Eilmeldung: Köthen (Sachsen-Anhalt) – Deutscher (22) stirbt nach Streit mit Afghanen

Zwei Tatverdächtige festgenommen

Bei einer Auseinandersetzung zwischen Ausländern und Deutschen ist in Köthen ein Mann getötet worden (Symbolfoto)

Bei einer Auseinandersetzung zwischen Ausländern und Deutschen ist in Köthen ein Mann getötet worden (Symbolfoto) Foto: picture alliance / Bildagentur-o

#Köthen (#Sachsen-Anhalt) – Am späten Samstagabend wurde ein junger #Deutscher (22) nach einem Streit mit einer Gruppe #Afghanen in #Köthen so schwer verletzt, dass er daraufhin starb.

Zwei mutmaßliche Täter, Afghanen, wurden noch in der Nacht festgenommen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag mit.

Nach BILD-Informationen sollen die Tatverdächtigen zuvor mit einem weiteren Landsmann und einer deutschen Frau auf einem Spielplatz in Streit geraten sein. Man habe darüber gestritten, welcher der drei Männer die Frau geschwängert habe.

Demnach seien zwei Deutsche dazugekommen und dazwischen gegangen – die Situation eskalierte. Es kam zu einer Schlägerei. In der Folge wurde einer der beiden Deutschen so schwer verletzt, dass er kurz darauf im Krankenhaus starb.

 

▶︎ Der Bruder des Opfers besuchte den 22-Jährigen dort noch. Nach BILD-Recherchen handelt es sich bei dem Bruder um einen vorbestraften rechtsextremen Intensivtäter.

Als Todesursache sei eine Hirnblutung festgestellt worden, hieß es. Am Sonntag soll eine Obduktion des Leichnams stattfinden.

„Die Befragungen und Ermittlungen dauern an und werden in alle Richtungen geführt“, sagte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Naumburg. „Anlass und konkrete Umstände des Geschehens sind derzeit noch nicht bekannt.“

Quelle: Bild-online vom 09.09.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu Eilmeldung: Köthen (Sachsen-Anhalt) – Deutscher (22) stirbt nach Streit mit Afghanen

  1. Pingback: Eilmeldung: Köthen (Sachsen-Anhalt) – Deutscher (22) stirbt nach Streit mit Afghanen | StaSeVe Aktuell

  2. Annette sagt:

    Wie spät ist es? Zu spät?

    Hinter der demokratischen Fassade wurde ein System installiert, in dem völlig andere Regeln gelten als die des Grundgesetzes. Das System ist undemokratisch und korrupt, es missbraucht die Macht und betrügt die Bürger skrupellos.” ( Hans Herbert von Arnim, Verfassungsrechtler)

    Da der Anteil der armen, frustrierten Weltbevölkerung weiterhin sehr hoch sein wird, werden sich die Spannungen zwischen dieser Welt und der Welt der Reichen weiter verschärfen – mit entsprechenden Konsequenzen. Durch die Technologie schrumpft die Welt zu einem globalen Dorf, das sich allerdings am Rande einer Revolution befindet. Während wir es mit einer immer stärker integrierten Oberschicht zu tun haben, sind wir gleichzeitig mit wachsenden explosiven Spannungen in den ärmsten Unterschichten konfrontiert.

    Seitdem das Papier im Jahr 2011 mit einem Vorwort der damaligen Hohen Vertreterin der EU für Außen- und Sicherheitspolitik, Catherine Ashton, veröffentlicht wurde, hat die soziale Ungleichheit in Deutschland und Europa weiter zugenommen. Während ein immer größerer Teil der Menschheit ums schiere Überleben kämpft, lebt eine kleine Oberschicht in Saus und Braus.
    Bereits am 26.10.2017 enthüllte eine Studie der Schweizer Großbank UBS und der Beratungsgesellschaft Pricewaterhouse Coopers (PwC), dass allein in Deutschland 117 Milliardäre leben. Insgesamt ist die Zahl der Milliardäre im vergangenen Jahr um 10 Prozent auf 1542 gestiegen und deren Gesamtvermögen um 17 Prozent auf 6 Billionen Dollar.

    Mit ihrem „Leuchtturm-Projekt Schnöggersdorf“ (Leidenberger) bereitetet sich die herrschende Klasse auf die unweigerlich kommenden revolutionären Auseinandersetzungen vor.

    Mehr als zwei Drittel der Jugendlichen erklärten, sie seien nicht bereit, in einem Krieg für Deutschland zu kämpfen. Mehr als die Hälfte würden sich jedoch an einem „großen Aufstand gegen die an der Macht beteiligen“.

