Medien: Trump rastet wegen Putins Anruf aus


nanosit

US-Präsident Donald Trump vor dem Treffen mit den EU-Staats- und Regierungschefs in Brüssel

© Sputnik / Alexej Witwizki

US-Präsident Donald #Trump hatte laut Medienberichten kurz nach seinem Amtsantritt im vergangenen Jahr einen heftigen Wutausbruch wegen seiner nächsten Vertrauten, weil diese ihn nicht rechtzeitig über einen Anruf des russischen Präsidenten Wladimir #Putin informiert hatten.

Über den Vorfall berichtet die Zeitung „The Guardian„, die sich auf Erinnerungen des damaligen FBI-Chefs James #Comey beruft.

 

Demnach hatte Trump im Januar 2017 bei einem Dinner mit der britischen Premierministerin Theresa May dieser dafür gedankt, dass sie ihn nach seinem Amtsantritt als US-Präsident als erste angerufen und beglückwünscht habe.

Doch in diesem Moment habe Trumps damaliger Sicherheitsberater Michael Flynn, der ebenfalls zugegen war, eingeworfen, dass nicht May, sondern der russische Staatschef Wladimir Putin als erster angerufen habe. Trump sei darüber aber nicht rechtzeitig informiert worden. Nach diesen Worten sei der US-Präsident heftig in Rage geraten.

Quelle: Sputnik vom 21.04.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Medien: Trump rastet wegen Putins Anruf aus

  1. Pingback: Medien: Trump rastet wegen Putins Anruf aus | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Würde ich auch wenn ich nicht gescheit informiert werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.