Merkwürdiges aus dem Flugbetrieb………

Fluglärm stört, lärminfo.at

Die Gebetszeit fiel mit der Boarding-Zeit zusammen, und die Muslime begannen im Flugzeug zu beten, und das Flugzeug konnte nicht starten. Was denken Sie?

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 19.11.2023

Sie finden staseve auf Telegram unter

https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
10 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Ulrike
Ulrike
8 Monate zuvor

Da hilft nur eines: abschieben und nochmals abschieben. Keiner braucht dieses Gebrassel.

Sylvester Ohnemus
Sylvester Ohnemus
8 Monate zuvor

Hinsetzen oder Rausschmiss. Die Religionen haben kein Freibrief. Die persönliche Freiheit endet an der Einschränkung Anderer. Die westliche Welt ist säkularisiert, frei von Glaubensereiferer.

Det
Det
8 Monate zuvor

„Die persönliche Freiheit endet an der Einschränkung Anderer“.
Da stimme ich Ihnen voll zu!
„Die westliche Welt ist säkularisiert, frei von Glaubensereiferer.“

Was bedeutet eine „säkulare Welt“??
„Gott braucht uns nicht, aber wir brauchen ihn“ hat sich Bruno Gröning, der Wunderheiler, einmal geäußert. Und ich denke, dass es sich so verhält. Anders ausgedrückt, wie Jesus es gesagt haben soll:
„Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater außer durch mich.“ Und damit ist alles gesagt Punkt

Sylvester Ohnemus
Sylvester Ohnemus
8 Monate zuvor
Reply to  Det

Die Suche nach Halt und der Sinn des Lebens ist in der modernen Welt einer individuellen Sinnfrage gewichen. Schaut man in die Geschichte zurück hat sich Religion und Religiosität in den letzten Jahrtausenden immer wieder verändert. Heute hat die Wissenschaft einige Fragen der Entstehung beantwortet, die früher in den religiösen Lehren eine ganz andere Geschichte erzählt haben. Noch heute haben wir in den Kulturen unterschiedliche Ausprägungen darüber. Religionen bieten heute nicht mehr die Antworten, die es in der modernen Zeit braucht. Zu viele Verbote, widerlegte Lehren, Erkenntnisse über die Entstehung der Erde und die Evolution von Flora und Faune lassen immer mehr Menschen in der westlichen Welt aus den Kirchen austreten. Viele Menschen finden in den Dogmen der Kirchen keine befriedigenden Antworten auf die Herausforderungen in der heutigen Zeit. Das heißt nicht, dass die Leute nicht mehr gläubig sind, sondern eine andere Religiosität ausleben, die sich an den gewonnenen Erkenntnissen und Bedürfnissen orientieren.

kairo
kairo
8 Monate zuvor

Religionen bieten heute nicht mehr die Antworten, die es in der modernen Zeit braucht.

O doch, gerade heute. Die Wissenschaft hat die Religion keineswegs überflüssig gemacht. Beide spielen auf völlig verschiedenen Ebenen. Die Wissenschaft kann uns viele Abläufe erklären, aber nicht die Gründe dafür. Ebensowenig den Zweck unserer Existenz und wohin wir individuell und die Menschheit letztlich gehen.

Viele Menschen finden in den Dogmen der Kirchen keine befriedigenden Antworten auf die Herausforderungen in der heutigen Zeit.

Das allerdings ist ein wahres Wort. Die Kirchen haben auf der ganzen Linie versagt. Die Reaktion der Menschen darauf kann man an den hohen und weiter steigenden Zahlen der Kirchenaustritte ablesen.

Das heißt nicht, dass die Leute nicht mehr gläubig sind, sondern eine andere Religiosität ausleben, die sich an den gewonnenen Erkenntnissen und Bedürfnissen orientieren.

Es gibt keinen, der nicht irgendwelche religiösen Vorstellungen hat – selbst, wenn er es leugnet. Ob er deswegen unbedingt mit einer Organisation verbunden sein muss, ist eine andere Frage.

Eine Religion allerdings, die wir uns selbst nach unseren Wünschen oder Bedürfnissen zusammenschustern, bringt letzten Endes nicht viel. Da lernt man doch nichts. Religion bezieht sich doch in der Regel auf eine höhere Quelle, die uns etwas offenbart, was wir selbst nicht wissen können.

Sylvester Ohnemus
Sylvester Ohnemus
8 Monate zuvor
Reply to  kairo

Es gibt keinen, der nicht irgendwelche religiösen Vorstellungen hat – selbst, wenn er es leugnet. Ob er deswegen unbedingt mit einer Organisation verbunden sein muss, ist eine andere Frage.

Die Mehrzahl der Astrophysiker ist nicht im religiösen Sinne gläubig. Mehrheitlich sind sie Atheisten. Das bedeutet nicht, dass sie nicht nicht glauben, sondern auf andere Art und Weise einen Glauben gefunden haben, der nicht aus heiligen Schriften der Weltreligionen stammt. Wenn man den tieferen Sinn hinterfragt warum es uns Menschen gibt ist das eher im spirituellen Kontext zu sehen. Ich bin eher pragmatisch und seh uns als logische Folge eines evolutionären Prozesses. Die Physik gibt einem dazu viele plausible Informationen. Religiosität ist von Menschen gemacht. Damit hat man sich aus dem jeweiligen historischen Stand die Dinge erklärbar gemacht. Religion war Friedensstifter und moralische Überzeugung, gleichzeitig bestrafte sie Menschen, die an Christus glaubten und später diejenigen, die nicht daran glaubten. Lange davor hatte der Mensch an viele Götter geglaubt bis die Überzeugung sich auf nur einen Gott verdichtete. Heute können die Seiten mit den wissenschaftlichen Erkenntnissen neu beschrieben werden. Wer sich aufgeklärt fühlt kann dennoch an beides glauben. An das was Religion im positiven Sinne vermitteln möchte und das was die wissenschaftliche Forschung aussagen. Darin ist kein Widerspruch.

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
8 Monate zuvor

Die beten darum dass die Erde eine Kugel ist, weil DIE im Flugzeug Rumkugeln wollen.

kairo
kairo
8 Monate zuvor

Die Sache dürfte wohl zivilrechtliche Folgen haben. So ein verhinderter Flug ist eine reichlich teure Angelegenheit. Aber was spielt das schon für eine Rolle, alles Gold und Silber gehört Allah. Er kann sicher ein wenig davon abgeben.

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
8 Monate zuvor
Reply to  kairo

 ###Er kann sicher ein wenig davon abgeben.###
Ihr wollt aber immer alles, darum pocht der Euch auch auf die krampfenden Finger!

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
8 Monate zuvor

Denen Ihre Schädel müssen nach Osten zeigen wenn Sie beten und die Christen verfluchen. Hoffentlich hat der Fehler gemacht  und bekommt von
seinem Gott die Rechnung!