Russland: 50.000 Zivilisten sind innerhalb von 48 Stunden aus dem Osten von Aleppo geflohen


Moskau (Irna/ParsToday) – Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums sind in den letzten zwei Tagen rund 50.000 Zivilisten aus dem Osten von Aleppo geflohen.

Nach Angaben des Sprechers des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow am Samstag, hat die syrische Armee den Angriff auf östliche Gebiete Aleppos ausgesetzt, um die Bewohner zu evakuieren.

mensch-person-vorderseite-1

Konaschenkow zufolge haben mehr als 20.000 Zivilisten die  Gebiete, die unter Kontrolle von Terrorgruppen stehen, verlassen.

Die syrische Armee veröffentlicht Bilder über die Flucht von Zivilisten live.
Laut diesem Bericht stehen 93 Prozent der Gebiete von Aleppo unter Kontrolle der syrischen Armee.

Auch amerikanische und russische Militärexperten und Diplomaten haben heute in Genf Details über die Flucht der Gegner aus dem Osten Aleppos überprüft.


Buonissimo World

Quelle: Pars Today (Iran) vom 10.12.2016

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Russland: 50.000 Zivilisten sind innerhalb von 48 Stunden aus dem Osten von Aleppo geflohen

  1. Karl D. sagt:

    Das ist eine gute Botschaft zum 3. Advent. Wandern die Flüchtlinge nun nach Damaskus oder werden sie von der US-Luftwaffen nach Frankfurt am Main gebracht?

    Niemand darf in in Europa wegen einer Geldforderung in Haft genommen oder zu einer eidesstattlichen Versicherung (EV) gezwungen werden: Nach dem Protokoll Nr. 4 zur Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten, durch das gewisse Rechte und Freiheiten gewährleistet werden, die nicht bereits in der Konvention oder im ersten Zusatzprotokoll in der Fassung des Protokolls Nr. 11 vom 16.09.1963 enthalten sind, ist die Freiheitsentziehung wegen zivilrechtlichen Schulden und somit auch Beugehaft für die Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung Menschenrechtsverletzung pur!

    Die Abgabe der eidesstattlichen Versicherung darf nicht erzwungen werden, da es nicht erlaubt ist, gegen sich selbst unfreiwillig eine Erklärung abzugeben. Meine Fragen:

    Auf welcher Rechtsgrundlage durfte wer im Jahr 1918 und später am 8. und 9. Mai 1945 eine Kapitulation mit wem unterzeichnen? Ist die erzwungene Kapitulation überhaupt rechtsgültig? Die USA haben auf den Rheinwiesen entwaffnete Feinde verhungern lassen und keine Kriegsgefangenen, denn das ist verboten!

    Beschwerdestelle ist die Alliierte Kommandantur, Clayallee 170 in 14191 Berlin mit Telefon 030-83050 und Email-Adresse feedback@usembassy.de und noch immer hat die BRD 173 Standorte der USA, 37 der Engländer und 35 der Franzosen. Wem ist bekannt…..

    1. daß die Alliierten voraussetzen, alle Alliierten Gesetze zu kennen?

    2. daß die Bundesregierung bestätigt hat, Besatzungsrecht gilt?

    3. daß im Bundesgesetzblatt steht, Besatzungsrecht gilt vor allen anderen?

    4. daß niemand als Jurist tätig sein darf ohne Erlaubnis der Alliierten?

    Wer das bislang nicht wusste, sollte dringendst Sachkenntnis erwerben.

    Peter Frühwald hat die aktuell gültige Shaef-Gesetzgebung als Buch aufgelegt und in einem Vorwort erklärt, anhand auch von Dokumenten und Fakten, warum das Besatzungsrecht in Deutschland in vollem Umfang Gültigkeit hat. Was ist daran verwerflich? Du, ich und viele andere können durch Mitgliedschaft in https://www.facebook.com/groups/PegidaPartei viel ändern.

    Der Hooton-Plan ist noch erfolgreich, aber wir sollten das schnell stoppen! BRD und DDR wurden 1991 durch den 2+4-Vertrag aufgehoben. Das Deutsche Reich ist nicht handlungfähig. Sind Deutsche seit 1991 staatenlos? Die Gebiete der ehemaligen DDR und BRD sind immer noch von den USA besetzt, ob erloschen oder nicht. Wer braucht einen Kaiser oder Führer?

  2. Ulrike sagt:

    Keine Angst Karl D. Murksel wird die alle aufnehmen unter dem Deckmäntelchen Humanität. Das Volk wird nicht gefragt.

    Letztens kam im Fernsehen ein Bericht über Gebiete in Syrien wo kein Krieg ist.
    Das Nachtleben und restliches öffentliches Leben total intakt. Die Reichen feiern dort.

    Also warum sollen wir Flüchtlinge von dort nehmen? Die sollen nach Damaskus zu ihresgleichen fliehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.