Nordafrikaner versuchen Vergewaltigung in Magdeburg an 23-Jähriger

Die Polizei in Magdeburg hofft nach einer versuchten Vergewaltigung auf Zeugenhinweise. Wie die Ermittler mitteilten, wurde Freitagabend eine 23-Jährige in der Förderstedter Straße von zwei Männern überfallen. Einer habe sie auf den Boden gezogen und ihr mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Dann sollen die Männer versucht haben, die junge Frau zu vergewaltigen. Weil sie laut schrie, wurde eine andere Frau aufmerksam. Die Täter flüchteten. Die beiden Männer beschrieb die junge Frau als südländisch und etwa 25 Jahre alt. Einer von ihnen habe ein schwarz-rot kariertes Tuch getragen.

Quelle: MDR vom 19.02.2017 (Überschrift geändert Redaktion staseve)

mensch-person-vorderseite-1

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Nordafrikaner versuchen Vergewaltigung in Magdeburg an 23-Jähriger

  1. Pingback: Nordafrikaner versuchen Vergewaltigung in Magdeburg an 23-Jähriger | StaSeVe Aktuell

  2. Schmid von Kochel sagt:

    … und die Politiker schauen tatenlos zu. Wer hat denn in BRD überhaupt noch was zu sagen ? Diese Nofris machen was sie wollen und deutsche Frauen und Kinder werden geschändet. Rechtsfreie Gebiete werden immer mehr. Die BRD gibt denen auch noch Geld, gehts noch ?

  3. Ulrike sagt:

    Es nur noch zum kotzen was wir uns von diesem Dreckspack gefallen lassen müssen weil unsere Politik es so will.
    Der Deutsche ist nur noch Mensch 2. Klasse. Nur noch das Gesindel wird hofiert und erhält jeglichen erdenklichen Luxus wovon unsere armen Rentner nur träumen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.