Greven, schwerer Raub in Wohnung – Ausländische Fachkräfte schlagen und berauben 82jährigen

POLIZEI STEINFURT

POL-ST: Nachtrag

Wer erkennt diesen Mann?
Wer erkennt diesen Mann?
 

Steinfurt (ots) – Nachtragsmeldung: Durch Beamte des LKA wurden Phantombilder von zwei der vier Tatverdächtigen angefertigt. Das Bild 518-036262-1- zeigt einen 30 bis 40 Jahre alten Mann. Dieser Mann soll der Anführer der Tätergruppe gewesen sein. Der zweite Mann ist jünger und zwischen 20 und 30 Jahre alt. Ein besonderes Merkmal waren die herausstechenden Augen und die aggressive Vorgehensweise. Zeugen, die einen oder beide Männer wiedererkennen oder die sonstige sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Greven, Telefonnummer 02571/ 928 – 4455.

Erstmeldung: Steinfurt – Mit der Aufklärung eines schweren Raubdeliktes am Freitagabend sind Beamte der Kriminalpolizei in Greven beschäftigt. Nach bisherigen Erkenntnissen drangen bislang vier unbekannte männliche Täter am Freitag (28.09.2018), gegen 20.40 Uhr, über eine zuvor gewaltsam aufgebrochene Tür in ein Einfamilienhaus am Schwarzen Weg ein.

In der Küche trafen sie auf den allein anwesenden 82-jährigen Bewohner des Hauses, von dem sie unter Gewaltandrohung die Herausgabe von Bargeld verlangten. Mit ihrem Opfer durchsuchten die Täter das gesamte Haus. Dabei wurde der Senior auch mehrfach geschlagen. Nach Auffinden von Bargeld flüchten die Täter mit ihrer Beute vom Tatort. Ihr Opfer ließen sie gefesselt im Keller des Hauses zurück.

Eine aufmerksame Zeugin, die verdächtigen Lichtschein im Haus bemerkt hatte, verständigte über Notruf die Polizei. Die eintreffenden Beamten fanden den verletzten Senior im Keller vor. Er wurde nach Erstversorgung durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert, in dem er zur weiteren Behandlung stationär aufgenommen wurde. Lebensgefahr besteht derzeit nicht.

Bei den Tätern handelt es sich um vier ca. 30-40 Jahre alte Männer. Sie waren dunkel gekleidet, hatten die Oberbekleidung zum Teil über das Kinn gezogen und trugen Baseballkappen. Die Männer sprachen gebrochen Deutsch. Die Polizei leitete umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein, die bislang ergebnislos verliefen. Zeugen, die Angaben zu verdächtigen Personen und Fahrzeugen im Bereich des Tatortes machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Greven in Verbindung zu setzen, Telefon 02571/ 928 – 4455.

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200

Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de vom 10.10.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Greven, schwerer Raub in Wohnung – Ausländische Fachkräfte schlagen und berauben 82jährigen

  1. Pingback: Greven, schwerer Raub in Wohnung – Ausländische Fachkräfte schlagen und berauben 82jährigen | StaSeVe Aktuell

  2. schmid von Kochel sagt:

    … und die Politik sieht tatenlos zu. Toll. Lauf einem solchen Täter nach, dann heißt es sofort „HETZJAGD“ ! Oder seht Ihr das anders ?

  3. Birgit sagt:

    Präsident Assad hat Amnestie für seine fahnenflüchtigen Feiglinge und auch für die terroristischen IS-Kämpfer ( Asylforderer wertvoller als Gold ) erlassen. Somit steht einer Abschiebung der Messermänner und sonstiger Krimineller nichts mehr im Wege.

  4. Ulrike sagt:

    Hoffentlich jagen wir bald alle zurück nach Syrien. Dieses elende Dreckspack kann Assad behalten.

  5. shirin sahin sagt:

    Merkel und Co.,Euer Werk. Pfui Teufel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.