Polizei sucht Zeugen – Neger bedroht 11-Jährigen in Köln mit Messer


Alpenwild Shop

 

KÖLN-OSTHEIM – Die Kölner Polizei sucht einen bewaffneten Räuber, der versucht haben soll am Mittwochnachmittag einen 11 Jahre alten Jungen in Köln-Ostheim auszurauben. Außerdem suchen die Beamten nach eigenen Angaben einen Helfer, der dazwischen ging.

Nach Aussage des 11-Jährigen habe ein etwa 30 Jahre alter dunkelhäutiger Mann mit Glatze und Bartstoppeln ihn gegen 15.30 Uhr auf der Ruppinger Straße hinter einer Baustelle mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe seines Geldes aufgefordert. Dann sei ein dunkelhaariger Mann zwischen ihn und den Angreifer gegangen und habe ihn aufgefordert wegzulaufen. Er soll den Räuber anschließend geschlagen und in die Flucht getrieben haben.

Der Verdächtige sei etwa 1,76 Meter groß und soll einen schwarzen Pullover und eine blaue Jeans getragen haben. Der Helfer soll einen weißen Pullover sowie eine schwarze Jeans getragen haben.

Hinweise nimmt die Polizei telefonisch unter 0221 2290 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (hen)

Quelle: Kölnische Rundschau vom 12.09.2019


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Polizei sucht Zeugen – Neger bedroht 11-Jährigen in Köln mit Messer

  1. Pingback: Polizei sucht Zeugen – Neger bedroht 11-Jährigen in Köln mit Messer | StaSeVe Aktuell

  2. birgit sagt:

    Der Helfer wird sich nicht melden !
    Er läuft Gefahr verurteilt zu werden, wegen Vereitelung einer Straftat eines Schutzsuchenden.

  3. Ulrike sagt:

    Genau so ist es birgit. Der Mann würde sicherlich verurteilt weil er einem Sozialschmarotzer geschlagen hat.

    Solche Neger sofort an die Wand stellen die unsere Kinder bedrohen.

  4. Annette sagt:

    Der Sohn eines Politikers?

  5. ottogeorg LUDWIG sagt:

    Täglich werden Migrantenopfer unter der Dt. Bevölkerung durch Raub, tierische -Vergewaltigungen, Erpressungen,Drohungen u. blutigen u.-o. tödlichen Messerüberfälle
    Mord u. Todschlag bei der Etablierten Merkel-Politik bei offenen BRD-Grenzen durchführt – nach dem Motto UN-Siedler at first – diese sind Deutschlands Hoffnung u. Zukunft! BK. Merkels Erklärung für zigtausende Migrationsverbrechen gegen die Dt.. Bevölkerung: “ Je mehr junge UN-Siedler kommen, je mehr Verbrechen geschehen!
    Diese vermeindlichen tröstenden Merkel Worte helfen uns Deutsche nicht die düsterne Zukunft in der BRD lebenswert anzugehen!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.