Auseinandersetzung am Hauptbahnhof: Zeugenaufruf nach Massenschlägerei in Dresden

Festnahmen nach Massenschlägerei in Dresden
Kurz nach 20 Uhr rückte die Polizei an.Bildrechte: MDR/Telenewsnetwork
Festnahmen nach Massenschlägerei in Dresden
Bildrechte: MDR/Telenewsnetwork

Nach einer #Massenschlägerei am #Hauptbahnhof sucht die Polizei in #Dresden Zeugen. Ersten Erkenntnissen zufolge waren am Donnerstagabend gegen 20:10 Uhr elf Männer im Alter zwischen 18 und 36 Jahren aneinandergeraten. Passanten hatten die Polizei informiert, nachdem auch Schüsse gefallen waren.

Gruppen aus Dresden und Berlin

Festnahmen nach Massenschlägerei in Dresden
Bildrechte: MDR/Telenewsnetwork

Beamte der Bundespolizei erreichten zuerst den Tatort und konnten elf Männer stellen. Es handelt sich um sechs #Deutsche, zwei #Iraker, zwei #Albaner und einen #Syrer. Zwei Männer im Alter von 22 und 36 Jahren wurden verletzt und mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizisten konnten zudem vor Ort eine Schreckschusspistole, Messer und einen Baseballschläger sicherstellen.

Wie die Polizei MDR SACHSEN bestätigte, waren die beiden Gruppen aus Dresden und Berlin. Nach Medienberichten handelte sich um zwei Gruppen aus der Rapper-Szene, eine aus Dresden und eine aus Berlin. Aus einer Schreckschusswaffe wurden demnach mindestens drei Schüsse abgegeben. Die Polizei nahm zunächst zwei Männer fest. Gegen sie wird wegen Landfriedensbruchs ermittelt. Wie es zu dem Streit kam, ist noch unklar.

Festnahmen nach Massenschlägerei in Dresden
Bildrechte: MDR/Telenewsnetwork

Zeugenaufruf:

Zeugen, welche die Auseinandersetzung beobachte haben, werden gebeten, sich bei der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden.

Quelle: MDR vom 24.07.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Auseinandersetzung am Hauptbahnhof: Zeugenaufruf nach Massenschlägerei in Dresden

  1. Ulrike sagt:

    Lasst doch das Gesindel das unter sich ausmachen. Da dürften keine Steuergelder verschwendet werden.
    Welche Deppen rufen da immer die Polizei?

  2. meckerpaul sagt:

    Kaum zeigen die uns ihre „wertvolle“ KULTUR? schon hindert man die daran uns diese Kultur zu vermitteln. Was für ein böses Volk aber auch.
    RAUS mit dem Pack!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.