Berlin: Polizei gelingt Schlag gegen Islamisten-Netzwerk


Gourmet Heimes®

25. Mai 2017
Berlin: Polizei gelingt Schlag gegen Islamisten-Netzwerk
KULTUR & GESELLSCHAFT

Berlin. Erneut schlug die Polizei gegen Islamisten in der Hauptstadt zu. Den potentiellen Terroristen kamen die Ermittler offenbar durch deren Verwicklungen in den #Drogenhandel auf die Spur. Neun Männer wurden bei der Razzia am Mittwochmorgen festgenommen. „Vier davon sind dem gewaltbereiten islamistischen Spektrum zuzuordnen“, teilte die Polizei mit.

In den Berliner Bezirken Neukölln, Köpenick, Marzahn und Zehlendorf wurden sechs Wohnungen und andere Räume durchsucht, dabei beschlagnahmten Polizei und Staatsanwaltschaft Waffen, Drogen und elektronische Geräte wie Handys und Computer. Gegen drei der mutmaßlichen Islamisten lagen bereits Haftbefehle vor, der vierte soll nun einem Richter vorgeführt werden.

Immer wieder kommt es zu Verstrickungen von #Islamisten und #Rauschgifthandel, auch der Berliner Weihnachtsmarktattentäter #Anis Amri war als Drogenverkäufer für den organisierten Rauschgifthandel in Berlin tätig. (tw)

Quelle: zuerst.de vom 25.05.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Berlin: Polizei gelingt Schlag gegen Islamisten-Netzwerk

  1. Pingback: Berlin: Polizei gelingt Schlag gegen Islamisten-Netzwerk | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Haha jetzt schnell vor der Wahl mal ein paar festnehmen damit das dumme Wahlvolk meint es passiert endlich was.

  3. meckerpaul sagt:

    Die Wahl beeinflussen mit diesen Meldungen.
    Wer diesen Lügen noch „Glauben“ schenkt, dem ist nicht mehr zu helfen.
    Schnell ein paar Meldungen gut in der Lügenpresse platziert und der Handy-Glotzer läßt sich dann noch schneller manipulieren und wählt dann diese „GUTmenschen“.

    Ein Einzelfall, wieder einmal.

    Die anderen werden verschwiegen, nicht benannt und vertuscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.