Venezuela: Neue Ausschreitungen – Frau erschossen

 

Der Demonstrant trägt kurze Hosen und eine Gasmaske. Er agiert vor einer Wand mit regierungskritischen Grafitti. (dpa / AP / Fernando Llano)
Ein Regierungsgegner schmeißt einen Tränengas-Kanister zurück in Richtung der Polizei.  (dpa / AP / Fernando Llano)

In Venezuela ist es zu weiteren Ausschreitungen zwischen den Gegnern von Staatschef Maduro und Sicherheitskräften gekommen. Bei Protesten in der Hauptstadt Caracas wurde nach Angaben einer Nichtregierungsorganisation eine Frau mit einem Kopfschuss getötet. Wer schoss, ist unklar.

Es gab zudem mindestens 27 Verletzte, wie die Behörden mitteilten. Die Nationalgarde setzte Tränengas gegen die Demonstranten ein.

Der selbsternannte Übergangspräsident und Oppositionsführer Guaidó rief seine Anhänger zu weiteren Protesten sowie zu Streiks auf. Er sagte bei einer Kundgebung in der Hauptstadt, es solle gestaffelte Arbeitsniederlegungen geben bis hin zu einem Generalstreik.

Auch Maduros Anhänger versammelten sich zu Demonstrationen. Maduro bekräftigte seinen Vorwurf gegen Guaidó, im Auftrag der USA einen Putschversuch gegen ihn unternommen zu haben. Der Oppositionsführer hatte die Armee gestern zum Sturz des Staatschefs aufgerufen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 02.05.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Venezuela: Neue Ausschreitungen – Frau erschossen

  1. Pingback: Venezuela: Neue Ausschreitungen – Frau erschossen | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.