Vorfall am Dienstagabend: Verdächtiger nach Messerattacke am Leipziger Hauptbahnhof auf freiem Fuß

 


Dildoking

Ein 24-Jähriger, der am Dienstagabend vor dem Leipziger Hauptbahnhof unter anderem einen 16-Jährigen mit einem Messer verletzt haben soll, ist weiter auf freiem Fuß.

Blick auf den Leipziger Hauptbahnhof. (Archivfoto)

Blick auf den Leipziger Hauptbahnhof. (Archivfoto)

Quelle: Dirk Knofe
 

Leipzig. Nach einer Auseinandersetzung am Dienstagabend vor dem Leipziger Hauptbahnhof, bei der laut Polizei drei Personen durch Messerstiche verletzt wurden, ist der mutmaßliche Angreifer weiter auf freiem Fuß. Gegen den 24-Jährigen wurde kein Haftbefehl erlassen, teilte die #Staatsanwaltschaft Leipzig am Donnerstag mit. Die Ermittlungen gegen ihn dauerten noch an. Der Mann wurde zwar bereits am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt, musste aufgrund der unklaren Sachlage aber wieder freigelassen werden.

Nach ersten Erkenntnissen der Behörden soll der 24-Jähriger einem Jugendlichen vor dem Hauptbahnhof Drogen angeboten haben. Als der 16-Jährige dies ablehnte, habe ihm der 24-Jährige ein Handy aus der Hand gerissen, heißt es weiter. Der Jugendliche wollte sein Eigentum dann zurückholen, wurde dabei vom mutmaßlichen Täter mit einem Messer attackiert und erlitt Schnittverletzungen an Hand und Gesicht, so die Angaben der Behörden.

Dem Opfer kamen dann angeblich mehrere andere Menschen zu Hilfe, die ebenfalls mit Messern bewaffnet gewesen sein sollen. Zwei von diesen Männern zogen sich auch oberflächliche Schnittverletzungen zu, teilte die Polizei mit. Beamte nahmen den mutmaßlichen Täter später fest.

Wegen der bisher noch nicht vollständig aufgeklärten Situation suchen die Beamten weiterhin Zeugen, die sich am Dienstagabend gegen 19.30 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz aufgehalten haben und nähere Angaben zum Geschehen machen können. Auch kleinere Hinweise und Wahrnehmungen seien relevant. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kripo in der Dimitroffstraße 1 in Leipzig oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 zu melden.


Höllberg

Quelle: Leipziger Volkszeitung (LVZ) vom 05.10.2017

Anmerkung der Redaktion staseve: Wieder keine Angabe der Nationalität. Der geübte Leser kennt sich aus.

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Vorfall am Dienstagabend: Verdächtiger nach Messerattacke am Leipziger Hauptbahnhof auf freiem Fuß

  1. Pingback: Vorfall am Dienstagabend: Verdächtiger nach Messerattacke am Leipziger Hauptbahnhof auf freiem Fuß | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.