Epidemiologe Stöhr: Europas Impfstoffsolidarität „fällt Politikern jetzt auf die Füße“

Klaus Stöhr (IMAGO/teutopress)
Europa steht wegen der Impfpolitik in der Kritik. Aber von der Lage in Europa könnten Entwicklungsländer nur träumen, meint der Epidemiologe Klaus Stöhr (IMAGO/teutopress)

Der Epidemiologe und frühere Leiter des WHO-Influenza-Programms, Stöhr, hat eine weitsichtige Planung der Impfstoffverteilung in der Corona-Pandemie angemahnt.

Stöhr sagte im Deutschlandfunk, rund 20 Prozent der Weltbevölkerung hätten sich 60 Prozent des Impfstoffs gesichert. Im südlichen Afrika und großen Teilen Asiens gebe es einfach keinen Impfstoff zu kaufen. Von der Lage in Europa könnten Entwicklungsländer nur träumen.

Der Epidemiologe regte an, Situationen wie die aktuelle vorher zu planen. Die Verteilung der Impfstoffabgabe könne nicht mitten in der Krise erfolgen. In Zukunft müssten die entwickelten Staaten international besser zusammenarbeiten, um dem moralischen Anspruch einer Gesellschaft des 21. Jahrhunderts gerecht zu werden.

Stöhr lobte, dass Deutschland und die EU viel Geld für die internationale Impf-Initiative Covax gegeben hätten. Er sei überrascht, dass Europa im Sommer überhaupt Impfsolidarität gezeigt habe. Diese falle den Politikern nun aber auf die Füße, da die  Wähler erwarteten, dass die Regierungen für sie einträten.

Auch die Menschenrechtsorganisation Amnesty International fordert eine gerechte globale Verteilung von Impfstoffen. Die Pandemie sei zudem von vielen Regierungen als Vorwand benutzt worden, Menschenrechte einzuschränken. Daher seien die Bekämpfung des Coronavirus und die Impfstoffverteilung ein Hauptanliegen von Amnesty geworden, sagte die neue Generalsekretärin Callamard.

Quelle: Deutschlandfunk vom 07.04.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Epidemiologe Stöhr: Europas Impfstoffsolidarität „fällt Politikern jetzt auf die Füße“

  1. ron poul sagt:

    Diese widerliche Kreatur, war letzten im Talk im Hangar, da hat der nur kriminelle Pharmkonzernphrasen vom Stapel gelassen. Gut merken diese widerliche Fratze. Für später.

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Auszug
    #Im südlichen Afrika und großen Teilen Asiens gebe es einfach keinen Impfstoff zu kaufen.#
    Auszug Ende
    Stimmt! DIE sagen: Euren Wahnsinn machen wir nicht mit und füttern die Pharmaka, wegen nichts, aus der Mupped Serie „Schweine in im Weltall!“

  3. Ulrike sagt:

    Schaut doch dem Kerl in die Visage – sagt alles.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.