Slowakischer Ministerpräsident strikt gegen WHO-Diktatur: Preßburg lehnt „Pandemievertrag“ ab

08. Dezember 2023

Slowakischer Präsident strikt gegen WHO-Diktatur: Preßburg lehnt „Pandemievertrag“ ab

INTERNATIONAL
Foto: Symbolbild

Preßburg. Seitdem er seit einigen Wochen wieder Präsident der Slowakei ist, verursacht Robert Fico bei seinen westlichen Partnern viel Kopfschütteln. Zuerst erklärte er demonstrativ, sein Land werde sich nicht weiter an der westlichen Ukraine-Unterstützung beteiligen und auch keine Waffen mehr schicken.

Jetzt der nächste Paukenschlag: Fico kündigt an, daß seine Regierung den Pandemievertrag der Weltgesundheitsorganisation (WHO) nicht unterzeichnen werde. Die Abgeordneten der Fico-Partei SMER würden im Parlament auch gegen die Ratifizierung stimmen. Fico, der eine Koalition mit der Mitte-Links-Partei HLAS und der rechten Slovenská Národná Strana eingegangen ist, verwahrte sich in seiner einstündigen Rede strikt dagegen, daß die Befugnisse der WHO auf Kosten der Souveränität der Staaten gestärkt werden.

Er hielt vielmehr dagegen, daß sich nur „verrückte Pharmaunternehmen“ so etwas hätten ausdenken können. Denn in einer künftigen „Pandemie“ würden infolge des Abkommens die Kompetenzen der Gesundheitsministerien der Unterzeichnerländer auf die WHO übertragen.

Diese von niemandem gewählte Organisation erhielte dann drakonische Entscheidungsbefugnisse und hätte die Macht, die Unterzeichnerländer nicht nur zum Kauf von Impfstoffen und Medikamenten zu verpflichten, sondern sie könnte auch Zwangsimpfungen anordnen, ohne daß der Staat mit seiner gewählten Regierung etwas dagegen unternehmen könnte.

Fico bezeichnete das gesamte Abkommen als „einen Plan gieriger Pharmaunternehmen“. (mü)

Quelle: zuerst.de vom 08.12.2023

Sie finden staseve auf Telegram unter

https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Ulrike
Ulrike
2 Monate zuvor

Dieser Pandemievertrag ist ein Verbrechen. Der Mann hat recht dem nicht zuzustimmen. Und die anderen Staaten? Sind die alle so verblödet sowas mitmachen zu wollen ?
Wir wären in den Händen der raffgierigen Pharmaindustrie die den Hals nicht voll bekommt.

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
2 Monate zuvor

Der ist nah an der Kokaine und bekommt die Erfolge“ dort mit: Streubomben bringen den Sieg, Großkalibrige Geschütze bringen den Sieg,  Tierpanzer bringen den Sieg, F16 bringen den doppel wums Sieg! Der Mann blickt noch durch, der sieht und hört in der Hohen Tatra mehr als wir! Der hat Morgenluft gerochen! Ja Er sieht das/den Edelweiß
und nicht den Löwenzahn!

 

trackback

[…] „Slowakischer Ministerpräsident strikt gegen WHO-Diktatur: Preßburg lehnt „Pandemievertrag“ ab“http://staseve.eu/?p=215207 […]