Iran beschuldigt USA der Verletzung des NPT-Abkommens

Sep 10, 2019 08:52 Europe/Berlin
  • Iran beschuldigt USA der Verletzung des NPT-Abkommens

New York (ParsToday) – Der ständige Vertreter Irans bei den Vereinten Nationen betonte die kollektive Verantwortung für das Verbot von Atomwaffentests, und warf den USA vor, gegen den Atomwaffensperrvertrag zu verstoßen, indem sie verwandte Verträge aufgaben und einen Modernisierungswettbewerb für derartige Waffen gestartet hätten.

Majid Takht-Ravanchi hat am Montag bei der UN-Generalversammlung zum Thema „Internationaler Tag gegen Atomtests“ (29.8.), den neuen Rüstungs- und Modernisierungswettbewerb von Atomwaffen als besorgniserregend bezeichnet und gesagt: „In einer Zeit, in der einige Atommächte Programme für die Entwicklung benutzerfreundlicher Atomwaffen haben, bekommt die Beendigung von Atomwaffentests eine größere Bedeutung.“

Der iranische UNO-Botschafter betonte, dass jegliche nuklearen Explosionstests vollständig verboten werden müssten.

„Berichten zufolge bemühen sich die USA nicht nur nicht um die Ratifizierung des Vertrags über das umfassende Verbot von Nuklearversuchen, sondern sie beginnen von Neuem mit Nuklearversuchen, einschließlich unterirdischer Nuklearversuche“, fügte er hinzu.

Majid Takht-Ravanchi erläuterte weiter, dass die unverantwortliche Politik der USA, die zuletzt in ihrem Ausstieg aus dem INF-Vertrag deutlich geworden sei, allen internationalen Bemühungen für Abrüstung und das Verbot der Verbreitung von Atomwaffen schade.

Quelle: Pars Today (Iran) vom 10.09.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.