Europa – Türkische Botschaft in Schweden fordert Absetzung einer Doku über Genozid an Armeniern

Kopp Verlag


Die türkische Botschafterin zu Schweden, Zergun Koruturk, wurde bereits 2010 zurückbeordert, nachdem das schwedische Parlament die Massaker an den Armeniern als "Genozid" bezeichnet hatte.

Besatzungsrecht-Amazon

Die türkische Botschafterin zu Schweden, Zergun Koruturk, wurde bereits 2010 zurückbeordert, nachdem das schwedische Parlament die Massaker an den Armeniern als „Genozid“ bezeichnet hatte.

In Schweden sorgt die Aufforderung der dortigen türkischen Botschaft, einen Dokumentarfilm über den Genozid an den Armeniern abzusetzen, für Empörung. Die türkischen Diplomaten baten den schwedischen Fernsehsender TV4, eine Dokumentation über den Völkermord an den Armeniern durch das Osmanische Reich nicht auszustrahlen, da dieser sich nicht an das „Prinzip der Objektivität“ halten würde.

Quelle: Russia Today (RT) vom 25.04.2016


         Pusteblumen Wiese
              Frauen T-Shirt
                 Spreadshirt

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Europa – Türkische Botschaft in Schweden fordert Absetzung einer Doku über Genozid an Armeniern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.