Zeitungsbericht: Krankenkassen weisen hohe Überschüsse aus


XXL-Sizes

Die Chipkarten verschiedener Krankenkassen liegen am Dienstag (14.08.2012) in Berlin unter einer Brille nebeneinander auf einem Tisch.  (dpa / Robert Schlesinger)
Versichertenkarten verschiedener Krankenkassen (dpa / Robert Schlesinger)

Die mehr als einhundert #gesetzlichen Krankenkassen haben ihre Überschüsse weiter erhöht.

Wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ berichtet, belief sich die Summe Ende September auf 2,5 Milliarden Euro. Die Rücklagen aller #Krankenkassen seien auf den neuen Rekordwert von mehr als 18 Milliarden Euro gestiegen, hieß es weiter. Hinzu komme die Finanzreserve des #Gesundheitsfonds, die zum Jahresende etwa 8,5 Milliarden Euro betragen werde, schreibt das Blatt.


agrosprouts.at

Quelle: Deutschlandfunk vom 23.11.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Zeitungsbericht: Krankenkassen weisen hohe Überschüsse aus

  1. Pingback: Zeitungsbericht: Krankenkassen weisen hohe Überschüsse aus | StaSeVe Aktuell

  2. Birgit sagt:

    Na dann schiebt mal den Überschuß EUREN Gästen in den Ar…. !

  3. Ulrike sagt:

    Sos dann können sie ja ihren Goldstücken noch mehr in die fetten Hintern schrieben.
    Neue Zähne etc. brauchen die anscheinend ja alle wenn ich meinem Zahnarzt glauben soll. Der hat die Schnauze auch voll von dem Pack das er behandeln muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.