Lesbos: Muslime prügeln mit Eisenstangen auf Kurden und Christen ein – weil sie nicht fasten wollten. Vier Tote


Regenbekleidung.com

 

Symbolfoto: Durch Roman Mikhailiuk/Shutterstock
Symbolfoto: Durch Roman Mikhailiuk/Shutterstock

Schreckliche und unfassbare Bilder aus #Griechenland: #Muslime prügeln Menschen zusammen, weil sie nicht fasten! Ein Mob aus etwa 100 fundamentalistischen #Arabern, überwiegend aus Dere Zore, #Syrien, hat gestern Nachmittag mit Messern und Eisenstangen Jagd auf #Kurden, #Jesiden, #Atheisten und #Christen gemacht.

Von Compact

Die unerbittlichen Glaubensjünger auf dem griechischen Eiland begründen ihre brutalen Anschläge mit der Weigerung der #Kuffar (#Ungläubige), sich ebenfalls von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang des Essens und Trinkens zu enthalten, woraus sie dann das Recht auf ihre „Strafexpedition“ ableiteten.

Moro Tarbush, ein syrischer Kurde, der in dem Lager im östlichen Teil der Insel Lesbos lebt, bestätigte, dass vier seiner Landsleute bei dem Zusammenstoß ums Leben kamen: „#Syrer und irakische #Araber griffen kurdische Familien an – getrieben von religiösem und ethnischem Hass. Unter den Toten sind meine Cousins Izzat Tarbush und Kaniwar Tarbush sowie Ahmad und Kaniwar aus Afrin.” Die griechischen Autoritäten im Lager hätten nicht eingegriffen, als die Angreifer mit ihren Metallstangen sogar einem 60 Jahre alten Mann die Beine und Füße brachen.

Quelle: journalistenwatch.com vom 27.05.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Lesbos: Muslime prügeln mit Eisenstangen auf Kurden und Christen ein – weil sie nicht fasten wollten. Vier Tote

  1. Pingback: Lesbos: Muslime prügeln mit Eisenstangen auf Kurden und Christen ein – weil sie nicht fasten wollten. Vier Tote | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Zum Ramadan wird gehungert, zumindest bei Tageslicht. Wie ein leerer Magen den Körper zu solchen Leistungen bringt ist erstaunlich. Die BRiD Sportler sollten sich daran ein Beispiel nehmem und ausgehungert an Wettkämpfen teilnehmen. Also in der jeweiligen Sportart! Nicht an der Menschenjagd.
    Wer eine bunte Gesellschaft herbei ruft, muß auch in Kauf nehmen das es dann so aussieht, zugeht und „Gesetze“ herrschen wie auf einer wandernden Müllhalde.

  3. Ulrike sagt:

    Lager umstellen, alle aufs Schiff und zurück in die Heimat. Wenn nötig mit dem Militär mit Schiessbefehl. Dort können sie dann morden soviel sie wollen aber nicht bei uns.

    Solche Steinzeitkulturen haben in Europa nichts zu suchen.

  4. Annette sagt:

    Religionen, Glaubensgemeinschaften OHNE Beweise…

    RK & EV Kirchen sollen gefälligst SCHWEIGEN!
    Die Erfindung JESUS ist mit die größte Lüge aller Zeiten.
    Nach 200 Jahren nach Christus begannen die Aufzeichnungen über das Wirken Jesus.
    200 JAHRE SPÄTER wurde sich einer Gestalt erinnert, die gelebt haben soll.
    Bezogen auf die heutige Zeit interessiert es keinen Menschen IN 200 Jahren, was für LÜGEN und VERBRECHEN die Regierungen, wer Jack the Ripper war, wer den großen Brand von London gelegt hat…etc. und da soll sich ein damaliges, mehreheitlich der Schrift nicht mächtiges Wüstenvolk die Mühe gemacht haben, 200 Jahre alte Märchen aufzuschreiben? Die Kirche soll sich mal an den Kopf fassen! EIN POLITISCH WIRKENDES GESCHÄFTSMODELL ist das!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.