Leser haben die Bevormundung satt: Berliner „Tagesspiegel“ schafft Gender-Sprache wieder ab

04. Dezember 2023
Leser haben die Bevormundung satt: Berliner „Tagesspiegel“ schafft Gender-Sprache wieder ab
KULTUR & GESELLSCHAFT
Foto: Symbolbild

Berlin. Es ist nicht so, daß der Kunde machtlos ist. Beim Berliner „Tagesspiegel“, einem linken Leitmedium in der deutschsprachigen Presselandschaft, erzwangen die Leser jetzt eine Rückkehr zur deutschen Normalsprache und machten dem hauseigenen Experiment mit der Gender-Sprache ein Ende.

Ab sofort heißt es in der Printausgabe des Berliner Blättchens wieder „Politiker“ – ohne Sternchen und Gender-Doppelpunkt. Die Zeitung informierte ihre Mitarbeiter über diese Entscheidung, da die Gender-Sprache vermehrt zu Beschwerden und Abo-Kündigungen führte.

Regelmäßig zeigen Umfragen im gesamten deutschsprachigen Raum, daß Gender-Marotten nur von einer Minderheit der Menschen geschätzt werden. Die breite Mehrheit will lesbare deutsche Texte und von Ideologie-Experimenten nichts wissen.

So hatte eine Umfrage für das österreichische Magazin „Profil“ im vergangenen Juli zutagegefördert, daß 59 Prozent der Befragten „unbedingt“ oder zumindest „eher“ ein Verbot der Gender-Sprache in der öffentlichen Verwaltung befürworteten. Dabei zeigte sich, daß auch Frauen wenig von der vermeintlich „geschlechtsneutralen“ Sprache halten.

Eine weitere Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA im Auftrag der „Bild“-Zeitung ergab ein ähnliches Meinungsbild: hier lehnten 52 Prozent das Gendern ab, nur 18 Prozent sprachen sich dafür aus. Selbst beim „Tagesspiegel“ mußte man das zuguterletzt akzeptieren. (tw)

Quelle: zuerst.de vom 04.12.2023

Sie finden staseve auf Telegram unter

https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Ulrike
Ulrike
2 Monate zuvor

Wenigstens eine Zeitung traut sich diese Scheisse abzuschaffen. Keiner will das haben nur die hoch begabten Idioten.