Nordamerika – US-Wahl: Schlägereien zwischen Anhängern und Gegnern Trumps

 

US-Wahl: Schlägereien zwischen Anhängern und Gegnern Trumps

Ein Mann schützt nach Zusammenstößen in New York am 25. Oktober 2020 einen Unterstützer von US-Präsident Donald Trump vor Anti-Trump-Demonstranten.RT

Auf dem Times Square in New York ist es am Sonntag zu einer Schlägerei zwischen Anhängern von US-Präsident Donald Trump und Gegendemonstranten gekommen, bei der mindestens vier Menschen festgenommen worden sein sollen.

Auf dem Times Square in New York ist es am Sonntag zu einer Schlägerei zwischen Anhängern von US-Präsident Donald Trump und Gegendemonstranten gekommen, bei der mindestens vier Menschen festgenommen worden sein sollen. Trump-Anhänger hielten eine Veranstaltung ab, bei der Anhänger Flaggen schwenkten und in einer Karawane von Fahrzeugen durch die Gegend fuhren – flankiert von Polizisten und Gegendemonstranten. Die Schlägerei zwischen Anhängern und Gegnern von Trump fand statt, als der Konvoi der Anhänger Trumps über den Times Square fuhr.

 

Gegendemonstranten, darunter Antifa-Anhänger, gingen zeitgleich auf die Straße, um gegen die Karawane der Trump-Anhänger zu protestieren. Die Autos, die mit Pro-Trump-Flaggen vorbeifuhren, trafen auf Leute, die „New York hasst dich“ und „Faschistischer Abschaum“ riefen. Die Karawane der Trump-Anhänger bestand angeblich auch aus Mitgliedern der rechten Gruppe „Proud Boys“, bei der Anti-Trump-Demonstranten skandierten: „Sagt es laut und sagt es deutlich: Die Proud Boys sind hier nicht willkommen.“ In der ersten TV-Debatte zwischen Trump und Biden kamen die Proud Boys zur Sprache. Trump löste am rechten Rand der USA Begeisterung aus, da er sich geweigert hatte, rechtsradikale Gruppen zu verurteilen. Die Polizei war am Sonntag anwesend und trennte die rivalisierenden Demonstranten. Mehrere Verhaftungen wurden gemeldet.

Die vergiftete politische Kultur in den USA trat in der TV-Debatte zwischen Donald Trump und seinem Gegenkandidaten Joe Biden deutlich zutage. Ganz gleich, wer von beiden die Wahl gewinnt, es wird vermutlich weitere Gewalt geben, besonders wenn das Ergebnis knapp ausfallen sollte.

Quelle: Russia Today (RT) vom 26.10.2020

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Nordamerika – US-Wahl: Schlägereien zwischen Anhängern und Gegnern Trumps

  1. Annette sagt:

    Der hiesige Radiosender RLH (Radieo Lippewelle Hamm) tönt heute „neutrale Infos“ über Trump. Sinngemäß hätte Trump vor 4 Jahren einer Frau in den Schritt gefaßt.

    Was fehlt noch? Mit den Fingern in den Ohren rumpuhlen?

    Widerliche Anti-Trump Kampagne !
    Was ist denn mit J. B. (nicht Jim Beam)? Demenz läßt grüßen?

  2. Ulrike sagt:

    Und wenn man liest welche Hollywood Gestalten für Biden sind kommt einem das grosse Kotzen. Alles Brüder im Geiste……
    Die haben Angst vor Guantanamo.

  3. Kleiner Grauer sagt:

    Mir ist der Wahlkampf etwas werkwürdig ruhig. Was sonst hier die Hurenpresse als Schlammschlacht gegen „Nazis“ mit Pflastersteinen führt, kommt gegen Trump nicht vor. DIE sind sich sicher, daß der Biden die Schlammschlacht in den Briefwahl Couverts gewinnt! Der Wähler entscheidet endgültig drei Tage vor der Wahl. Das haben diese Demokratten festgestellt. Der Sonntag wird interessant was da an Brocken durch die Luft fliegt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.