Göppingen – Polizei überwältigt Randalierer aus Somalia


Ostseeflug

POLIZEIPRÄSIDIUM ULM

POL-UL: (GP)
Ein Betrunkener wurde am Donnerstag in einer Göppinger Behörde ausfällig.

Ulm (ots) – Der 23-Jährige war gegen 15 Uhr in dem Haus in der Schillerstraße aufgefallen. Zunächst hatte er Wartende angepöbelt, dann schimpfte er in einem Büro. Hier schlug er auch auf das Mobiliar ein. Ein Mitarbeiter des Amts schnappte sich den jungen Mann und brachte ihn in den Flur. Noch bevor er auf die Wartenden losgehen konnte, überwältigte die Polizei den Betrunkenen. Die Beamten brachten den #Somalier auf das Revier. Dort blieb er, auf Anordnung einer Richterin, in Gewahrsam. Ob durch das Verhalten des jungen Mannes #Sachschaden entstanden ist, ist noch nicht bekannt.

++++++++++

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal-de vom 14.12.2017


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Göppingen – Polizei überwältigt Randalierer aus Somalia

  1. Pingback: Göppingen – Polizei überwältigt Randalierer aus Somalia | StaSeVe Aktuell

  2. Birgit sagt:

    Setzt den Affen in eine Baumkrone, da gehört er hin.

  3. Ulrike sagt:

    Zurück nach somalia mit dem Urwaldaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.