USA: New Hampshire schafft die Todesstrafe ab

 


Alpenwild Shop

Ein Hinrichtungsraum in Florence im US-Bundesstaate Arizona. (dpa / AFP / Mike Fiala)
Ein Hinrichtungsraum in Florence im US-Bundesstaate Arizona. (dpa / AFP / Mike Fiala)

Der US-Bundesstaat New Hampshire hat die Todesstrafe abgeschafft.

Der Senat votierte mit der nötigen Zweitdrittelmehrheit von 16 Stimmen gegen ein Veto des republikanischen Gouverneurs Sununu. Zwölf Demokraten und vier Republikaner waren für ein Ende der Todesstrafe. Das Repräsentantenhaus hatte vergangene Woche knapp entschieden, gegen das Veto von Sununu zu stimmen. In New Hamshire wurde seit 1939 kein Häftling mehr hingerichtet.

In 29 US-Staaten ist damit die Todesstrafe noch erlaubt, 21 haben sie abgeschafft.

Quelle: Deutschlandfunk vom 31.05.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu USA: New Hampshire schafft die Todesstrafe ab

  1. Pingback: USA: New Hampshire schafft die Todesstrafe ab | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Tja wenn die lieber ihre Gefängnisse voll haben wollen bitte sehr……
    Die füttern dann die Kandiaten mindestens 30 Jahre oder mehr ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.