STREIT IN LEBENSMITTELGESCHÄFT: Unbekannter Araber schießt drei Mal auf 18-Jährigen Deutschen

Teaser-Bild

Nach dem Unbekannten fahndet nun die Polizei

Foto: dpa

Kassel – Blutiges Ende eines Streits in Nordhessen: Dort gerieten zwei junge Männer in einem Lebensmittelgeschäft aneinander. Plötzlich zog einer eine Schusswaffe und drückte ab!

Ein 18-Jähriger aus Fuldatal kam mit mit Schussverletzungen an Bein und Unterleib in ein Kasseler Krankenhaus.

Der Jugendliche war in der Nach zu Sonntag gegen 0.40 Uhr in dem Geschäft in der Friedrich-Ebert-Straße. Dort traf er auf den muskulösen Südländer (ca. 1,75 Meter groß, etwa 20 bis 25 Jahre alt, dunkle Haare, Bart). Laut Polizei trug der Mann eine helle Strick- oder Trainingsjacke, wahrscheinlich. mit roter Aufschrift.

Es kam zum Streit, der Zoff eskalierte: Der Gesuchte schoss drei Mal auf den 18-Jährigen! Danach flüchtete er zu Fuß in Richtung Königstor. Hinweise: 0561-9100.

Quelle: Bild-online vom 25.10.2020 (Überschrift geändert durch Redaktion staseve)

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu STREIT IN LEBENSMITTELGESCHÄFT: Unbekannter Araber schießt drei Mal auf 18-Jährigen Deutschen

  1. sehender sagt:

    SCHIESST “ D R E I “ mal “ ACHTZEHNJÄHRIGER “

    3 x 6 oder 18 / 3

    OHNE KOMMENTAR

    sehender

  2. Annette sagt:

    Vermutlich ein Reichsbürger. Reichsbürger haben generell keinen Waffenschein und ballern auf alles rum, was sich nicht schnell genug sichern kann.

    Die Medien können nicht lügen, die nichtstaatliche BRD-Regierung hätte auch keinen Grund, die Nichtstaatlichkeit zu verbergen. Sie hat ja auch nur die leztzten Jahrzehnte das Reichsvermögen verwaltet…
    Wo ist es eigentlich abgeblieben????????????????

  3. Ulrike sagt:

    DAs ganze Arabergesindel aus dem Land werfen aber dalli. Solche Kreaturen brauchen wir nicht.

  4. shirin sahin sagt:

    Und wieder Mama Merkels geladenes Viehzeug!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.