und das sehen wir bereits, wie sich das auswirkt. Der Braunbär hat seinen angestammten Lebensraum, alles andere führt zu einem Ungleichgewicht in der Natur und schadet Flora und Fauna. Mit dem Ende des Warschauer Paktes haben viele den russischen Bären aus ihrem Gebiet geworfen, weil dies zu großen Schäden und Problemen führte. Bei uns wurde der Problembär zum Abschluss freigegeben. Danach kehrte wieder Frieden ein. Seither spricht auch niemand mehr darüber. Er ist weg und alles ist gut.

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
9 Monate zuvor

Sowie Amazonen an die Macht kommen haben die einen Brummbär und machen den zum Wolf zwischen den Fichten!

Sylvester Ohnemus
Sylvester Ohnemus
9 Monate zuvor
Reply to  Kleiner Grauer

Sie werden mir noch sympathisch.

birgit
birgit
9 Monate zuvor

Wenn sie wissen wo der Koordinator fliegt, abschießen den Raubvogel, ohne wenn und aber. Luftraum ist scheißegal, der NATOD hält sich auch nicht an internationales Recht.

Ulrike
Ulrike
9 Monate zuvor

Der Nadtod legt es auf WKIII an diese elenden Verbrecher.

Bernd
Bernd
9 Monate zuvor

Es muss wohl so sein. Es wird alles was greifbar ist mit in den Abgrund gerissen. Meine Hoffnung geht dahin, dass hier noch genügend gesunder Menschenverstand vorhanden ist. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Wie der Leo 2 mit deutscher Besatzung, wo sich beiden Seiten noch nicht zu geäußert haben, ob es stimmt oder nicht, sollte man auch hier das Ganze vorsichtig deuten. Es sieht ein wenig danach aus, es ist 5.45 Uhr und wir schießen zurück. Wenn es denn nicht mehr zu verhindern ist, dann war das Ganze so geplant. Was die Spritze nicht schaft, erledigen dann die Granaten.