Bayern: 1.000 Menschen demonstrieren gegen Höcke-Auftritt in Kulmbach

Bürger demonstrieren gegen eine Kommunalwahlkampf-Veranstaltung der AfD in der Stadthalle.  (dpa / Bodo Schackow)
Proteste gegen die AfD. Am 15. März finden in Bayern Kommunalwahlen statt. (dpa / Bodo Schackow)

Rund 1.000 Menschen haben vor der Stadthalle im fränkischen Kulmbach gegen einen Wahlkampfauftritt des Thüringer AfD-Fraktionschefs Höcke demonstriert.

Zu der Demonstration hatten Politiker von FDP und SPD aufgerufen. Dem Aufruf hatten sich weitere politische und gesellschaftliche Gruppierungen angeschlossen. Der FDP-Kommunalpolitiker Karl Schenk Graf von Stauffenberg, Enkel des Hitler-Attentäters Claus Schenk Graf von Stauffenberg, sagte, seit 70 Jahren könne man in Deutschland in Frieden und Freiheit leben. Teile der AfD seien angetreten, dieses System zu untergraben. – Höcke war nach Kulmbach gekommen, um dem AfD-Oberbürgermeisterkandidaten Hagen Hartmann zu unterstützen. Am 15. März finden in Bayern Kommunalwahlen statt.

Quelle: Deutschlandfunk vom 15.02.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Bayern: 1.000 Menschen demonstrieren gegen Höcke-Auftritt in Kulmbach

  1. Kleiner Grauer sagt:

    Wenn das tausend sind, dann sind es in Dresden 100 000 bei Pegida!

  2. ulrike sagt:

    1000 Deppen die hinrverbrannt sind und nichts kapieren . Weiter so.

  3. Annette sagt:

    … demonstrieren gegen HÖCKE und haben nie verstanden, daß ein intaktes SED-System die Regierung infiltriert hat.

    Bravo !

  4. birgit sagt:

    Die Bayern sollten mal weniger Bier saufen und Weißwurscht fressen.

    Weniger Kalorien machen das Hirn frei !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.