Hongkong: China untersagt Besuch von US-Schiffen – Sanktionen gegen NGO

Auf dem Deck vor einer Haubitze steht eine dunkelhäutige Matrosin. Im Hintergrudn die Skyline von Sydney. (DPA / EPA / DAN HIMBRECHTS )
Ein Schiff der US-Marine (Symbolbild). (DPA / EPA / DAN HIMBRECHTS )

Die Proteste in Hongkong sorgen für wachsende Spannungen zwischen China und den USA.

Das chinesische Außenministerium teilte in Peking mit, US-Marineschiffen bleibe die Einfahrt in den Hafen der Sonderverwaltungszone verwehrt. Begründet wurde dies mit zwei US-Gesetzen zur Unterstützung der Pro-Demokratie-Bewegung in Hongkong.

Außerdem erließ China Sanktionen gegen die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch. Diese fördere extremistische und gewalttätige Proteste in Hongkong, betonte die Sprecherin des Außenministeriums.

Quelle: Deutschlandfunk vom 02.12.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Hongkong: China untersagt Besuch von US-Schiffen – Sanktionen gegen NGO

  1. Pingback: Hongkong: China untersagt Besuch von US-Schiffen – Sanktionen gegen NGO | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.