Marokkanischer Söldner Saadoun ficht Todesurteil an

Die Verteidigung des marokkanischen Söldners Brahim Saadoun, der in der Volksrepublik Donezk wegen seiner Teilnahme an Kampfhandlungen als Söldner im Bestand der ukrainischen bewaffneten Verbände zum Tode verurteilt worden war, hat beim Obersten Gericht der DVR Berufung gegen das Urteil eingelegt. Das teilte der Pressedienst des Gerichts am Freitag mit. Es heißt in der Mitteilung:

„Ein Antrag des Anwalts von Brahim Saadoun auf Änderung des Strafmaßes ist heute bei der Berufungskammer des Obersten Gerichtshofs eingegangen.“

Zuvor hatte das Oberste Gericht gegenüber RIA Nowosti den Empfang der Berufung des ebenfalls zur Hinrichtung verurteilten britischen Söldners Shaun Pinner bekanntgegeben.

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 02.07.2022

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
birgit
birgit
1 Monat zuvor

Weg damit, dalli, dalli, ohne Diskussion oder Verhandlung. Er ist ein bezahlter Mörder, also muß er auch mit so einer Strafe rechnen. Die HLKO greift nicht !

Ulrike
Ulrike
1 Monat zuvor
Reply to  birgit

Genauso sehe ich das auch.