Petition gegen den Irrsinn: „Schluß mit Gender-Deutsch!“

06. Juli 2020
Petition gegen den Irrsinn: „Schluß mit Gender-Deutsch!“
KULTUR & GESELLSCHAFT

Berlin. Seit Jahren wird im Zuge des ausufernden Gender-Wahns auch die deutsche Sprache immer mehr verhunzt. Damit sich nur ja niemand „diskriminiert“ fühlen kann, ist immer häufiger zu beobachten, daß ausdrücklich beide Geschlechter angesprochen werden, also etwa „Bürgerinnen und Bürger“, „Politikerinnen und Politiker“, „Lehrerinnen und Lehrer“ und so weiter. Mittlerweile gibt es Anreden wie „Profex“ (gendergerecht für Professor) oder das durch eine kurze Pause mitgesprochene Gender-Sternchen für Personen, die sich zu keinem der beiden Geschlechter zugehörig fühlen.

Das Zauberwort heißt „Geschlechtergerechtigkeit“ – in der Praxis wird die Sprache von Medien, Behörden, Bildungseinrichtungen und Kirchen dadurch aber immer mehr mit überflüssigem Füllvokabular aufgebläht, denn im Deutschen sind – etwa bei Anreden im Maskulinum – automatisch immer beide Geschlechter gemeint.

Nun wird ein Zeichen gegen den Irrsinn gesetzt: Eine Petition wurde ins Leben gerufen, in der ein Ende des sprachlichen Gender-Wahns gefordert wird. Die Redaktionen der öffentlich-rechtlichen Sender, Behörden, Bildungseinrichtungen und Kirchen sollen umgehend auf „Gender-Sprech“ verzichten und stattdessen zum bewährten Deutsch zurückkehren.

Die Unterschriften der Petition sollen danach an die Intendanten von ARD und ZDF, den Deutschen Städtetag, die Bundesbildungsministerin, den Ratsvorsitzenden der EKD und den Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz geschickt werden. (se)

Quelle: zuerst.de vom 06.07.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Petition gegen den Irrsinn: „Schluß mit Gender-Deutsch!“

  1. ulrike sagt:

    Was hat die Bischofkonferenz da zu suchen ? Mischen die Pfaffen auch bei diesem Irrsinn mit?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.