Pakistan: Tote und Verletzte bei Räumung von Protestlager


Camseller

Polizisten gehen in der pakistanischen Hauptstadt Islamabad gegen eine Protestversammlung der religiösen Gruppierung Tehreek-i-Labaik Ya Rasool Allah vor, über der Menge ist Rauch zu sehen. (AFP / Aamir Quereshi)
Polizei-Einsatz gegen Islamisten in Islamabad (AFP / Aamir Quereshi)

Bei der Räumung eines #Protestlagers religiöser Aktivisten hat es in der pakistanischen Hauptstadt #Islamabad #Tote und #Verletzte gegeben.

Nach Angaben von Rettungskräften kamen sechs Demonstranten ums Leben, mehr als 200 Menschen wurden verletzt. Die etwa 2.000 Islamisten hatten mehr als zwei Wochen lang mit einem Sitzstreik die wichtigste Ausfallstraße lahmgelegt. Grund war ein Streit über die Änderung des Amtseids für Abgeordnete. Der pakistanische Justizminister hatte veranlasst, dass der Name des Propheten Mohammed in der Eidesformel gestrichen wird.

Quelle: Deutschlandfunk vom 26.11.2017


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Pakistan: Tote und Verletzte bei Räumung von Protestlager

  1. Pingback: Pakistan: Tote und Verletzte bei Räumung von Protestlager | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.