Syrien – USA bedauern Luftangriff auf syrische Armee mit vielen Toten


Anzuege.de

Ein US-Kampfflugzeug startet von einer Militärbasis im türkischen Incirlik (Archivbild von 2012). (ap / Jason Gamble)
Ein US-Kampfflugzeug startet von einer Militärbasis im türkischen Incirlik in Richtung Syrien. (ap / Jason Gamble)


Die USA haben ihr Bedauern über den Luftangriff auf syrische Regierungstruppen geäußert.

Die amerikanische UNO-Botschafterin Power sprach vor einer
Dringlichkeitssitzung des Sicherheitsrats in New York von einem Irrtum und erklärte, man sei betrübt über den Tod von Menschen. Der Vorfall werde untersucht. Die Sitzung war von Russland beantragt worden. Die Regierung in Moskau erklärte, der Angriff stelle die mit Washington getroffenen Vereinbarungen über einen gemeinsamen Kampf gegen die Terrormiliz IS in Syrien in Frage. Bei dem Angriff von Kampfflugzeugen der US-geführten Anti-Terror-Koalition waren mehr als 60 syrische Soldaten getötet worden. Die US-Armee war nach eigenen Angaben davon ausgegangen, dass es sich um IS-Stellungen handelt.

Quelle: Deutschlandfunk vom 18.09.2016

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Syrien – USA bedauern Luftangriff auf syrische Armee mit vielen Toten

  1. Ulrike sagt:

    Ein Versehen – dass ich nicht lache. Das passiert denen doch nicht.

  2. Michael Meinel sagt:

    Eine eiskalte Lüge – die falschen Stellungen angegriffen ?
    Die Ziele werden doch ,unter Anderem von DEUTSCHEN Truppenteilen , aufgeklärt !!

  3. Birgit sagt:

    Die wissen ganz genau wer wo steht ! Die Technik erlaubt jede Überwachung. Es ist eine verdeckte eiskalte Kriegserklärung an die Föderation. Die USA schwächen die regulären Truppen um ihr böses Spiel fortsetzen zu können. Ein Versehen gibt es dabei nicht.

    Die US Generäle kochen vor Wut, weil sich Putin bisher nicht reizen ließ.

    • Michael Meinel sagt:

      Genau – die USA legen es auf einem globalen Koflikt an und hoffen damit ihre Wirtschaft , die auf Kriegsführung ausgerichtet ist , wieder in Gang zu bringen oder Kaiser Wilhelm´s Spruch (leicht abgewandelt) :“Am US – amerikanischen Wesen , soll die Welt genesen“ !

  4. N.E.S.A.R.A. sagt:

    da dieses kriminelle US GESINDEL illegal in syrien rumtreibt und dort einen illegalen VÖLKERRECHTSWIDRIGEN KRIEG führt kann dass kein versehn sein…der einzige der sich an den waffenstillstand hält ist derzeit ASAD

  5. Ulrike sagt:

    Die kennen doch jedes Mauseloch dort. Und dann soll alles ein Versehen gewesen sein. Für wie blöd halten die eigentlich die Welt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.