Südafrika – Wegen Corona: Alkoholverkaufsverbot, Maskenpflicht, nächtliche Ausgangssperre


Alpenwild Shop

Südafrikanische Sicherheitskräfte stellen in Johannesburg eine Straßenblockade auf. (AFP / Michele Spatari)

In Südafrika ist das Virus wieder auf dem Vormarsch (AFP / Michele Spatari)

Südafrika reagiert auf die zunehmende Zahl der Corona-Infektionen mit einem erneuten Alkoholverkaufsverbot.

Präsident Ramaphosa begründete das Verbot damit, dass Krankenhausbetten im Moment nicht von Patienten blockiert werden sollten, deren Verletzungen eine Folge von Alkoholkonsum seien. Zugleich verhängte er erneut eine nächtliche Ausgangssperre und schrieb das Tragen von Gesichtsmasken in der Öffentlichkeit vor.

Südafrika hatte im April und Mai eine der strengsten Ausgangssperren weltweit verhängt, um die Pandemie einzudämmen. Im Juni lockerte die Regierung einige Auflagen. In den vergangenen Tagen wurden jeweils mehr als 10.000 Neuinfektionen verzeichnet. Ramaphosa sagte, eine Zunahme der Neuinfektionen sei zwar zu erwarten gewesen; das Tempo, in dem dies jetzt geschehe, gebe jedoch Anlass zu großer Sorge.

Zugleich beklagte sich der Präsident über Bürgerinnen und Bürger, die Feste gefeiert, ohne Maske an Versammlungen oder Begräbnissen teilgenommen und so zur Ausbreitung des Virus beigetragen hätten.

Quelle: Deutschlandfunk vom 13.07.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.