Linksterroristische Antifa-Schlägerin bleibt in ungarischer Haft: Jetzt bleibt nur noch die „Hoffnung“ auf ein Europamandat

19. Mai 2024

Linksterroristische Antifa-Schlägerin bleibt in ungarischer Haft: Jetzt bleibt nur noch die „Hoffnung“ auf ein Europamandat

INTERNATIONAL
Foto: Symbolbild

Budapest. Ungarn ist anders. Linke Gewaltverbrecher können dort nicht, wie hierzulande üblich, auf mildernde Umstände hoffen, sondern werden nach Recht und Gesetz zur Verantwortung gezogen. Davon kann die in Budapest in Haft befindliche italienische Links-Terroristin Ilaria Salis ein Lied singen. Sie sitzt sich seit mittlerweile 15 Monaten in Untersuchungshaft und muß sich wegen des Vorwurfs der gemeinschaftlichen schweren Körperverletzung verantworten.

Sie hatte im Februar 2023 zusammen mit deutschen Antifa-Schlägern Jagd auf vermeintliche Rechte gemacht. Dabei waren mehrere Personen teils lebensgefährlich verletzt worden. An der Aktion waren auch Schläger der berüchtigten sächsischen „Hammer-Bande“ beteiligt. Wird Ilaria Salis verurteilt, drohen ihr bis zu 24 Jahre Gefängnis.

Doch nun verfügte ein Berufungsgericht in Budapest, daß die Linksextremistin, die im Zivilberuf Lehrerin ist, gegen Hinterlegung einer Kaution von 41.000 Euro die Zeit bis zum Beginn der Hauptverhandlung im Hausarrest verbringen kann. Sie muß dort eine elektronische Fußfessel tragen.

Im April hat die Allianz der italienischen Grünen und Linken (AVS) Salis als Spitzenkandidatin im Wahlbezirk Nordwestitalien für die Europawahl aufgestellt. Was dazu gedacht war, öffentlichen Druck auf die ungarische Regierung auszuüben, könnte sich dabei aber eher als Schuß ins eigene Knie erweisen. Aus Kreisen um die italienische Regierungschefin Meloni heißt es, die weitere Politisierung des Falles Salis durch die italienische Linke und namentlich durch die AVS erschwere eine Lösung auf diplomatischem Wege.

Sollte Salis am 9. Juni ins Europaparlament gewählt werden, müßte sie wegen ihrer Immunität umgehend aus der ungarischen Haft entlassen werden. (rk)

Quelle: zuerst.de vom 19.05.2024

Sie finden staseve auf Telegram unter

https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Ulrike
Ulrike
1 Monat zuvor

Lasst diese linke Trulla im Knast. Warum soll die freikommen?

Tankschiff
Tankschiff
30 Tage zuvor

Lehrerin? lINKSTERRORISTIN? Na, wie finden wir das denn?

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
30 Tage zuvor

Das sind aber angenehme Zeilen. Die liest man gerne zwei Mal. In Sachsen hat die Hammerbande in einer Bahnunterführung der Stadt Crimmitschau auch mehrere Personen mit Hämmern schwer verletzt. Das ist im Sachsensumpf unter gegangen, denn Wüste gibt es hier nicht. Der OB hat vor einer Woche mit 78% nicht Wähler seinen Flatulenzen Sessel gehalten. Wie geschrieben; Fußfessel Hausarrest liest sich fein!

P.S. Frage;da gab es einen Herrn Fichtner im Bayerischen Landtag, was ist mit dem geworden? Das geht alles unter im Chaos BRiDä-ä-ä-insolventen Backhaus!

„Herr Fiiiiichtner, Herr Fiiiichtner, Herr Fiiiiiiichtner-ich erteile Ihnen einen Ordnungsruf!“ Wer erinnert sich???

Kam auch hier bei Staseve!

 

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
30 Tage zuvor
Reply to  staseve

Habe auch gesucht! B-W Landtag! Dr. Fiechtner.

https://www.facebook.com/focus.de/videos/ex-afd-mann-h%C3%B6rte-nach-ordnungsruf-nicht-auf-zu-reden-und-wird-aus-dem-landtag-g/708718816368157/

Der sagt es absolut mit Beweisen! Es interessiert

die Propaganda Maschine nicht ein Augenzwinkern!

Dreht die Uhren etwas zurück und erkennt die Verachtung an uns!

birgit
birgit
30 Tage zuvor

Es herrscht gerade eine gestorben worden Welle. Wie wäre es damit. Im Knast passieren wundersame Dinge.