Russland führte eine Autopsie eines Covid-19-Patienten durch, eine große Entdeckung wurde dabei gemacht!

Coronavirus: UK Universities Moving to Online Teaching and ...
Das Große Erwachen 2020 – Netzfund:

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
Aktuelle Nachrichten

⭐️ ⭐️⭐️ ⭐️⭐️
Russland war das erste Land der Welt, das eine Autopsie (post mortem) einer Covid-19-Leiche durchführte, und nach eingehender Untersuchung entdeckte, dass Covid-19 nicht als Virus existierte.

Das ist eine globale Täuschung. Menschen sterben an“ verstärkter 5G elektromagnetischer Strahlung (gift)“.

Ärzte in Russland haben gegen das Gesetz der Weltgesundheitsorganisation (WHO) verstoßen, das nach einiger Zeit keine Autopsie an den Körpern von Menschen erlaubt, die an Covid-19 gestorben sind, kann nicht davon ausgehen, dass es ein Virus ist, aber ein Bakterium, das zum Tod führt, verursacht Blutgerinnsel in Venen und Nerven, verursacht den Patienten an diesem Bakterium zu sterben.

Russland besiegte das Virus und sagte:“ Es ist nichts anderes als fellium-intravaskuläre Koagulation (Thrombose) und die Behandlungsmethode ist heilend“.

* Antibiotika-Tabletten
* Entzündungshemmend und
* Nehmen Sie Antikoagulanzien (aspirin).

Dies wiederum zeigt, dass es möglich ist, die Krankheit zu heilen, diese sensationelle Nachricht für die Welt wurde von russischen Ärzten mit einer Autopsie des covid-19-Virus erstellt.

Laut anderen russischen Wissenschaftlern wurden Beatmungsgeräte und eine Intensivstation (ICU) nie benötigt.

Protokolle zu diesem Effekt wurden bereits in Russland veröffentlicht.
China wusste das schon, hat seinen Bericht aber nie veröffentlicht.

Es handelt sich nicht um einen Virus, sondern nur um ein Bakterium, das der 5G-Strahlung ausgesetzt ist, die Ursache ist die Verletzung von Menschen mit sehr geringer Immunität.

Diese Strahlung verursacht auch Entzündungen und Hypoxie.

Opfer sollten Asprin-100mg und Apronic oder Paracetamol 650mg erhalten.

Gestern … ??? . Es wurde gezeigt, dass COVID-19 Blutgerinnung verursacht, die beim Menschen Thrombose verursacht und Blutgerinnung in den Venen verursacht.

Quelle: Russisches Gesundheitsministerium
⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Quelle: Kanal Das Große Erwachen 2020 auf Telegram

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 01.03.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Kommentare zu Russland führte eine Autopsie eines Covid-19-Patienten durch, eine große Entdeckung wurde dabei gemacht!

  1. Ulrike sagt:

    Solange das die grossen Lügenmedien nicht veröffentlichen lassen sich die Leute den Dreck munter weiter einimpfen.
    Ein ganz grosser Beschiss an den Menschen ist das. Wer stoppt diese elenden Verbrecher?

  2. Rosemarie Pauly sagt:

    Hört sich folgerichtig an, denn eine Lungenentzündung wurde stets mit Antibiotika behandelt.

    …Pneumokokken-Erkrankungen werden durch Bakterien aus der Familie der Streptokokken hervorgerufen. Sie sind weltweit verbreitet und werden von Mensch zu Mensch übertragen. Je nach Region der Welt und abhängig vom Alter sind verschiedene Pneumokokken-Stämme für unterschiedliche Krankheiten mit zum Teil lebensbedrohlichen Verläufen verantwortlich. So verursachen sie beispielsweise die Mehrzahl aller bakteriellen Lungenentzündungen…

    Und deshalb wird seit einigen Jahren zusätzlich zu den jährlichen Grippeschutzimpfungen eine Pneumokokken-Impfung in den Arztpraxen angeboten.
    Pneumokokken sind Bakterien, die auf Antibiotika ansprechen.

    • gerhard sagt:

      Als ich noch gearbeitet habe…bekam ich statt Grippeimpfung eine Pneumokokken-Impfung …das wäre eine einmalige und effesktivere Impfg.
      Im Januar bekam ich dann beide Impfungen.
      Wenn es stimmt was die Russen da entdeckt haben wird der Schrei nach Sanktionen aus USA/EU noch größer werden

  3. Was da bei den Tests festgestellt wird, sind lediglich DNA-Rückstände von Entsorgungsstoffen von Zellen.

  4. Ach so, ganz vergessen: Wasser trinken hilft auch.

  5. Waldtürenöffner sagt:

    Üben die Russen für die entscheidende Autopsie? Die letzte ist 76 Jahre her.

  6. birgit sagt:

    Die Wahrheit ist so einfach, daß jeder sie eine Lüge nennt.
    Frequenz und immer wieder Frequenz, ich bleibe dabei. Verdünnt das Blut mit Aspirin oder Frequenz, dann bekommen auch die Kapilargefäße genügend Sauerstoff (auch in der Lunge ) und verklumpen nicht.

  7. kairo sagt:

    Kann bitte jemand die Originalquelle benennen? Ich bezweifle heftig, das das von irgendeiner russischen Behörde stammt. Andernfalls wäre schwer zu erklären, warum in Russland ein eigener Impfstoff gegen COVID-19 („Sputnik V“) entwickelt worden ist, der auch anderen Ländern angeboten wird.

    Was davon zu halten ist, sieht man deutlich an diesem Satz hier:

    „Ärzte in Russland haben gegen das Gesetz der Weltgesundheitsorganisation (WHO) verstoßen, das nach einiger Zeit keine Autopsie an den Körpern von Menschen erlaubt, die an Covid-19 gestorben sind, …“

    Seit wann macht die WHO Gesetze, die in Russland gelten?

  8. Pingback: Dies & Das vom 2st März 2021 und Älteres. | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.