Iran und Ungarn wollen Zusammenarbeit ausbauen

Budapest (IRIB) – Verantwortungsträger Irans und Ungarns haben vor, ihre bilateralen Kooperationen auszubauen.

Das sagte der iranische Botschafter in Ungarn, Gholamali Rajabi-Yazdi, am Montag bei einem Treffen mit iranischen Ärzten, die in Ungarn leben. Dafür sprechen auch die jüngsten Besuche  des ungarischen Premierministers, Víctor Orbán, und des Parlamentspräsidenten, László Kövér, im Iran sowie die Unterzeichnung von mindestens 10 Absichtserklärungen und Kooperationsabkommen, so Rajabi-Yazdi. Die Ausweitung der Zusammenarbeit zwischen Teheran und Budapest sei laut dem Botschafter Irans im Intersesse beider Lände. „Teherans Politik besteht darin, den Kontakt zwischen den im Ausland lebenden Iranern mit den Wissenschafts- und Kulturkreisen im Iran zu steigern“, fügte er hinzu. Ferner unterstrich Rajabi-Yazdi die Bedeutung der Präsenz iranischer Ärzte in Ungarn und deren positive Rolle bei der Stärkung des kulturellen und gesellschaftlichen Kontaktes zwischen beiden Ländern.


ReineBaumwolle.de

Quelle: Pars Today (IRAN) vom 02.01.2016

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.