    Aber die den Mangel verwaltene Maschinerie läuft wie bei der Titanic vor dem Untergang wie geschmiert…

    Linsenstapler und Erbsenzähler in Großraumbüros der nichtstaatlichen Kommunen wachen zum Beispiel über die Vollversorgung der gemeldeten Bio-Deutschen mit min. 80 Ltr Mülltonnen pro gemeldete Wohnanschrift.
    Es wird gedroht, bei Nichtbeantwortung eines behördlich wirkenden Anschreibens eine Mülltonne mittels Zwang zugewiesen zu bekommen. Dabei sind die meisten Stadtreinigungsbetriebe als gewerbliche Firma in internationalen Gewerbeverzeichnissen teilweise sogar als GmbH gelistet.
    Eine Firma darf hoheitlich auftreten?
    Auf Nachhaken wird geantwortet, daß eigenbetriebsähnliche Gewerbeteile zu den Städten gehören, wobei die Städte auch wieder allesamt in intern. Firmenregistern stehen, die dann auf das Bundesland verweisen, daß sie das dürften, wobei das jeweilige Bundesland auch wieder in intern. Firmenregistern stehen und im Streitfall jedes Gericht, jede nichtstaatliche Staatsanwaltschaft auch wieder in intern. Firmenregistern gelistet werden…
    Wir werden.. betrogen? … getäuscht?… verschaukelt?… von gefügigen Tarifangestellten veräppelt?

    Aber es gibt Ausnahmen:
    Immer mehr Behördenangestellte gehen anonym vor und bestätigen die Nichtstaatlichkeit der BRD (DAS VEREINIGTE WIRTSCHAFTSGEBIET). Die Kommunen wären nicht mehr hoheitlich befugt das Steuerfindungsrecht zu nutzen, da die Kommunen/Städe allesamt als Firma mit Eröffnungsbilanzen in internationalen Firmenverzeichnissen gelistet sind. Nur Kapitalgesellschaften müssen eine Eröffnungsbilanz erstellen. Gewerbliche Firmen können keine Steuern erheben…

    Nur wird dieses Wissen nichts mehr verbessern. Die Bürovorsitzenden und generell die informierten Chefetagen wissen das auch.
    Und sie wissen auch, daß es keinen Not-Aus Schalter geben wird.

  3. Birgit sagt:

    „rechtsextremen Intensivtäter.“

    Na klar, es kann gar nicht anders sein ! Die müssen weg !
    Es ist nur noch lächerlich, wie die Presse versucht Tatsachen zu verdrehen.

  4. schmid von Kochel sagt:

    Ich seh schon die blanken Sensen und Heugabeln hinter dem Berg, es wird ganz schlimm kommen ! Das Volksgemurmel wird immer lauter. Hetzjagd auf die Deutschen, so wird es kommen. Habt acht !

  5. Kleiner Grauer sagt:

    Wenn Moslems an Hirnblutung versterben dann liegt das Zentrum zehn Zentimeter unter dem Bauchnabel. Gott lass es Hirn regnen-Hohlraum ist genug vorhanden.

  6. Ulrike sagt:

    Wann steht das Volk endlich auf und stürzt diese Regierung die uns solche Kreaturen ins Land geholt hat?

    Jaja es waren lt. Lügenpresse sicherlich wieder Rechte. Dreckspack Medien.

  7. MMNews: 22-Jähriger in Köthen starb an Herzinfarkt

  8. Kleiner Grauer sagt:

    #MMNews: 22-Jähriger in Köthen starb an Herzinfarkt#
    Das ist die neueste Variante wie man Mord verunschuldigt werden kann! Haltet den Dieb Er hat mein Messer im Rücken kommt nicht mehr vor. Welcher Betreuungsbedürftige lässt sich sein Messer stehlen?
    Der Satansanwalt wird auf nicht angeforderte Sterbehilfe remonstrieren.
    Die Stationsoberschwester „IM Erika“ hat gesagt: Es kommen alles Ärzte und Ingenieure. Das die Ihre Werkzeuge zum öffentlichen Gebrauch mitbringen war nicht angedacht. Wir haben wieder einen verloren der kuraschiert eingeschritten ist, wie es von den Ministern letztens gefordert wurde. Das ist das Ergebnis. Die Versicherung wird sich weigern zu zahlen-wie immer, weil von Courage nichts im Vertrag stand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.