Polizei Zwickau stellt klar: „Freie Presse“ hat Fake-News über die FREIEN SACHSEN verbreitet!



Na, das ist ja eine Schützenhilfe von unerwarteter Seite: Die Freie Presse hatte in einem Artikel am 23. Dezember behauptet, der Zwickauer Polizeipräsident würde den FREIEN SACHSEN vorwerfen, Videos von Polizeiübergriffen zu „verfälschen“ – ein etwas milderes Wort für Manipulation. Natürlich fälschen die FREIEN SACHSEN keine Videos, die Realität ist hart genug. Nachdem unsere Rechtsabteilung juristisch gegen die Polizeidirektion Zwickau vorgegangen ist, stellt diese jetzt klar: Die Aussage ist so nie gefallen, die Freie Presse hat sich selbst etwas hinzuinterpretiert und dem Polizeipräsidenten Wörter hinzugedichtet.

Nun, wir sind gespannt, ob die Freie Presse jetzt eine Gegendarstellung druckt oder unsere juristische Offensive weiter geht – dann direkt gegen die Fake-News-Verbreiter.

@freiesachsen

Quelle: Freie Sachsen auf Telegram

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 28.12.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Polizei Zwickau stellt klar: „Freie Presse“ hat Fake-News über die FREIEN SACHSEN verbreitet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.