Internet: USA und Großbritannien werfen Russland Cyberattacke vor


Weinmühle

Glasfaserkabel in einem Rechenzentrum. (imago / Photothek)
Glasfaserkabel in einem Rechenzentrum. (imago / Photothek)

Die #USA und #Großbritannien werfen russischen #Hackern eine weltweite #Cyberattacke auf zentrale Elemente des Internets vor.

Das Nationale Cybersicherheitszentrum Großbritanniens, die US-Bundespolizei FBI und das US-Heimatschutzministerium erklärten, von der Regierung in Moskau unterstützte Gruppen hätten Millionen Router und andere Geräte infiziert. Möglicherweise brächten sich die #Hacker für zukünftige Aktionen in Stellung. Betroffen sind demnach Internet-Provider, Unternehmen in der Privatwirtschaft und Schlüsseleinrichtungen der Infrastruktur. Es gehe unter anderem um Spionage und Diebstahl von geistigem Eigentum – Die Regierung in Moskau hat Vorwürfe, für Hackerangriffe verantwortlich zu sein, stets zurückgewiesen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 17.04.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Internet: USA und Großbritannien werfen Russland Cyberattacke vor

  1. Pingback: Internet: USA und Großbritannien werfen Russland Cyberattacke vor | StaSeVe Aktuell

  2. Birgit sagt:

    bla,bla,bla, jeden Tag eine neue Erfindung. Propaganda, nichts als Propaganda und Stunkmacherei. Ekelhaft, diese REPTOS !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.