Wladimir Putin und Kim Jong-un demonstrieren starke Zusammenarbeit

Für das Treffen mit Kim Jong-un legte Putin eine alte Gewohnheit ab ...

Wladimir Putin und Kim Jong-un

‼️!

🇷🇺Die Gespräche zwischen Wladimir Putin und Kim Jong-un wurden in Pjöngjang in einem breiten Format abgeschlossen und dauerten mehr als eineinhalb Stunden.

🤝Beide Länder erklärten, ihre strategische Zusammenarbeit zu verstärken. Wladimir Putin betont, dass Russland gegen die jahrzehntelange imperialistische Politik der USA kämpfe. Er zeigte sich zuversichtlich über die weitere Entwicklung der Beziehungen und lud Kim Jong-un zu einem Besuch nach Moskau ein. Der koreanische Staatschef stellte fest, dass die Beziehungen in einer blühenden Ära eingetreten seien.

✈️Der russische Präsident beendete heute seinen Besuch in Nordkorea. Danach steht ein Besuch in Vietnam auf dem Programm. Befindet sich Russland immer noch in der globalen Isolation, Frau von der Leyen?😎🧐

Zum Video auf X

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 20.06.2024

Sie finden staseve auf Telegram unter

https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Ulrike
Ulrike
24 Tage zuvor

Haben wir alles den Amerikanern und der unfähigen EU zu verdanken.

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
24 Tage zuvor

Es wächst zusammen, was zusammen gehört!

kairo
kairo
24 Tage zuvor

Befindet sich Russland immer noch in der globalen Isolation, Frau von der Leyen?

Offenbar ja, wenn man sich schon mit einem derart abstrusen Regime zusammentun muss.

birgit
birgit
24 Tage zuvor
Reply to  kairo

Vielen Dank für die Lachnummer !

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
24 Tage zuvor
Reply to  kairo

Wechsel unbedingt die Tablettem oder das Kraut! Das ist ein Befehl!

Hast Du etwa Geld in Euro in Frankreich angelegt? Dann verstehe ich Dich-das ist weg. Frankreich ist absolut sicher Pleite und noch weitere sechs „Staaten“ aus der EU. Wir kommen unserer Befreiung immer näher! Der Rubel rollt für uns!

Det
Det
23 Tage zuvor
Reply to  kairo

Was heißt „abstruser Staat“??
Nordkorea, der Iran, die USA unincorporated (We The People) und noch einige Inselstaaten im Pazifik haben sich nicht unter der Knute Roms begeben und dafür einen hohen Preis bezahlt. In Nordkorea hat man nicht vergessen was die USA Inc., die britische Corporation, dort im Korea-Krieg angerichtet haben.