150 Jahre Deutsche Bank: Gigantische Serie von Gesetzesverstößen

 

Neuer Kündigungsschutz erleichtert Deutscher Bank den Abbau von 18.000 Stellen

Frankfurt am Main/Berlin, 19. Januar 2020 (ADN). Die Nähe zur Politik hat es in der 150jährigen Geschichte der Deutschen Bank von Anfang an gegeben. Das erklärte der Gründer der 2018 gegründeten Bürgerinitiative Gerhard Schick am Sonntag im Deutschlandfunk anlässlich des Jubiläums. Beredter Ausdruck dieser Verwicklungen sei die Teilnahme von Bundeskanzlerin Angela Merkel an der Geburtstagsfeier von Ex-Vorstandsvorsitzendem Josef Ackermann. Zudem pflastere eine Reihe von Skandalen den langen Weg der im Frühjahr 1870 gegründeten Bank. Dafür spreche eine gigantische Serie von Gesetzesverstößen. Strafzahlungen von insgesamt 80 Milliarden US-Dollar belegten das. „Die Bank ist zu groß“, so Volkswirt und Finanzexperte Schick. Investment- und Kundengeschäfte müssten klar getrennt werden. ++ (fi/mgn/19.01.20 – 019)

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 19.01.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu 150 Jahre Deutsche Bank: Gigantische Serie von Gesetzesverstößen

  1. Pingback: Dies & Das vom 20st 2020 und Älteres. | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.